Superbanner
 

Super RTL

TV-Sender, privat

Köln, 28.08.2001, 12:32  mediabiz.de

Potthässliche Marsianer kommen nach Deutschland

"Butt-Ugly Martians - Potthässlich und vom Mars" heißt eine 26-teilige Serie, mit der Super RTL ab 3. September montags bis freitags um 15.30 Uhr die Herzen vor allem der acht- bis elfjährigen Jungs erobern will. Lizenznehmer ist unter anderem Hasbro.

<span style="font-weight:bold;">Auf der Licensing Show in New York zeigte der Lizenzgeber Just Group eine Auswahl der Produkte</span>
Auf der Licensing Show in New York zeigte der Lizenzgeber Just Group eine Auswahl der Produkte  
Vermutlich gibt es in den Tiefen das Alls hübschere Jungs als diese. Doch so unansehnlich, wie der Titel nahe legt, sind sie nun auch wieder nicht. Super RTL hat mit der Serie auch die Vermarktungsrechte erworben. Doch liegt nicht die Gefahr nahe, dass besagte Hässlichkeit eine erfolgreiche Vermarktung behindern könnte? Florian Ruckert lacht: "Kinder haben einen sehr spezifischen Geschmack", erklärt der Director Sales and Marketing bei Super RTL. Im Fall solcher Serien sei es gerade die Kunst, jene Grenze nicht zu überschreiten, bei der die Eltern einschreiten könnten. Dies, so Ruckert, sei auch eine natürliche Grenze für Super RTL - nicht nur hinsichtlich des Marketings, sondern auch des Serieneinkaufs. Natürlich betrachte Super RTL die Kinder als autonome Konsumenten. Doch "wenn man dauerhaft im Kindermarkt aktiv sein möchte, braucht man auch die Akzeptanz der Eltern". Kurzfristig möge es verführerisch sein, sich auf die Kinder zu konzentrieren und dabei die elterliche Akzeptanz einfach zu ignorieren; doch "wenn die Eltern ihren Kindern verbieten, Super RTL anzuschauen, macht sich das langfristig sehr negativ bemerkbar". Sorgen dieser Art sind im Fall der "Butt-Ugly Martians" allerdings wohl unnötig. Schon jetzt hat sich in Großbritannien nicht nur die Serie, sondern auch das Spielzeug als Knüller erwiesen.
<span style="font-weight:bold;">Bi Bop-A-Luna, Tu-Ti-Fru-Ti und Do-Wah-Diddy in Aktion</span>
Bi Bop-A-Luna, Tu-Ti-Fru-Ti und Do-Wah-Diddy in Aktion  
Nichts anderes erwartet Ruckert auch für Deutschland. Die Marktforschung des Senders habe nicht nur bei Jungs, sondern auch bei Mädchen "zu fantastischen Ergebnissen geführt". Gerade das vermeintliche Hindernis, das ungewöhnliche Äußere der Charaktere, ist dabei offenbar für den Erfolg verantwortlich: Der scheinbar wenig ansprechende "Look" der Marsianer entpuppe sich laut Ruckert als "witzige, attraktive Form von Hässlichkeit" und durchbreche auf diese Weise "bestimmte Aufmerksamkeitsbarrieren". Da sich die Zielgruppe der "Potthässlichen Marsianer" längst jenseits des Kuscheltieralters befindet, spielen Plüschfiguren beim Merchandising keine Rolle. Der Schwerpunkt der Vermarktung liegt eindeutig beim Actionpotenzial. "Butt- Ugly Martians" hat zwar unübersehbaren Sitcom-Charakter, doch die Handlung ist actionorientiert: Drei junge Marsianer sollen die Erde erobern, verfallen aber alsbald den irdischen Verlockungen. Sie reagieren auf Fast Food, Videospiele und Fernsehen genauso wie die terrestrischen Jugendlichen. Derweil wartet man auf dem Mars auf positive Rückmeldung - die drei müssen also so tun, als steckten sie mitten im Eroberungsfeldzug, während sie die Erde in Wirklichkeit gegen andere Außerirdische verteidigen.

Hasbro bringt Spielfiguren

Ein Qualitätsmerkmal der im Computer entstandenen Serie ist der Wortwitz. Schon die Namen der Titelhelden - Bi Bop-ALuna, Tu-Ti-Fru-Ti und Do-Wah-Diddy - deuten an, dass "Butt-Ugly Martians" keineswegs eine reine Actionserie ist. Aus ihrem Schlachtruf "Let's get ugly" wird "Jetzt wird's hässlich". Der Hit im weltweiten Vertrieb des Spielzeugherstellers Hasbro sind natürlich die "Action Toys". Dazu zählen Figuren mit Strahlenwaffen und futuristischen Fahrzeugen. Weitere Partner von Super RTL sind BMG Ariola Miller für den Video- und Audiobereich, Panini für Sticker- und Comic-Alben sowie der Südwest Verlag für Bücher.


Quelle: Entertainment Media Verlag

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Charts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner