Superbanner
 

30-11-80

Sido

30-11-80 Großansicht
Interpret(en) Sido
Label Urban / VEC
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Hiphop & Rap
Produktionsland Deutschland
Auslieferung KW 2013/48
Bestellnummer 375 314-9
EAN-Code
0602537531493
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2014/50KW 2014/24KW 2014/23KW 2014/22KW 2014/21
Rang 5790928091
Höchste Position: Rang 1 in KW 2013/51
nach oben Daten zum Titel
Edelmetall 1-fach Platin
Label Urban / VEC
Vertrieb Universal Music
Produktionsland Deutschland Deutschland
Bestellnummer 375 314-9
EAN-Code
0602537531493
EAN-Code anzeigen
Genre Hiphop & Rap
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2013/48
nach oben K�nstler
Interpret(en) Sido
nach oben MusikWoche-Kritik

Auch wenn es nicht ganz frei von Ambivalenzen ist, zeigt sich Sido auf seinem fünften Studioalbum als gereifter Künstler, dem es um Werte wie Familie und Arbeit geht. Auch seine Musik hat an Wertigkeit gewonnen. Dazu trägt nicht zuletzt eine illustre Gästeschar von Helge Schneider bis Westernhagen bei.

Bereits auf dem Album "Aggro Berlin" von 2009 hatte sich der einstige Rüpel-Rapper von seinem alten Image aus "Arschficksong"-Zeiten befreit und sich thematisch geöffnet. Diesen Kurs setzt "30-11-80" - der Titel nennt das Geburtsdatum des Künstlers - konsequent fort.

In den Texten des mittlerweile zweifachen Familienvaters und Ehemanns geht es jetzt um Vorbildfunktionen und moralisch fundierte Positionen. Dabei bezieht Sido meistens eine mahnende Beobachterposition, auch wenn er noch immer mit viel Straßengespür und narrativem Talent Geschichten von Verlierern und Außenseitern erzählt.

Die Musik hat etwas von der einstigen Aggression verloren, gewinnt dafür aber an Vielseitigkeit. Ein weiterer Pluspunkt des Albums sind die Gäste: Westernhagen, Genetikk und Marsimoto mischen mit, und mit Helge Schneider liefert sich Sido einen höchst unterhaltsamen und permanent von Absurdität gefährdeten Diskurs über "Arbeit".

Das Album endet mit einem zehnminüigen Epos, für das Sido den deutschen HipHop-Pantheon eingeladen hat: Von Bushido über Smudo bis zu Dr. Renz äußert sich jeder über Sido.

Dietmar Schwenger

Quelle: musikwoche.de

nach oben Mediathek
  • 30-11-80

    Titel der Audiodatei
    30-11-80
    Sido
    Hiphop & Rap


nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right