Superbanner
 

Brave Enough

Lindsey Stirling

Brave Enough Großansicht
Interpret(en) Lindsey Stirling
Label We Love Music / VEC
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Auslieferung KW 2016/33
Bestellnummer 570 717-2
EAN-Code
0602557071726
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2016/47KW 2016/46KW 2016/45KW 2016/44KW 2016/43
Rang 9992907175
Höchste Position: Rang 4 in KW 2016/36
nach oben Daten zum Titel
Label We Love Music / VEC
Vertrieb Universal Music
Bestellnummer 570 717-2
EAN-Code
0602557071726
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2016/33
nach oben K�nstler
Interpret(en) Lindsey Stirling
nach oben MusikWoche-Kritik

Mit "Shatter Me", ihrem zweiten Longplayer, landete die Violinistin aus den USA vor zwei Jahren auf Rang vier der deutschen Charts und verkaufte über 200.000 Exemplare. Auf "Brave Enough" präsentiert Lindsey Stirling eine vertraute Mixtur aus Klassik-, Pop- und Elektronik-Elementen.

In den vier Jahren seit dem gleichnamigen Debütalbum hat die klassisch ausgebildete Violinistin und Tänzerin, die 2014 mit dem Echo in der Kategorie Crossover auszeichnet wurde, ihre Musik kontinuierlich weiterentwickelt.

Die Musikerin blieb dabei ihrem unverwechselbaren Sound, trotz aller Innovationen, auch auf "Brave Enough" treu, das erneut von ihrem abwechslungsreichen Violinenspiel geprägt wird. Die bewährte Mischung aus Klassik und Elektronik bildet auch bei den 14 neuen Tracks das musikalische Rückgrat, immer wieder angereichert mit Pop-, Alternative-Rock- und Country-Anleihen.

Nachdem Stirling erstmals beim Album "Shatter Me", das in Deutschland mit Platin ausgezeichnet wurde, mit Gastsängern zusammenarbeitete, setzt sie auch auf "Brave Enough" mit Erfolg auf fremde Hilfe. Zu den herausragenden Stücken zählen neben dem von Christina Perri gesungenen Titelsong vor allem die elektrisierende Hymne "Something Wild", entstanden mit Unterstützung von Andrew McMahon In The Wilderness, sowie die mit Hilfe von Rivers Cuomo (Weezer) und Rapper Lecrae eingespielte, extrem tanzbare Nummer "Don't Let This Feeling Fade".

Und für den mit pumpenden Beats unterlegten Track "Love Is A Feeling" arbeitete Lindsey Stirling sogar mit EDM-Starproduzent Zedd zusammen.

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

nach oben Tracks

Trackliste


Track Titel
1 Lost Girls 4:35
2 Brave Enough 4:23
3 The Arena 3:52
4 The Phoenix 4:05
5 Where Do We Go 4:16
6 Those Days 3:46
7 Prism 3:33
8 Hold My Heart 3:30
9 Mirage 4:22
10 Don't Let This Feeling Fade 3:37
11 First Light 3:23
12 Love's Just a Feeling 3:49
13 Something Wild 3:45
14 Gavi's Song 4:33

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right