Advertisement Superbanner
 

No Angel

Dido

No Angel Großansicht
Interpret(en) Dido
Label Cheeky / Arista / Sony Music International
Vertrieb Sony Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Produktionsland Großbritannien
Auslieferung KW 2001/04
Bestellnummer 21 80268-2
EAN-Code
0743218026829
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2002/14KW 2002/13KW 2002/12KW 2002/07KW 2002/06
Rang 8258608076
Höchste Position: Rang 2 in KW 2001/18
nach oben Daten zum Titel
Edelmetall 2-fach Platin2-fach Platin
Label Cheeky / Arista / Sony Music International
Vertrieb Sony Music
Produktionsland Großbritannien Großbritannien
Bestellnummer 21 80268-2
EAN-Code
0743218026829
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
MusikWoche besprochen in Heft Nr.: 2001/04
Auslieferung KW 2001/04
nach oben K�nstler
Interpret(en) Dido
nach oben MusikWoche-Kritik

Was lange währt wird endlich ...

Dieses Album der englischen Sängerin ist ein klassischer Spätstarter. Ursprünglich im Juli 1999 in den USA veröffentlicht, nahm die zerbrechlichen Pop-Songs von Dido zuerst niemand so richtig wahr. Inzwischen hat sie von "No Angel" alleine in ihrem Heimatland weit über eine Million Exemplare verkauft.

Bevor sie ihre Solokarriere startete, sammelte Dido bereits bei Faithless, der Band ihres Bruders Rollo, erste Erfahrungen im Musikbusiness. Doch die Rolle als Sängerin stellte sie bald nicht mehr zufrieden, und sie begann, eigene Songs zu schreiben. Das Ergebnis ist schlicht atemberaubend. In den zwölf Stücken, eingespielt mit Hilfe zahlreicher Freunde, verbindet sie auf unverwechselbare Weise sanft schwingende Popmelodien mit geheimnisvollen Texten und geradezu aufreizend lässigen Grooves. Stilistisch lässt sich Dido dabei nicht festlegen und pendelt je nach Gemütslage zwischen Soul-, Pop-, Blues-, Elektronik- und Folk-Elementen. Die Bandbreite reicht von der atmosphärischen, mit schwebenden Synthesizer-Sounds unterlegten Downbeat-Dub-Komposition "Honestly OK" über beschwingte, mit zarten Akustik-Gitarren-Klängen veredelte Pop-Nummern wie "Hunter" bis hin zu introvertierten Balladen wie "My Lover's Gone", in der Dido mit ihrer ebenso eindringlichen wie wandlungsfähigen Stimme markante Akzente setzt. Der herausragende Track ist jedoch "Thank You", den viele Musikhörer in erster Linie als prominent platzierten Sample aus dem Rap-Hit "Stan" von Eminem kennen dürften. Eine von zarten Harmonien getragene Komposition, deren melodischer Reichtum selbst nach ein paar Dutzend Durchläufen noch begeistert. Mit "No Angel" ist Dido ein fast perfektes Pop-Album gelungen, das die Konkurrenz deutlich in ihre Schranken verweist.

Quelle: musikwoche.de

nach oben Tracks

Trackauswahl (Stereo)


Track Titel
1 Here with me
2 Hunter

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right Advertisement