Sky_left Advertisement
Advertisement Superbanner
 
Los Angeles, 01.01.2017, 14:01  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts USA: Rekordmission erfüllt!

Nummer zwei des Jahres 2016: "Rogue One" (Bild: Walt Disney) Großansicht
Nummer zwei des Jahres 2016: "Rogue One" (Bild: Walt Disney)
11,4 Mrd. Dollar wurden 2016 in den US-Kinos umgesetzt - mehr als je zuvor. Am letzten Wochenende des Kinojahres ist es "Rogue One: A Star Wars Story" Clip gelungen, "The First Avenger: Civil War" Clip als zweiterfolgreichsten Film des Jahres abzulösen. Nach 65,7 Mio. Dollar am viertägigen Feiertagswochenende hat der "Star Wars"-Spinoff gesamt bereits 441 Mio. Dollar umgesetzt. Damit liegt im Kinojahr 2016 nur noch "Findet Dorie" Clip mit 486 Mio. Dollar Kasse vor dem Blockbuster von Gareth Edwards, dem Analysten ein Gesamteinspiel von zwischen 500 und 600 Mio. Dollar prophezeien. Damit stellt Walt Disney in der Jahresendabrechnung die drei erfolgreichsten Filme des Jahres, vier der fünf Toptitel des Jahres und sechs der zehn stärksten Kinofilme des Jahres. Fünf Filme des Studios (die bereits genannten plus "The Jungle Book Clip" und "Zoomania") spielten jeweils mehr als 300 Mio. Dollar ein. Als erstes Studio in der Geschichte Hollywoods kam Disney in einem Jahr auf mehr als 2,5 Mrd. Dollar Kasse. Noch nicht ganz klar ist, ob der Major auch die 3,0-Mrd.-Dollar-Hürde nehmen konnte.

"Passengers" hielt sich auf Platz drei (Bild: Sony Pictures) Großansicht
"Passengers" hielt sich auf Platz drei (Bild: Sony Pictures)
Als zweiter Tophit der Feiertagssaison holte sich "Sing" Clip am zweiten Wochenende 56,1 Mio. Dollar Einspiel und schraubte damit seinen Gesamtumsatz auf 179,7 Mio. Dollar. Auf Platz drei folgt der Science-Fiction-Film "Passengers Clip", dem am zweiten Wochenende 19,8 Mio. Dollar beschieden waren, womit er nunmehr gesamt 65,1 Mio. Dollar vorweisen kann. Damit ist der Film mit Chris Pratt und Jennifer Lawrence zwar weiterhin weit entfernt davon, der von der US-Filmkritik prophezeite Flop zu sein, um allerdings in die schwarzen Zahlen zu rutschen, muss der Film vor allem auf dem internationalen Parkett performen. Es wird geschätzt, dass er 400 Mio. Dollar einspielen muss, um den Break-even zu erreichen. "Vaiana" Clip schaffte es mit 13,8 Mio. Dollar auf Platz vier und hat mit gesamt 212,8 Mio. Dollar nunmehr den Sprung über die 200-Mio.-Dollar-Hürde geschafft - als zwölfter Film im Jahr 2016. Die Top fünf beschließt "Fences" Clip von Denzel Washington mit 12,3 Mio. Dollar Kasse. Gesamt kann die Theateradaption bereits 32 Mio. Dollar Umsatz vorweisen.

"La La Land" rockt in weniger als 1000 Kinos (Bild: Studiocanal) Großansicht
"La La Land" rockt in weniger als 1000 Kinos (Bild: Studiocanal)
Einen Erfolgslauf legt auch weiterhin "La La Land" Clip hin: Obwohl immer noch nicht in mehr als 750 Kinos zu sehen, schaffte es das Musical auf 12,1 Mio. Dollar, womit das Gesamtboxoffice nunmehr 36,8 Mio. Dollar beträgt. Der Oscar-Favorit ist damit der erfolgreichste in weniger als 1000 Kinos gezeigte Film des Jahres.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

  • Verleih: Walt Disney
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 15.12.2016
  • Verleih: Walt Disney
    Land/Jahr: USA, Deutschland 2016
    Kinostart: 28.04.2016
  • Verleih: Walt Disney
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 29.09.2016
  • Verleih: Walt Disney
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 14.04.2016
  • Verleih: Universal
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 08.12.2016
  • Verleih: Sony Pictures
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 05.01.2017
  • Verleih: Walt Disney
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 22.12.2016
  • Verleih: Paramount
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 16.02.2017
  • Verleih: Studiocanal
    Land/Jahr: USA 2016
    Kinostart: 12.01.2017

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right Advertisement