Sky_left Advertisement
Advertisement Superbanner
 
München, 11.04.2016, 05:51  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts Deutschland: How to Be Number One

"How to Be Single" bescherte Christian Ditter Platz eins der deutschen KInocharts (Bild: Warner) Großansicht
"How to Be Single" bescherte Christian Ditter Platz eins der deutschen KInocharts (Bild: Warner)
DER SPITZENREITER

Zwei Wochen tanzte "Batman v Superman: Dawn of Justice" Clip an der Spitze der deutschen Charts. Jetzt wurde das Superheldenepos von einer romantischen Komödie gestürzt: "How to Be Single" Clip von Christian Ditter ist die neue Nummer eins. In 374 Kinos gemeldet, kam der Film mit "Fifty Shades of Grey" Clip-Star Dakota Johnson auf ein Gesamtwochenende von 205.000 Zuschauern und knapp 1,8 Mio. Euro Kasse. Ditters vorangegangene Romantikkomödie, "Love, Rosie - Für immer vielleicht" Clip, war vor eineinhalb Jahren mit 105.000 Kinogängern gestartet.

Platz zwei ging an "Huntsman & the Snow Queen" (Bild: Universal) Großansicht
Platz zwei ging an "Huntsman & the Snow Queen" (Bild: Universal)
DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Platz zwei ging an den neu gestarteten "Huntsman & The Ice Queen" Clip, der in 596 Kinos gestartet wurde und bei 130.000 verkauften Tickets bei einem Einspiel von 1,45 Mio. Euro landete. Das Spinoff von "Snow White & the Huntsman" Clip, diesmal ohne Kristen Stewart, aber weiterhin mit Chris Hemsworth und Charlize Theron, die sich für ihr erneutes Fantasy-Abenteuer Verstärkung von Jessica Chastain und Emily Blunt geholt haben, liegt damit deutlich hinter dem Original, das in der Sommersaison 2012 noch mit knapp 400.000 Besuchern gestartet war und gesamt schließlich auf 1,65 Mio. Zuschauer kam. Dahinter folgt "Batman v Superman" an seinem dritten Wochenende mit knapp 130.000 Zuschauern und einem Einspiel von 1,4 Mio. Dollar. Gesamt nähert sich der Blockbuster der 1,5-Mio.-Besucher-Marke. "Zoomania" Clip war mit 145.000 verkauften Eintrittskarten zwar der zweitmeistgesehene Film des Wochenendes, mit einem Einspiel von 1,15 Mio. Euro reichte es aber nur für Platz vier. Dafür ist der Disney-Hit nunmehr der erste Film in diesem Jahr mit gesamt mehr als drei Mio. Besuchern. Der schwedische Publikumsliebling "Ein Mann namens Ove" Clip belegte in 148 Kinos mit mehr als 50.000 Besuchern und 425.000 Euro Einspiel Platz fünf.

DIE WEITEREN NEUSTARTS IN DER TOP 20

"Ip Man 3" Clip kam auf Platz 13 in 124 Kinos auf 15.500 Zuschauer und schaffte ein Einspiel von 170.000 Euro. Rang 20 ging an "Ein letzter Tango" Clip mit 7500 Zuschauern und 60.000 Euro in 45 Kinos.

"Der geilste Tag" hält sich weiterhin in den Top ten (Bild: Warner) Großansicht
"Der geilste Tag" hält sich weiterhin in den Top ten (Bild: Warner)
DIE DEUTSCHEN PRODUKTIONEN IN DER TOP 20

Letzter verbliebener deutscher Film in den Top Ten ist auf Platz sieben aktuell "Der geilste Tag" Clip mit 35.000 Besuchern und 310.000 Euro am siebten Wochenende. Gesamt hält das Road Movie von Florian David Fitz nunmehr bei 1,6 Mio. Zuschauern. "Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs" Clip war am zwölften Wochenende mit 12.500 Besuchern und 80.000 Euro Einspiel gut für Platz 16. Der nach Besuchern erfolgreichste deutsche Film des Jahres hat gesamt die 1,9-Mio.-Zuschauer-Hürde genommen.

Am bislang schwächsten Wochenende des Kinojahres wurden etwas mehr als eine Mio. Besucher gezählt, die für etwas mehr als neun Mio. Euro Einspiel sorgten.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right Advertisement