Sky_left
Superbanner
 

Wiesbadener Kinovestival

exground filmfest

Filmfestival


Kurzinfo
Hauptgeschäftsfeld (Firmentyp): Filmfestival
Haupt-Zielbranche(n): Kino/Film
Weitere Zielbranche(n): Musik
Firmenzweck: Neue Internationale und Nationale Filmproduktionen einem interessierten Publikum sowie dem Fachpublikum vorzustellen.

Gegründet: 1987
Gesellschaftsform: e.V.
Firmenporträt/Chronik
exground filmfest gehört seit Jahren zu den größten und wichtigsten Filmfestivals in Hessen - mit sehr guter Resonanz weit über die Landesgrenzen hinaus. So sind die Zuschauerzahlen von 1990 bis 2013 um fast 600 % auf über 14.000 gestiegen. Jedes Jahr ist exground filmfest an zehn Tagen im November aber nicht nur ein wichtiger Anziehungspunkt für Filmbegeisterte aus nah und fern, sondern auch ein wichtiges Diskussionsforum für rund 250 akkreditierte Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche - also für wichtige Multiplikatoren aus der Branche und darüber hinaus.

Klares Programmprofil
exground filmfest steht für Qualität und spannende Unterhaltung. Von Anfang an richtete das Organisationsteam seinen Blick auf das Kino fernab der Hollywood-Produktionen und bietet ein "anspruchsvolles Programm aus internationalen Lang- und Kurzfilmen jenseits der Erst-aufführungskino-Ware" (Frankfurter Rundschau, 13. November 2001). Feste Bestandteile des Festivals sind unabhängige US-Produktionen ("American Independents"), deutsche Filme ("Made in Germany") sowie internationale Lang- und Kurzfilmprogramme - vielfach als Europa- oder Deutschland-Premieren. Abgerundet wird das Programm durch wechselnde Länderschwerpunkte (2001 & 2008: Spanien; 2002: Fennoskandien; 2003: Österreich; 2004: Großbritannien, 2005: Frankreich, 2006: Kanada, 2007: Benelux, 2009: Schweden, 2010: Lateinamerika, 2011: Israel, 2012: Schweiz), 2013 Neuseeland,2014 Mexiko, 2015 Griechenland, 2016 Iran Retrospektiven/Sonderreihen (2002: Pedro Almodóvar, 2003: Michael Haneke, 2004: Mike Figgis, 2005: Claire Denis, 2006: David Cronenberg, 2007: Highlights aus den ersten 20 exground-Festivals, 2008: Julio Médem, 2009: Roy Andersson, 2010: Ulli Lommel, 2011: Eyal Sivan, 2012: Highlights aus den ersten 25 exground-Festivals), Dokumentarfilme und zahlreiche Wettbewerbe.

Lohn für die seit Jahren ausschließlich ehrenamtliche Arbeit des Organisationsteams: die Verleihung des Kulturpreises 2000 durch die Landeshauptstadt Wiesbaden - und natürlich die inzwischen hohe Akzeptanz und Resonanz in der Branche und beim Publikum.

exground filmfest: Weit mehr als ein Filmfestival, das einmal im Jahr stattfindet Der Wiesbadener Kinofestival e. V. ist aber nicht nur mit dem exground filmfest im November präsent. Von 1997 bis 2011 gab es eine exground-Halbzeit - mit Filmen zu thematischen Schwerpunkten wie Essen, Wasser, Horror oder "Summer of Love" und einem "Tanz in den Mai". Zudem zeigt das Festivalteam seit 1999 jeden Monat in der Wiesbadener Caligari FilmBühne einen exground Film des Monats - und seit 2005 einen exground Jugendfilm des Monats. Zudem ist das Filmfest das Jahr über mit den Reihen "Film und Frühstück" und "Filmstadt Wiesbaden" vertreten. Last but not least ist es inzwischen zu einer guten Tradition geworden, dass exground filmfest kurz nach dem Festival ein "Best of"-Programm im "Orfeo's Erben"-Kino in Frankfurt am Main präsentiert.

International vernetzt und gefragt
Weitere Zeichen dafür, dass exground filmfest schon lange den Kinderschuhen entwachsen ist, sind die von Jahr zu Jahr wachsende Verankerung des Filmfestes in der internationalen Festivallandschaft und der immer intensivere Austausch mit anderen internationalen Filmfes-tivals: So war Wiesbadens Partnerstadt San Sebastian im November 2003 mit dem baski-schen Kurzfilmprogramm KIMUAK bei exground filmfest vertreten - 2007 und 2012 präsen-tierte das Haus baskischer Studien wieder eine Kurzfilmrolle anlässlich des Jubiläums 10 BZW. 15 JAHRE KIMUAK, und 2009 zeigte das Internationale Kurzfilm Festival Uppsala das Beste aus seinem schwedischen Wettbewerb im Rahmen des exground-Länderschwerpunkts Schweden. Auch weitere Festivals aus Deutschland und Japan waren immer wieder mit eigenen Programmen in der Caligari FilmBühne zu Gast, unter ihnen Nippon Connection aus Frankfurt am Main, goEast - das Festival des mittel- und osteuropäischen Films aus Wiesbaden und das Pia International Fil!
m Festival aus Tokio. Darüber hinaus präsentierte das Festival "CineForte3" in Tel Aviv dem israelischen Publikum im Februar 2004 ein "Best of"-Programm von exground filmfest - und 2012 wurde ein eigens vom Wiesbadener Orga-nisationsteam kuratiertes Programm auf dem KAN Filmfestival in Breslau/Polen gezeigt. Und anlässlich des Jubiläums von exground filmfest erfuhren die Organisatoren des Wiesbadener Festivals eine besondere Ehrung: Erstmals wurde exground filmfest auf dem Empfang der Hessischen Landesregierung im Rahmen der Berlinale im Februar 2007 präsentiert - zu-sammen mit dem Internationalen Kinderfilmfestival LUCAS, dem Open Air Filmfest Weiter-stadt und dem Hessischen JugendMedienFestival Visionale. Anhand von Trailern, Filmaus-schnitten, Plakaten und Katalogen konnten sich die vielen Fachbesucher von der Vielfalt und der zunehmenden Bedeutung der hessischen Filmfeste in Deutschlands Festivalkalender überzeugen.

exground filmfest ist Mitglied des "Verbunds Filmfestivals Hessen" und im Bundesverband der AG Kurzfilm. Im Juni 2002 gelang die Aufnahme in die European Coordination of Film Festivals (ECFF) - der europäischen Vertretung der Filmfestivals in Brüssel. Über diese Mitgliedschaft konnten bis zur Auflösung des Verbandes im Jahr 2010 Filmprogrammange-bote der ECFF genutzt und der Austausch bzw. die Vernetzung mit den anderen euro-päischen Festivals intensiviert werden. Positiver Nebeneffekt: Inzwischen hat exground filmfest nicht nur einen guten Klang im Rhein-Main-Gebiet, sondern auch in Tokio, Los Angeles und New York, wo das Filmfestival seit Jahren mit einem eigenen Büro vertreten ist. "250 akkreditierte Fachbesucher zeigen, wie weit der Ruf des Exground-Festivals auch auf internationaler Ebene mittlerweile gedrungen ist. Doch trotz dieser Expansion, so stellte die Wiesbadener Kulturdezernentin Rita Thies in einer ihrer Eröffnungsrede fest, hat Exground seine experimentierfre!
udigen Wurzeln nicht verloren." (Filmecho/Filmwoche 48, November 2002).

Helfer und Förderer als Co-Autoren der Erfolgsgeschichte Ohne das ehrenamtliche Engagement des rund 15-köpfigen Organisationsteams, aber auch unzähliger freiwilliger Helfer während des Festivals wäre es sicherlich nicht möglich gewesen, die Erfolgsstory exground filmfest zu schreiben. In all den Jahren war dafür natürlich auch unabdingbar, dass eine Reihe von Institutionen und Unternehmen den Veranstaltern von exground filmfest mit Geld- und/oder Sachleistungen unter die Arme gegriffen haben. Hier sind in erster Linie das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, die Hessische Filmförderung und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst zu nennen.

Prachtvolles Festivalzentrum: die Caligari FilmBühne Festivalzentrum ist die denkmalgeschützte Caligari FilmBühne im Herzen Wiesbadens, in unmittelbarer Nähe zu Marktplatz und hessischem Landtag und mit einem Art-Deco-Saal aus der großen Zeit des Kinos für rund 430 Besucher. Ein großzügiges Foyer bietet Raum für weitere Festivalveranstaltungen, eine Bar sorgt für das leibliche Wohl - und dafür, dass die Gäste hier gerne länger verweilen. Im Foyer der Caligari FilmBühne finden Rahmenveran-staltungen von exground filmfest statt: unter anderem Podiumsdiskussionen, Lesungen, Kon-zerte, Partys, Lounges, spezielle Filmvorführungen, Videoinstallationen, Kunstperformances und Ausstellungen, die regelmäßig ausverkauft sind.

Neben der Caligari FilmBühne als Festivalzentrum stehen mit dem Kulturpalast und dem Alpha Kino (bis 2009) zwei weitere feste Spielstätten von exground filmfest im Zentrum von Wiesbaden mit insgesamt 200 Sitzplätzen zur Verfügung. Als zusätzlicher Spielort wurde im Jahr 2009 das Murnau Filmtheater mit seinen 100 Plätzen in die Liste der Festival-Locations aufgenommen und zur 23. Festivalausgabe im Jahr 2010 neben der Caligari FilmBühne und dem Kulturpalast als dritte Spielstätte von exground filmfest etabliert.

Die Flut an mittlerweile über 3.000 Einreichungen jährlich stellt die immer noch komplett ehrenamtlich tätige Sichtungskommission von exground filmfest vor die immense Herausforderung, aus der Masse die Klasse herauszufiltern.

Quelle: exground filmfest

News

mehr News

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    6
    Filmkritiken:
    0

Kalender

  • Sep. 29

    30. Filmfest Hamburg

    Hamburg
  • Sep. 29

    19. Reykjavík International Film Festival

    Reykjavik
  • Okt. 06

    Forum Filmwirtschaft

    München
  • Okt. 08

    27. Schlingel - Int. Filmfestival für Kinder und ...

    Chemnitz
 
Sky_right