Sky_left
Superbanner
 

Studio Babelsberg AG

Filmstudio


Kurzinfo
Hauptgeschäftsfeld (Firmentyp): Filmstudio
Weitere Geschäftsfelder: Filmfinanzierung, PR-/Werbeagentur, Filmproduktion, TV-Produktion
Haupt-Zielbranche(n): Kino/Film
Weitere Zielbranche(n): TV, Musik
Firmenzweck: Full-Serviceunternehmen für Film- und Fernsehproduktionen (Studios, Art Department, Deko- und Kulissenbau Production Services, Ausstattungsangebote)

Gegründet: 1912
Gesellschaftsform: AG
Firmenporträt/Chronik
Am 12. Februar 1912 starteten in Babelsberg die ersten Dreharbeiten. Nach dem Ersten Weltkrieg fusionierte die Deutsche Bioscop Gesellschaft mit der deutschen Niederlassung des französischen Filmkonzerns Eclair "Decla" in Babelsberg zur "Decla Bioscop". 1921 ging die Decla Bioscop in der 1917 gegründeten Universum Film AG (Ufa) auf. Diese errichtete 1926 für die Großfilmproduktion "Metropolis" von Fritz Lang das inzwischen als "Marlene Dietrich Halle" bekannte Großatelier. Mit dem Bau des ersten deutschen Tonfilmateliers in Babelsberg im Jahre 1929, dem Tonkreuz, beginnt ein neues Kapitel der deutschen Filmgeschichte. "Melodie des Herzens" mit Willy Fritsch war der erste deutsche komplett vertonte Spielfilm Deutschlands. Es folgte 1930 die Uraufführung von "Der Blaue Engel" von Josef von Sternberg mit Marlene Dietrich und Emil Jannings in den Hauptrollen.
In den "gleichgeschalteten" Jahren von 1933 bis 1945 wurden unter strenger Kontrolle durch das NS-Regime rund 1000 Spielfilme in den Hallen und auf dem Gelände gedreht, zumeist Revuen und Komödien, darunter "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann, "Münchhausen" mit Hans Albers und "Die drei von der Tankstelle". Nach Ende des Zweiten Weltkriegs ließ der Neuanfang nicht lange auf sich warten. Bereits am 4. Mai 1946 fiel die erste Klappe zu Wolfgang Staudtes "Die Mörder sind unter uns" mit Hildegard Knef und Ernst Wilhelm Borchert. Am 17. Mai 1946 wurde die DEFA - Deutsche Film AG gegründet. Die DEFA produzierte über 700 Spielfilme, darunter 150 Kinderfilme. Für das Fernsehen sind von 1959 bis 1990 über 600 Spielfilme hergestellt worden. Die international nicht so bekannte DEFA-Periode wird im Herbst 2005 vom Museum of Modern Art (MOMA) in New York historisch aufgearbeitet und gewürdigt.
Nach dem Fall der Mauer übernahm am 1. Juli 1990 die Treuhand die Privatisierung der ehemaligen DEFA. Im August 1992 verkaufte die Treuhandanstalt die ehemaligen DEFA-Filmstudios in Babelsberg an den französischen Konzern Compagnie Générale des Eaux (später: Vivendi Universal). Das Unternehmen investierte in den folgenden 12 Jahren ca. 500 Millionen Euro in das Filmstudio und die Medienstadt. Damit wurde die Infrastruktur geschaffen, um sich erfolgreich am Markt zu behaupten.
Im Juli 2004 verkaufte Vivendi das Studio Babelsberg an die Beteiligungsgesellschaft FBB - Filmbetriebe Berlin Brandenburg GmbH, hinter der Dr. Carl Woebcken und Christoph Fisser als Gesellschafter stehen.
Studio Babelsberg ist heute ein professioneller Produktionsdienstleister und One-Stop-Shop für nationale und internationale Filmproduktionen. Mit einem einzigartigen Angebot in Deutschland deckt das Studio gemeinsam mit seinen Partnern alle Phasen und Bereiche der Filmproduktion an einem Standort ab. 20 hochmoderne Ateliers und Studios, diverse Backlots und Außenkulissen auf über 156.000m² und attraktive Drehorte auf kurzen Wegen vor den Toren Berlins mit all seinen Angeboten und Verbindungen bieten optimale Bedingungen. Die international erfahrenen Filmcrews von Studio Babelsberg Motion Pictures und die erstklassigen Kulissenbauer und Produktionsdesigner des Art Departments zählen zu den besten der Welt. Studio Babelsberg engagiert sich bei vielen Filmproduktionen zunehmend als Produzent sowie als Filmfinanzierer. Seit 2005 ist das Unternehmen an der Deutschen Wertpapierbörse im Freiverkehr notiert (WKN: A0D9UR).

Quelle: Studio Babelsberg AG

News

mehr News

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0

Kalender

  • Jun. 23

    39. Filmfest München

    München
  • Jun. 30

    14. nonfiktionale - Festival d. dokumentarischen ...

    Bad Aibling
  • Jul. 01

    57. Karlovy Vary International Film Festival

    Karlovy Vary (Tschechien)
  • Jul. 06

    15. MusikFilmTage Oberaudorf

    Oberaudorf
 
Sky_right