Sky_left
Superbanner
 

West Side Story

Steven Spielbergs Neuadaption des wohl berühmtesten und mitreißenden Musical-Klassikers um eine große Liebe und einen Streetgang-Krieg in New York.

West Side Story Großansicht
(Bild: Walt Disney)
Verleih Walt Disney
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2021
Regie Steven Spielberg
Darsteller Ansel Elgort, Rachel Zegler, Ariana DeBose
Kinostart 09.12.2021
Einspielergebnis D € 1.389.061
Bes. (EDI) 147.317
Bes. (FFA) 151.972
Charthistory
Boxoffice USA $ 38.525.926
Charthistory
Erstausstrahlung 02.03.2022 (Disney+ (VoD))

nach oben Inhalt & Info

New York City in den Fünfzigern: Tony, ehemaliger Gründer der Jets, der der Gang den Rücken gekehrt hat, verliebt sich bei einer Tanzveranstaltung Hals über Kopf in Maria. Konflikte sind programmiert, denn die erst vor kurzem aus Puerto Rico in die USA gekommene junge Frau ist die Schwester von Bernardo, dem Anführer der mit den Jets rivalisierenden Gang der Sharks. Die Jets und Sharks verabreden sich zum Kampf. Dabei kommt es zu einer Tragödie, Tonys Freund Riff stirbt und Tony tötet Marias Bruder.

Filmemacherlegende Steven Spielberg legt 60 Jahre nach der achtfach Oscar-prämierten Musicaladaption "West Side Story" eine Neuverfilmung nach einem dezent modernisierten Drehbuch des preisgekrönten Autoren Tony Kushner vor. Spielberg umgab sich dafür mit bewährten, preisgekrönten Mitstreitern wie Kameramann Janusz Kaminski oder Editor Michael Kahn. In der zeitlosen, mitreißenden und emotionalen "Romeo und Julia"-Geschichte zur Musik von Leonard Bernstein spielen, singen und tanzen "Baby Driver" Ansel Elgort und die junge Rachel Zegler in ihrem ersten großen Filmauftritt die Hauptfiguren.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Das Oscarrennen ist hiermit ein gutes Stück heißer geworden: Steven Spielbergs Neuverfilmung des Musicalklassikers aus dem Jahr 1961 ist ein überwältigender Triumph, ein Update, das dem Original huldigt und es mit kleinen Änderungen und Anpassungen verbessert.

Wenn man ganz ehrlich ist, dann ist die originale Verfilmung der "West Side Story" aus dem Jahr 1961 nicht ohne Makel und Schwächen. Einer der Meilensteine des amerikanischen Kinos ist die Verfilmung des Broadway-Musicals von 1957 durch Robert Wise und Jerome Robbins allemal, mit zehn Oscars und einer Reihe von Sequenzen, die man einmal sieht und nie mehr vergisst. Eine Neuverfilmung des Stoffs mit der Musik von Leonard Bernstein und Texten von Stephen Sondheim wäre also per se eine heikle Sache, wenn sich nicht einer der Großmeister des modernen Films ihrer angenommen hätte: Steven Spielberg war persönlich befreundet mit Robert Wise und zählt "West Side Story" als einen seiner ganz persönlichen Erweckungsfilme.

Das spürt man in jedem Moment des Remakes, das mit Liebe gemacht ist. Liebe für das Original, Liebe für die Geschichte und die Figuren, Liebe für die Musik. Und Liebe für die neuen Ideen, die Tony Kushner in seiner nach "München" und "Lincoln" dritten Arbeit mit Spielberg, eingebracht hat, die in Wahrheit doch nur Verfeinerungen des ursprünglichen Drehbuchs von Arthur Laurents sind und den Stoff reichhaltiger, bewegender und politischer machen. Die Auseinandersetzung zwischen Jets und Sharks ist hier zeitlich und örtlich klar definiert; im Jahr 1957 werden von alteingesessenen Einwanderern aus Europa und Neuankömmlingen aus Puerto-Rico bewohnte Blocks der New Yorker West Side geräumt und abgerissen, um alsbald dem heutigen Lincoln Center und attraktiven Appartements zu weichen: Der Film spielt eindringlich in Ruinen; der Krieg der Gangs erscheint hier noch sinnentleerter, ein Kampf auf verlorenem Posten, ein Ventil für aufgestaute Frustrationen und Ängste. Bei Spielberg werden die Sharks nur von Puerto-Ricanern gespielt, die unter sich Spanisch reden - es sei denn, jemand verweist darauf, man müsse Englisch sprechen, wenn die Integration wirklich gelingen soll in das Amerika, das Träume verspricht, aber nur Nackenschläge bereithält.

Rita Moreno, die im Original für die Rolle der Anita einen Oscar gewann, ist hier wieder dabei als Witwe des Drugstore-Besitzers Doc: Anstelle von Tony und Maria ist sie es, die "Somewhere" singt, der Höhepunkt eines Films, der an und für sich ein einziger Höhepunkt ist, weil Spielberg das Original als Ausgang nimmt, aber doch alles verdichteter scheint, dynamischer und kinetischer, erfüllt von Bewegung und Licht und Farben, wie es nur der Regisseur kann, von dem man sich schon nach der ersten Sequenz von "Indiana Jones und der Tempel des Todes" gewünscht hatte, er müsse unbedingt ein Musical drehen. Nun hat er es, 35 Jahre später, im Alter von 73 Jahren, gemacht, unterstützt von einem Cast, der mit purer Freude am Spiel und Gesang und Tanz alles an die Wand spielt und singt und tanzt, von einer phänomenalen Sequenz zur nächsten eilt. Und mit seiner Variation von "Romeo & Julia" ein politisches Statement abgibt über eine entzweite, sich in Hass und Wut unversöhnlich gegenüberstehende Gesellschaft, versinnbildlich in dem irren Bild, als sich die Schatten der Jets und Sharks beim Treffen zum Straßenkampf aufeinander zubewegen wie gezückte Messer, das aktueller und dringlicher kaum sein könnte. Kino kann so toll sein.

Thomas Schultze.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 11

...(11 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Walt Disney
O-Titel West Side Story
Land / Jahr USA 2021
Kategorie Spielfilm
Genre Musical / Drama
Kinostart 09.12.2021
Erster Verleiher Fox
Laufzeit 157
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 1.389.061
Bes. (EDI) 147.317
Bes. (FFA) 151.972
Charthistory
USA-Start 10.12.2021, bei 20th Century (Walt Disney)
Boxoffice USA $ 38.525.926
Web-Link https://www.youtube.com/watch?v=k_pF-1M8sQs
nach oben Cast & Crew
Regie Steven Spielberg
Drehbuch Tony Kushner
Darsteller Ansel Elgort (Tony), Rachel Zegler (Maria), Ariana DeBose, David Alvarez, Rita Moreno
Produktionsdesign Adam Stockhausen, Rena DeAngelo
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
West Side Story The Walt Disney Company (Germany) DVD, ab 12, 150 Min. Kauf
West Side Story The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 157 Min. Kauf
West Side Story (4K Ultra HD + Blu-ray) The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 157 Min. Kauf
West Side Story (Collector's Edition, + DVD) The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 157 Min. Kauf
West Side Story The Walt Disney Company (Germany) DVD, ab 12, 150 Min. Leih
West Side Story The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 157 Min. Leih
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    1
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right