Sky_left Advertisement
Advertisement Superbanner
 
Firma erloschen

Reine Fellsache - Jetzt wird's haarig!

Familienklamauk über einen Grundstückserschließer, dem die ansässigen Tiere eine Lektion erteilen, als er ein unberührtes Waldstück in ein Einkaufszentrum verwandeln soll.

Reine Fellsache - Jetzt wird's haarig! Großansicht
(Bild: Concorde)
Verleih Concorde
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2010
Regie Roger Kumble
Darsteller Brendan Fraser, Brooke Shields, Ken Jeong
Kinostart 14.10.2010
Einspielergebnis D € 565.317
Bes. (EDI) 100.404
Bes. (FFA) 99.284
Charthistory
Boxoffice USA $ 17.596.256
Charthistory
Filmtrailer Video
Erstausstrahlung 23.06.2013 (RTL)

nach oben Inhalt & Info

Der idealistische Grundstückserschließer Dan Sanders sieht sich mit der Aufgabe konfrontiert, ein unberührtes Stück Wald mitten in Oregon in ein Einkaufszentrum mit Naturthema zu verwandeln. Er ist nicht begeistert, fügt sich aber und zieht sich damit den Zorn der ansässigen Tierwelt zu. Angeführt von einem cleveren Waschbär, macht eine ganze Armee von Nagern Dan das Leben zur Hölle. Jedes Mittel ist erlaubt, dem jungen Familienvater eine Lektion in Sachen Naturschatz zu erteilen.

"Dr. Dolittle" lässt grüßen in Roger Kumbles ("Eiskalte Engel") neuestem Family-Klamauk, in dem er die Natur in einer Mischung aus "Ab durch die Hecke" und "Ferien zu Dritt" zurückschlagen und Brendan Fraser durch ein regelrechtes Slapstick-Sperrfeuer mit hohem Erniedrigungsfaktor wandern lässt. Der harmlose Spaß trägt seine nicht immer taufrischen Gags mit ebenso dickem Pinselstrich auf wie seine ökologische Botschaft und hat dabei immer sein Kinderpublikum im Blick. Erwachsene freuen sich über Auftritte von Brooke Shields und Ken Jeong, der Mr. Chow aus "Hangover".

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Brendan Fraser wird in der slapstickreichen Familienkomödie als naturzerstörerischer Baumensch von ausgefuchstem Wildgetier traktiert.

Man muss es ihm lassen: Hauptdarsteller Fraser, der in dieser Inszenierung von Roger Kumble ("College Road Trip") auch als ausführender Produzent fungiert, schreckt vor nichts zurück. Nachdem er sich über die Jahre bereits mit Mumien, Dinosauriern und vielerlei anderen Störenfrieden herumgeschlagen hat, haben es jetzt rachesüchtige vierbeinige und geflügelte Waldbewohner auf ihn abgesehen. Als der Bauunternehmer Dan Sands wird er von seinem Boss Neal Lyman (Ken Jeong aus "Hangover" als gewissenloser Kapitalist) ins idyllische Oregon geschickt, um mitten in schönster Naturlage eine Luxuswohnsiedlung hinzuklotzen. Nach außen geben sie sich als umbeweltbewusstes Unternehmen, tatsächlich ist Lyman natürlich nur an Profit interessiert. Als er von Dan verlangt den gesamten Wald abzuholzen, regen sich beim Familienvater (Brooke Shields wird ihm als echauffierte Ehefrau zur gnadenlos gebeutelten Seite gestellt) doch Bedenken. Gleichzeitig schreiten die Waldtiere unter der Führung eines cleveren Waschbären zur raffinierten Gegenoffensive. Diese umfasst unter anderen gezielte Vogelkotprojektile, exzessive Besprühungsattacken durch Stinktiere und perfekt getimte Felslawinen. Ferner wird Dans Genitalbereich als bevorzugte Zielscheibe anvisiert, sei es mit Wasser, heißem Kaffee oder unzähligen Knüffen. Selbst eine Ganzkörper-Tränkung in einer mobilen Toilettenkabine steht auf dem reichhaltig mit Bad-Taste-Gags angereicherten Humorplan.

Diese Art von sadistischem Slapstickspaß verwandten die beiden Drehbuchautoren bereits in der Billy-Bob-Thornton-Komödie "Mr. Woodcock", die in Deutschland lediglich auf DVD veröffentlicht wurde. Hingegen versäumen sie den Vierbeinern (dargestellt von echten dressierten Tieren und mit CGI-Effekten versehen) auch nur einen Anflug von Persönlichkeit zu verleihen. Hier gibt es auch kein Palavern wie bei "Babe", stattdessen werden ihnen Sprechblasen für ein paar von ihren Gedanken verpasst. Insgesamt bleiben die Naturgeschöpfe so eher farblos und noch nicht einmal der Niedlichkeitsfaktor von possierlichen Babytieren wird voll zum Einsatz gebracht. Regisseur Kumble konzentriert sich stattdessen darauf Fraser einen kruden Spießrutenlauf absolvieren zu lassen. ara.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 13

...(13 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

  • Szene aus Reine FellsacheSzene aus Reine Fellsache
  • Szene aus Du bist witzigSzene aus Du bist witzig
  • Szene aus Phase 2Szene aus Phase 2
  • Szene aus Szene aus
 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Concorde
O-Titel Furry Vengeance
Land / Jahr USA 2010
Kategorie Spielfilm
Genre Komödie / Trickfilm
Produktionsfirmen Participant Media/Summit Entertainment
Kinostart 14.10.2010
Laufzeit 91
FSK o.A. (ohne Altersbeschränkung)
Einspielergebnis D € 565.317
Bes. (EDI) 100.404
Bes. (FFA) 99.284
Charthistory
USA-Start 30.04.2010, bei Summit
Boxoffice USA $ 17.596.256
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.reinefellsache-derfilm.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Keith Goldberg, Robert Simonds
Ausf. Produzent Ira Shuman
Regie Roger Kumble
Drehbuch Michael Carnes, Josh Gilbert
Darsteller Brendan Fraser (Dan Sanders), Brooke Shields (Tammy Sanders), Ken Jeong (Neal Lyman), Angela Kinsey (Felder), Wallace Shawn (Dr. Burr), Matt Prokop (Tyler Sanders), Skyler Samuels (Amber), Ricky Garcia (Frank), Toby Huss (Wilson), Jim Norton (Hank), Patrick O'Neal (Gus)
Kamera Peter Lyons Collister
Schnitt Lawrence Jordan
Produktionsdesign Stephen Lineweaver
Kostüme Alexandra Welker
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Reine Fellsache - Jetzt wird's haarig! EuroVideo Medien DVD, ab 6, 87 Min. Kauf
Reine Fellsache - Jetzt wird's haarig! EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 6, 91 Min. Kauf
Reine Fellsache - Jetzt wird's haarig! EuroVideo Medien DVD, ab 0 (ohne Altersbeschränkung), 87 Min. Leih
Reine Fellsache - Jetzt wird's haarig! EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 0 (ohne Altersbeschränkung), 91 Min. Leih
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Der idealistische Grundstückserschließer Dan Sanders sieht sich mit der Aufgabe konfrontiert, ein unberührtes Stück Wald mitten in Oregon in ein Einkaufszentrum mit Naturthema zu verwandeln. Er ist nicht begeistert von der Idee, fügt sich aber und zieht sich damit prompt den Zorn der ansässigen Tierwelt zu. Angeführt von einem cleveren Waschbär, macht eine ganze Armee von Nagern Dan das Leben zur Hölle. Jedes Mittel ist erlaubt, dem jungen Familienvater eine Lektion in Sachen Naturschatz zu erteilen.

"Dr. Dolittle" lässt grüßen in Roger Kumbles ("Eiskalte Engel") Family-Klamauk, in dem er die Natur in einer Mischung aus "Ab durch die Hecke" und "Ferien zu Dritt" zurückschlagen und Brendan Fraser durch ein regelrechtes Slapstick-Sperrfeuer mit hohem Erniedrigungsfaktor wandern lässt. Der harmlose Spaß trägt seine nicht immer taufrischen Gags mit ebenso dickem Pinselstrich auf wie seine ökologische Botschaft und hat dabei immer sein Kinderpublikum im Blick. Ein vergnüglicher Abend vor dem Fernseher ist damit gesichert.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right Advertisement