Sky_left
Superbanner
 

Nightmare Alley

Opulentes Film-noir-Thrillerdrama um einen skrupellosen Aufsteiger in der in der Mentalistenszene der 1940er-Jahre, der in einer Frau seine Meisterin findet, von Kinomagier Guillermo del Toro.

Nightmare Alley Großansicht
(Bild: Walt Disney)
Verleih Walt Disney
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2021
Regie Guillermo Del Toro
Darsteller Bradley Cooper, Cate Blanchett, Toni Collette
Kinostart 20.01.2022
Einspielergebnis D € 796.751
Bes. (EDI) 84.412
Bes. (FFA) 85.510
Charthistory
Boxoffice USA $ 11.333.523
Charthistory
Erstausstrahlung 16.03.2022 (Disney+ (VoD))

nach oben Inhalt & Info

Stan will es weit bringen in der Welt der Mentalisten und lässt sich vom erfahrenen Paar Zeena und Pete die Tricks der Profession beibringen, wie man andere manipuliert, ihnen vorgaukelt ihre Gedanken zu lesen, mit den Verstorbenen zu kommunizieren. Er nimmt die Reichen aus, trifft auf Dr. Ritter, die ihm bei einem vielversprechenden neuen Klienten, einem Tycoon, helfen soll.

Kinomagier Guillermo del Toro lässt auf seinen Oscar-prämierten "Shape of Water" ein düsteres Noir-Drama um den Aufstieg und Fall eines Mannes in der Mentalistenszene der Vierzigerjahre folgen. Die exquisite Besetzung führt Bradley Cooper an. Er schlüpft in die von Tyrone Power in der Erstverfilmung des Stoffes von William Lindsea Gresham gespielte Rolle und liefert sich ein packendes Psychoduell mit Cate Blanchetts Psychologin in dem exzellent ausgestatteten und sich ruhig, aber dafür umso intensiver entwickelndem Drama.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Bradley Cooper spielt in der schaurig-schönen Film-noir-Geschichte "Nightmare Alley" von Guillermo del Toro einen Mentalisten in den 1940er-Jahren.

Der mexikanische Ausnahme-Regisseur Guillermo del Toro hat nach seinem Oscar-Gewinnerfilm "Shape of Water" gemeinsam mit der Film-Bloggerin Kim Morgan die klassische Crime Novel "Nightmare Alley" des US-Schriftstellers William Lindsay Gresham adaptiert. Die Handlung spielt im Mittleren Westen der USA der 1940er-Jahre. Der von Bradley Cooper dargestellte Stanton Carlisle, ein mysteriöser und wortkarger Schönling, heuert auf einem Rummel an, der von Kleinstadt zu Kleinstadt zieht. Nach einigen niederen Aufgaben entdeckt er sein Talent, als Mentalist den Menschen genau das vorherzusagen, was sie gerne hören wollen. Er arbeitet über Beobachtungen und mit der Tatsache, dass die Leute in ihren Sehnsüchten und Ängsten meistens auf den gleichen gemeinsamen Nenner zurecht geschrumpft werden können. Das Geschäft läuft so gut, dass er sich mit Molly (Rooney Mara), einer der Schaustellerinnen, auf die er ein Auge geworfen hat, davon macht und erfolgreich im Smoking und mit Augenbinde eine eigene Show in örtlichen Abendsalons aufzieht. Dort trifft er auf die ebenso mysteriöse Psychiaterin Doktor Lilith Ritter (Cate Blanchett), die ihre ganz eigenen Pläne mit Stanton hat.

Die zweieinhalb Stunden "Nightmare Alley" wirken wie eine opulente Liebeshochzeit aus den Präferenzen der beiden Haupt-Kreativen: Guillermo del Toros Liebe zu den Außenseitern der Gesellschaft findet sich am Ausgangs- und Endpunkt des Rummels, wo bärtige Frauen, Schlangenmenschen und Verstoßene ganz im Sinne von Tod Browning (""Freaks") zusammenhalten. Kim Morgan wiederum bringt als eine der besten aktuellen Kennerinnen der US-Filmgeschichte ihre Sehnsucht nach komplexen Film-noir-Figuren wie die von Cate Blanchetts eiskalten und beängstigenden Femme Fatale ein. Wobei sowohl del Toro als auch Morgan verstanden haben, dass es beim Film noir nie um Schlapphüte und Privatdetektive ging, sondern vor allem um die nackte Verzweiflung der Figuren. Dahingehend ist "Nightmare Alley" eine bitterböse Reise in die Dunkelheit geworden, die vor Hollywood-Stars nur so wimmelt: Mit schauspielerischen Riesen wie Toni Collette, Willem Dafoe, Richard Jenkins, David Strathairn oder Mary Steenburgen ist dieses Charakterporträt über einen virtuos lügenden und tricksenden Scharlatan bis in die kleinste Nebenrolle hervorragend besetzt. Glücklich darf sich der oder die schätzen, welche die Schwarzweiß-Version des Films zu Gesicht bekommt, die nachträglich in den amerikanischen Kinos gestartet wurde. Mitte Januar befindet sich das Werk noch im erweiterten Favoritenkreis für die Oscars 2022. Aber eigentlich ist der zum Niederknien böse Schluss fast zu gut für diesen Status. Die Nominierung für Blanchett als beste Nebendarstellerin ist noch eher wahrscheinlich als die Nominierung für Cooper als bester Hauptdarsteller.

Michael Müller.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 3

...(3 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Walt Disney
O-Titel Nightmare Alley
Land / Jahr USA 2021
Kategorie Spielfilm
Genre Thriller / Drama
Kinostart 20.01.2022
Laufzeit 151
FSK ab 16 Jahre
Einspielergebnis D € 796.751
Bes. (EDI) 84.412
Bes. (FFA) 85.510
Charthistory
USA-Start 17.12.2021, bei Fox Searchlight
Boxoffice USA $ 11.333.523
Web-Link https://www.youtube.com/watch?v=kMZqYE7IfM4
nach oben Cast & Crew
Produzenten Guillermo Del Toro, J. Miles Dale
Regie Guillermo Del Toro
Drehbuch Guillermo Del Toro, Kim Morgan
Buchvorlage William Lindsay Gresham
Darsteller Bradley Cooper, Cate Blanchett, Toni Collette, Willem Dafoe, Richard Jenkins, Rooney Mara, Ron Perlman, David Strathairn
Kostüme Luis M. Sequeira
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Nightmare Alley The Walt Disney Company (Germany) DVD, ab 16, 144 Min. Kauf
Nightmare Alley The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 16, 151 Min. Kauf
Nightmare Alley (Steelbook) The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 16, 151 Min. Kauf
Nightmare Alley The Walt Disney Company (Germany) DVD, ab 16, 144 Min. Leih
Nightmare Alley The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 16, 151 Min. Leih
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right