Sky_left Advertisement
Advertisement Superbanner
 
Firma erloschen

Macho Man

Komödie um einen Softie, der sich in eine Türkin verliebt und vor ihr und ihrer Familie nicht als Waschlappen dastehen will.

Macho Man Großansicht
(Bild: Universum Film (Walt Disney))
Verleih Universum Film (Walt Disney)
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, Deutschland 2015
Regie Christof Wahl
Darsteller Christian Ulmen, Aylin Tezel, Dar Salim
Kinostart 29.10.2015
Einspielergebnis D € 862.231
Bes. (EDI) 112.547
Bes. (FFA) 111.353
Charthistory
Filmtrailer Video

nach oben Inhalt & Info

Seine Kollegen in der Werbeagentur wollen es nicht glauben, als Daniel das Foto einer hübschen Frau zeigt, die er im Türkei-Urlaub kennengelernt hat und als seine Freundin ausgibt. So ein Schluffi und Softie wie er kann doch keine Frau wie sie abschleppen. Doch mit Freundlichkeit und Witz hat er Aylins Herz erobert. Als künftiger Schwiegersohn müsste er aber ein bisschen macho-mäßiger auftreten, denkt er und lässt sich von Aylins coolem Bruder ein Make-Over verpassen, das er sich und die anderen ihn kaum wiedererkennen.

Amüsante Leinwandadaption von Moritz Netenjakobs Romanbestseller, die perfekt auf Christian Ulmens bewährten Rollentyp des liebenswert-charmanten Losers zugeschnitten ist. Die Story lässt ihn in einige Fettnäpfchen treten und Irrwege einschlagen bevor er die Frau seiner Träume (Aylin Tezel) endgültig erobert hat. Gerade die überzogenen Nebenfiguren, wie die hypertoleranten Eltern der Hauptfigur oder Samuel Finzis Sprüche klopfender Agenturchef gefallen in der aufs breite Publikum zielenden Beziehungskomödie.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Komödie um einen Softie, der sich in eine Türkin verliebt und vor ihr und ihrer Familie nicht als Waschlappen dastehen will.

Verfilmung von Moritz Netenjakobs Romanbestseller, den der versierte und für "Stromberg" ausgezeichnete Comedy-Autor zusammen mit Marcel Schmelzer auch selbst zum Drehbuch adaptierte. Mit Christian Ulmen fand Produzent Marc Conrad den perfekten Darsteller für den autobiografisch inspirierten Titelhelden, der so gar nicht dem Macho-Klischee entspricht, sondern ein Softie ist wie er im Buche steht. Den liebenswert-charmanten Loser, der dennoch romantisch erfolgreich ist, variierte Ulmen bereits in Hits wie "Maria, ihm schmeckt's nicht", wo er sich vor den italienischen Schwiegereltern beweisen muss, oder "Männerherzen". Die genau auf diesen Rollentyp zugeschnittene Story lässt seinen Daniel in bewährter Manier in Fettnäpfchen treten und Irrwege einschlagen bevor er die Frau seiner Träume Aylin (Aylin Tezel, Kommissarin im Dortmund-"Tatort") endgültig erobert hat. Seine Kollegen in der Werbeagentur wollen es nicht glauben, als Daniel das Foto der hübschen, kessen Aylin zeigt, die er im Türkei-Urlaub kennengelernt hat und sie als seine Freundin ausgibt. So ein Softie wie er kann doch keine Frau wie sie abschleppen! Doch mit Liebenswürdigkeit und Witz hat er Aylins Herz erobert. Nun gilt es auch den Schwiegerpapa (verschmitzt: Vedat Erincin aus "Almanya - Willkommen in Deutschland") zu beeindrucken - mit Macho-mäßigen Auftreten denkt Daniel und lässt sich von Aylins coolem Bruder (sympathisch: Dar Salim) ein Make-Over verpassen, das er sich und die anderen ihn kaum wiedererkennen. Gerade die überzogenen Nebenfiguren, etwa Daniels hypertolerante Eltern, sei es in den Rückblenden in seine Jugend oder beim peinlichen Essen mit Aylin - oder Samuel Finzis hohle Sprüche klopfender Agenturchef, gefallen in der aufs breite Publikum zielenden Beziehungs-, Culture-Clash- und Selbstfindungs-Komödie, die dem Genre nichts Neues hinzufügt. hai.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 18

...(18 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Universum Film (Walt Disney)
O-Titel Macho Man
Land / Jahr Deutschland 2015
Kategorie Spielfilm
Genre Komödie
Produktionsfirmen ConradFilm, Bavaria Pictures GmbH, Erfttal Film- und Fernsehproduktion
Förderung DFFF - Deutscher Filmförderfonds (EUR 662.154)
Drehbuchförderung Film- und Medienstiftung NRW (EUR 20.000),
Film- und Medienstiftung NRW (EUR 20.000)
Vorbereitungsförderung Film- und Medienstiftung NRW (EUR 75.000)
Produktionsförderung Film- und Medienstiftung NRW (EUR 1.000.000),
Film- und Medienstiftung NRW (EUR 1.300.000),
FFA - Filmförderungsanstalt (EUR 400.000)
Drehort Köln, Düsseldorf und Umgebung sowie Türkei
Drehzeit 23.09.2014 - 14.11.2014
Kinostart 29.10.2015
Laufzeit 98
FSK ab 6 Jahre
Einspielergebnis D € 862.231
Bes. (EDI) 112.547
Bes. (FFA) 111.353
Charthistory
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.machoman-film.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Marc Conrad, Jan S. Kaiser, Klaus Dohle
Producer Maren Knieling
Regie Christof Wahl
Drehbuch Moritz Netenjakob
Buchvorlage Moritz Netenjakob
Darsteller Christian Ulmen (Daniel Hagenberger), Aylin Tezel (Aylin Denizoglu), Dar Salim (Cem Denizoglu), Axel Stein (Ulli), Inez Bjørg David (Lysa), Samuel Finzi (Kleinmüller), Vladimir Burlakov (Karl), Gitta Schweighöfer (Frau Hagenberger), Peter Prager (Herr Hagenberger), Vedat Erincin (Herr Denizoglu), Lilay Huser (Frau Denizoglu), Lukas Podolski
Kamera Christof Wahl
Produktionsdesign Tom Hornig
Ton Michael Schlömer
Kostüme Anne Jendritzko
Maske René Jordan, Dunja Pflugfelder
Herstellungsleitung Gilbert Möhler
Produktionsleitung Markus Brinkmann
Casting Emrah Ertem

Hier sehen Sie mediabiz community-Mitglieder, die an diesem Titel mitgewirkt haben.
Mit nur einem Klick können Sie persönlich mit ihnen in Kontakt treten.

sonstige … Tobias Schmidt (Produktionsleiter Event: Konzept & Orga Filmpremiere)
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Macho Man Universum Film DVD, ab 6, 94 Min. Kauf
Macho Man Universum Film Blu-ray Disc, ab 6, 98 Min. Kauf
Macho Man Universum Film DVD, ab 6, 94 Min. Leih
Macho Man Universum Film Blu-ray Disc, ab 6, 98 Min. Leih
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Songtrack Diverse Macho Man
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Seine Kollegen in der Werbeagentur wollen es nicht glauben, als Daniel das Foto einer hübschen Frau zeigt, die er im Türkei-Urlaub kennengelernt hat und als seine Freundin ausgibt. So ein Schluffi und Softie wie er kann doch keine Frau wie sie abschleppen. Doch mit Freundlichkeit und Witz hat er Aylins Herz erobert. Als künftiger Schwiegersohn müsste er aber ein bisschen macho-mäßiger auftreten, denkt er, und lässt sich von Aylins coolem Bruder ein Makeover verpassen, das er sich und die anderen ihn kaum wiedererkennen.

Amüsante Leinwandadaption von Moritz Netenjakobs Romanbestseller, die perfekt auf Christian Ulmens bewährten Rollentyp des liebenswert-charmanten Losers zugeschnitten ist. Die Story lässt ihn in einige Fettnäpfchen treten und Irrwege einschlagen bevor er die Frau seiner Träume (Aylin Tezel) endgültig erobert hat. Gerade die überzogenen Nebenfiguren, wie die hypertoleranten Eltern der Hauptfigur oder Samuel Finzis Sprüche klopfender Agenturchef, gefallen in der aufs breite Publikum zielenden Beziehungskomödie.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Ein deutscher Softie verliebt sich in eine Türkin und will vor ihr und ihrer Familie nicht als Waschlappen dastehen. Amüsante Leinwandadaption von Moritz Netenjakobs Bestseller, auf Christian Ulmens bewährten Typ zugeschnitten.

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    2
    Filmkritiken:
    1
 
Sky_right Advertisement