Sky_left
Superbanner
 

Eternals

Spektakuläres Kinodebüt des Marvel-Heldenteams, kreiert von Jack Kirby, mit Oscar-Preisträgerin Chloe Zhao im Regiestuhl.

Eternals Großansicht
(Bild: Walt Disney)
Verleih Walt Disney
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2021
Regie Chloé Zhao
Darsteller Angelina Jolie, Richard Madden, Kumail Nanjiani
Kinostart 03.11.2021
Einspielergebnis D € 8.204.610
Bes. (EDI) 776.408
Bes. (FFA) 714.900
Charthistory
Boxoffice USA $ 164.865.818
Charthistory
Erstausstrahlung 12.01.2022 (Disney+ (VoD))

nach oben Inhalt & Info

Die Welt steht vor der Zerstörung. Nur die Eternals könnten sie aufhalten, im Verborgenen, überall verstreute und ewig lebende Helden und Heldinnen. Als Ikaris hört, dass nur noch sieben Tage Zeit bleiben, versucht er die anderen Eternals zusammen zu trommeln, um die Menschheit zu retten. Nicht alle sind leicht zu überzeugen, aber, um die Deviants, die alles in ihrem Weg zerstören, zu schlagen, werden alle Eternals und ihre jeweiligen, besonderen Fähigkeiten gebraucht.

Nachdem Disney mit "Black Widow" und "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" die zwei erfolgreichsten Filme des laufenden Kinojahres in den US-Kinos verzeichnete, landet der nächste Streich in den Kinos. Ein besonderer Coup beim erstmaligen Kinoauftritt der Superheldentruppe, ist, dass mit Chloe Zhao eine Oscar-Preisträgerin Regie führte und auch am Drehbuch mitwirkte. Zum attraktiven Cast gehört u.a. Superstar Angelina Jolie und Golden Globe-Gewinner John Madden.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Frischer Wind im Marvel-Universum: "Eternals" legt ein episches Storyfundament für die noch junge Phase 4 des MCU - und hebt sich dabei überraschend stark von den vorangegangenen Blockbustern der Reihe ab.

Vom halbdokumentarischen Roadmovie zur weltumspannenden Reise durch die Zeitalter, vom intimen Charakterporträt zum zweieinhalbstündigen CGI-Bombast, der sich durch einen Gutteil der Menschheitsgeschichte trickst: Der Schritt, den Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao von "Nomadland" zu "Eternals" vollzog, weckt durchaus Erinnerungen an jenen, den Patty Jenkins - im Kino zuvor nur mit dem ebenfalls Oscar-gekrönten "Monster" vertreten - tätigte, als sie dem DC-Kinouniversum mit "Wonder Woman" einen veritablen Schub verpasste. Wo zwischen dem Porträt einer Serienkillerin und dem kunterbunten Superheldinnenepos jedoch rund 14 Jahre lagen, kamen Chloé Zhaos jüngste Werke quasi parallel zu Leinwandehren - zumindest hierzulande, wo "Nomadland" in einigen Kinos lief.

Umso deutlicher tritt zutage, weshalb Zhao eine kluge Wahl für einen Film war, auf dessen Schultern eine erhebliche erzählerische Last ruht. Denn "Eternals" - nach "Black Widow" und "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" die dritte Kinoproduktion der "Phase 4" des Marvel Cinematic Universe - hat nicht zuletzt die Aufgabe, ein breites Fundament für den nächsten großen Storybogen des MCU nach dem Abschluss der drei Phasen währenden "Infinity-Saga" zu legen. Wohin dieser Bogen führen könnte, sei natürlich nicht verraten - wie bei nahezu allen Marvel-Filmen aber gilt, dass sich das Betrachten des Abspanns selbstredend lohnt. Diesmal ganz besonders - und wirklich bis zum Ende.

Zhao jedenfalls oblag es, rund ein Dutzend zentraler Figuren zu jonglieren und dabei dem an Protagonisten wahrlich nicht armen Marvel-Universum gleich eine ganze Reihe potenziell wegbestimmender Hero:innen hinzuzufügen. Keine ganz triviale Aufgabe. Umso weniger, wenn man bedenkt, dass ganze fünf Filme die Hintergrundgeschichten so zentraler Figuren wie Iron Man, Thor, Hulk und Captain America erzählten, bevor es zum ersten Mal "Avengers assemble!" in den Kinos hieß.

"Eternals", der in die Exposition bereits mit einem Lauftext einsteigt, bevor auch nur die ersten Bilder zu sehen sind, wirkt auch nach dem furiosen Finale eines "Avengers: Endgame" dennoch nicht behäbig - schon alleine deshalb nicht, weil der Film von Schauplatz zu Schauplatz und von Epoche zu Epoche jagt - und dabei Nicht-Marvel-Versierten streckenweise einiges an Aufmerksamkeit abverlangt.

Der Film jedenfalls meistert die Aufgabe, innerhalb von knapp zweieinhalb Stunden praktischem jedem der unter anderem von Gemma Chan, Richard Madden, Angelina Jolie, Salma Hayek und Kumail Nanjiani verkörperten "Eternals" (deren wahre Natur zu enthülllen, ein Spoiler wäre) Charakter zu verleihen und dem Zuschauer die im wahrsten Sinne des Wortes diverse Cast ans Herz wachsen zu lassen. Wo "Eternals" seine Stärken aber gerade in der Erzählung (die Wendungen nimmt, die der Trailer - der ohnehin erfreulich wenig zeigt - nicht einmal andeutet), dem Zwischenmenschlichen und der Figurenzeichnung hat, können die wiederholt eingestreuten Actionsequenzen bis hin zum Finale nicht an die epischen Auseinandersetzungen eines "The First Avenger: Civil War" oder "Avengers: Endgame" anknüpfen.

Unterhaltsam sind sie aber allemal - und der eigentliche Payoff, das wird im Abspann klar, erwartet Marvel-Fans ohnehin im späteren Verlauf einer Phase, die langsam Gestalt annimmt - und mit "Eternals" ein ganzes Stück spannender wurde.

Marc Mensch.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 36

...(36 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Walt Disney
O-Titel Eternals
Alternativ-/Arbeitstitel Untitled Marvel
Land / Jahr USA 2021
Kategorie Spielfilm
Genre Action / Science Fiction
Kinostart 03.11.2021
Laufzeit 156
FSK ab 12 Jahre
Bildformat Digital 3D
Einspielergebnis D € 8.204.610
Bes. (EDI) 776.408
Bes. (FFA) 714.900
Charthistory
USA-Start 05.11.2021, bei Walt Disney
Boxoffice USA $ 164.865.818
Web-Link https://disney.de/filme/eternals, https://www.youtube.com/watch?v=hTNzCORZigo, https://www.youtube.com/watch?v=1RvsHULGkwY
nach oben Cast & Crew
Regie Chloé Zhao
Darsteller Angelina Jolie (Thena), Richard Madden (Ikaris), Kumail Nanjiani (Kingo), Lauren Ridloff (Makkari), Brian Tyree Henry (Phastos), Salma Hayek (Ajak), Lia McHugh (Sprite), Ma Dong-seok (Gilgamesh)
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Eternals The Walt Disney Company (Germany) DVD, ab 12, 149 Min. Kauf
Eternals The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 156 Min. Kauf
Eternals (4K Ultra HD + Blu-ray, Steelbook) The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 156 Min. Kauf
Eternals The Walt Disney Company (Germany) DVD, ab 12, 149 Min. Leih
Eternals The Walt Disney Company (Germany) Blu-ray Disc, ab 12, 156 Min. Leih
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    5
    Filmkritiken:
    1
 
Sky_right