Die Tänzerin

Erotisch aufgeladene Geschichte über Aufstieg und Fall der revolutionären Tänzerin Loïe Fuller.

Die Tänzerin Großansicht
(Bild: Prokino (24 Bilder))
Verleih Prokino
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, Frankreich, Belgien 2016
Regie Stéphanie Di Giusto
Darsteller Stéphanie "Soko" Sokolinski, Lily-Rose Depp, Gaspard Ulliel
Kinostart 03.11.2016
Einspielergebnis D € 314.327
Bes. (EDI) 44.077
Bes. (FFA) 44.289
Charthistory
Filmtrailer Video

nach oben Inhalt & Info

Nach dem Tod ihres Vaters kehrt die 25-jährige Marie-Louise dem amerikanischen Westen den Rücken und reist zu ihrer Mutter nach New York. Dort nimmt die junge Frau den Künstlernamen Loïe Fuller an und macht sich einen Namen als Tänzerin. Als sie 1887 den Schlangentanz zur Aufführung bringt, stockt den Menschen der Atem. Loïe wird weltweit gefeiert und feiert als Attraktion der Folies Bergères in Paris Triumphe. Doch dann folgt eine junge Bewunderin in ihren Fußstapfen: Isadora Duncan.

Eine faszinierende und erotisch aufgeladene Geschichte über Aufstieg und Fall einer revolutionären Tänzerin erzählt Stephanie di Giusto in ihrem selbst verfassten Regiedebüt, das in Cannes in der Nebenreihe Un Certain Regard als kleine Sensation gefeiert wurde. Dazu trägt sicherlich auch der Auftritt von Johnny Depps Tochter Lily-Rose als Isadora Duncan bei, aber der Film gehört eindeutig dem aufregenden Jungstar Soko, deren unkonventionelles Aussehen perfekt zu Loïe Fuller passt.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 10

...(10 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Prokino
O-Titel La danseuse
Alternativ-/Arbeitstitel The Dancer
Land / Jahr Frankreich/Belgien 2016
Kategorie Spielfilm
Genre Drama / Biographie
Produktionsfirmen Les Productions du Trésor (FR)/Les Films du Fleuve (BE)
Kinostart 03.11.2016
Erster Verleiher Prokino (24 Bilder)
Laufzeit 112
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 314.327
Bes. (EDI) 44.077
Bes. (FFA) 44.289
Charthistory
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.taenzerin-derfilm.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Alain Attal, Marie Jardillier, Emma Javaux
Regie Stéphanie Di Giusto
Drehbuch Stéphanie Di Giusto, Sarah Thibau
Buchvorlage Giovanni Lista
Darsteller Stéphanie "Soko" Sokolinski (Loïe Fuller), Lily-Rose Depp (Isadora Duncan), Gaspard Ulliel (Louis Dorsay), Mélanie Thierry (Gabrielle), François Damiens (Marchand), Louis-Do de Lencquesaing (Armand), Amanda Plummer (Lily), Denis Ménochet (Ruben)
Kamera Benoît Debie
Schnitt Géraldine Mangenot
Produktionsdesign Carlos Conti
Ton Thomas Desjonquères, Pierre Mertens, Eric Chevallier
Kostüme Anaïs Romand
Casting Pascale Béraud
nach oben Filmpreise
Preis / Veranstaltung Jahr, Ort, am - von/bis Kategorie Person
42. César-Verleihung
César-Verleihung Großansicht
2017, Paris, 24.02.2017 Beste Kostüme Anaïs Romand
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Die Tänzerin STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 12, 108 Min. Kauf
Die Tänzerin
Nicht lieferbar
EuroVideo Medien DVD, ab 12, 108 Min. Kauf
Die Tänzerin EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 12, 112 Min. Kauf
Die Tänzerin EuroVideo Medien DVD, ab 12, 108 Min. Leih
Die Tänzerin EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 12, 112 Min. Leih
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Nach dem Tod ihres Vaters kehrt die 25-jährige Marie-Louise dem amerikanischen Westen den Rücken und reist zu ihrer Mutter nach New York. Dort nimmt die junge Frau den Künstlernamen Loïe Fuller an und macht sich einen Namen als Tänzerin. Als sie 1887 den Schlangentanz zur Aufführung bringt, stockt den Menschen der Atem. Loïe wird weltweit gefeiert und feiert als Attraktion der Folies Bergères in Paris Triumphe. Doch dann folgt eine junge Bewunderin in ihren Fußstapfen: Isadora Duncan.

Eine faszinierende und erotisch aufgeladene Geschichte über Aufstieg und Fall einer revolutionären Tänzerin erzählt Stephanie di Giusto in ihrem selbst verfassten Regiedebüt, das in Cannes in der Nebenreihe Un Certain Regard als kleine Sensation gefeiert wurde. Dazu trägt sicherlich auch der Auftritt von Johnny Depps Tochter Lily-Rose als Isadora Duncan bei, aber der Film gehört eindeutig dem aufregenden Jungstar Stéphanie "Soko" Sokolinski, deren unkonventionelles Aussehen perfekt zu Loïe Fuller passt.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Als 25-Jährige kommt die Amerikanerin Marie-Louise nach Paris und wird mit ihrem sinnlichen Tanz als Sensation gefeiert. Erotisch aufgeladene Geschichte über Aufstieg und Fall der revolutionären Tänzerin Loïe Fuller.

nach oben Newsarchiv
nach oben Auff�hrungen auf Festivals
Datum Stadt Festivalname
11.05.2016 - 22.05.2016 Cannes 69. Festival de Cannes
23.06.2016 - 02.07.2016 München 34. Filmfest München

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    4
    Aufgenommene Filme:
    21
    Filmkritiken:
    1