Sky_left Advertisement
Advertisement Superbanner
 
Firma erloschen

Die Brücke am Kwai

Alec Guinness in David Leans mit sieben Oscars ausgezeichnetem Kriegsfilm.

Die Brücke am Kwai Großansicht
Verleih Columbia TriStar
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, Großbritannien 1957
Regie David Lean
Darsteller Sir Alec Guinness, William Holden, Jack Hawkins
Kinostart 07.03.1958
Einspielergebnis D Bes. (FFA) 245.418

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 7

...(7 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Columbia Tristar
O-Titel Bridge on the River Kwai
Land / Jahr Großbritannien 1957
Kategorie Spielfilm
Genre Kriegsfilm
Produktionsfirmen Horizon
Kinostart 07.03.1958
Laufzeit 162
FSK ab 12 Jahre
FBW-Prädikat Wertvoll
Bildformat Cinemascope
Einspielergebnis D Bes. (FFA) 245.418
nach oben Cast & Crew
Produzenten Sam Spiegel
Regie David Lean
Drehbuch Carl Foreman, Michael Wilson, Pierre Boulle
Buchvorlage Pierre Boulle
Darsteller Sir Alec Guinness (Colonel Nicholson), William Holden (Major Shears), Jack Hawkins (Major Warden), Sessue Hayakawa (Colonel Saito), James Donald (Major Clipton), Geoffrey Horne (Lieutenant Joyce), André Morell (Colonel Green), Percy Herbert (Grogan), Peter Williams (Major Reeves), John Boxer (Capt. Hughes), Harold Goodwin (Baker), Ann Sears (Krankenschwester), Henry Okawa (Capt. Kanematsu)
Kamera Jack Hildyard
Schnitt Peter Taylor
Musik Malcolm Arnold
Produktionsdesign Don Ashton
Ton John Cox, John Mitchell
nach oben Filmpreise
Preis / Veranstaltung Jahr, Ort, am - von/bis Kategorie Person
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Beste Drehbuchadaptation Pierre Boulle
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Beste Kamera Jack Hildyard
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Beste Musik Malcolm Arnold
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Beste Regie David Lean
11. British Academy Film Award   1958, London Bester britischer Film  
11. British Academy Film Award   1958, London Bester britischer Hauptdarsteller Sir Alec Guinness
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Bester Film  
15. Golden Globe
Golden Globe Großansicht
1958, Los Angeles Bester Film (Drama)  
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Bester Hauptdarsteller Sir Alec Guinness
15. Golden Globe
Golden Globe Großansicht
1958, Los Angeles Bester Hauptdarsteller (Drama) Sir Alec Guinness
30. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
1957, Los Angeles Bester Schnitt Peter Taylor
11. British Academy Film Award   1958, London Bestes Drehbuch Pierre Boulle
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Die Brücke am Kwai (4K Ultra HD) Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH Blu-ray Disc, ab 12, 161 Min. Kauf
Die Brücke am Kwai (Project PopArt, Steelbook)
Nicht lieferbar
Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH Blu-ray Disc, ab 12, 162 Min. Kauf
Die Brücke am Kwai Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH Blu-ray Disc, ab 12, 162 Min. Kauf
Die Brücke am Kwai (2 DVDs)
Nicht lieferbar
Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH DVD, ab 12, 156 Min. Kauf
Die Brücke am Kwai (2 DVDs) Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH DVD, ab 12, 156 Min. Kauf
Die Brücke am Kwai
Nicht lieferbar
Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH VHS, ab 12, 160 Min. Kauf
Enthalten in:
Best of Hollywood - 2 Movie Collector's Pack: Die Kanonen von Navarone, C.E. / ... (4 DVDs)
Nicht lieferbar
Sony Pictures Entertainment Deutschland
DVD, ab 16, 306 Min.
Kauf
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Original Score Diverse The Bridge On The River Kwai
Filmmusik-Neuaufnahme Richard Kaufmann/Nürnberger Symphoniker Movie Memories - Titelmelodien großer Filmklassiker Nicht lieferbar
nach oben Inhalt & Kritik

Im Jahr 1943 sollen britische Kriegsgefangene für die Japaner im Dschungel von Siam eine strategisch wichtige Brücke bauen. Oberst Nicholson lässt sich selbst in Einzelhaft nicht vom Terror beugen, weigert sich zunächst. Er wird vom Ehrgeiz gepackt, sieht in dem Bauwerk ein Symbol für die Disziplin seiner Soldaten und erbringt mit ihnen Höchstleistungen. Als "seine" Brücke steht, wird sie von einem alliierten Sprengkommando angegriffen. Nicholson will die Brücke retten. Tödlich verletzt löst er selbst die Sprengung aus, die die Brücke zerstört.

Die imposante Holzbrücke, 35 Meter hoch und 130 Meter lang, wurde in acht Monaten von 1000 Arbeitern und 35 Elefanten auf Ceylon (heute: Sri Lanka) errichtet und war als Modell ein begehrtes Spielzeug. David Leans Meisterwerk aus Krieg, Action und Charakterstudien machte Hauptdarsteller Sir Alec Guinness zum Weltstar. Sieben Oscars: Film, Regie, Guinness, Buch, Kamera, Schnitt und Musik. Der "Colonel Boogey March", ein gepfiffener Marsch mit Orchester, wurde ein weltweiter Hit.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Ein mit seiner Einheit von den Japanern gefangengenommener britischer Offizier läßt seine Leute eine strategisch wichtige Brücke bauen, die bald darauf gesprengt wird. Filmklassiker aus dem Jahre 1957.

nach oben FBW-Gutachten

Prädikat: WertvollKurztext:

Britische Soldaten werden in einem japanischen Kriegsgefangenenlager dazu gezwungen, eine Holzbrücke über den Kwai zu bauen.

Kurztext:

Die vorzügliche Schilderung und Steigerung dieses Kampfes zweier Menschen auf Leben und Tod verdient hohe Anerkennung.

Gutachten:

Der Film demonstriert am Beispiel eines Brückenbaues durch englische Kriegsgefangene und durch die Zerstörung dieser Brücke durch eine englische Spezialtruppe, wie im Krieg auch eine achtbare, wenngleich allzu enge Denkungsart ad absurdum geführt wird. [...]

Was der Film mit der rechten Hand behutsam karikiert und kritisiert, malt er mit der linken Hand in den Farben des Heroismus. Die Helden haben Schwächen (aber diese sind auch ihre Stärke) und der Krieg führt sie ad absurdum (aber er fordert auch die imponierende Leistung). Die geleistete Arbeit wird zerstört, aber das Heldentum lebt fort. Der Ausschuß bezweifelt, daß diese süß-saure Sicht des Krieges dem Ernst eines Krieges von heute gerecht wird.

Der Film hat zweifellos seinen Höhepunkt in der Auseinandersetzung zwischen Oberst Nicholson und Oberst Saito. Die vorzügliche Schilderung und Steigerung dieses Kampfes zweier Menschen auf Leben und Tod verdient hohe Anerkennung. Das betrifft den Regisseur wie die beiden Darsteller. Der Bewertungsausschuß bedauert, daß der Film es sich erlaubt, die Japaner bloß als untüchtig und schwach hinzustellen, doch gelingt die Figur des Oberst Saito menschlich so eindrucksvoll, daß dieses tragische Schicksal des Unterlegenen ein gewisses Gegengewicht schafft.

Die Regie versteht es in der ersten Hälfte des Films, die gefährliche und beängstigende Atmosphäre eines tropischen Kriegsgefangenenlagers zu vergegenwärtigen. In der zweiten Hälfte bewegt sie sich bedauerlicherweise immer mehr auf den Stil des gehobenen Wildwesters zu. Allerdings muß hervorgehoben werden, daß sie ebenfalls diesen Stil meisterhaft beherrscht, wenn es auch angesichts des ernsten Themas ein schwerer Nachteil ist, daß die äußeren Spannungsmomente die Bitterkeit und Sinnlosigkeit des eigentlichen Vorgangs weitgehend zudecken.

Die Kamera befleißigt sich eines exakten, prächtig schildernden Dokumentarstils. Zugleich versteht sie es, die tropische Landschaft zu einem unheimlichen Mitspieler zu machen. Der Film weist eine hervorragende Besetzung auf, der es neben der Regie auch zu verdanken ist, daß die Schwächen des Buches lange Zeit nicht störend werden. Durch die ausgezeichneten Schauspieler, vor allem durch Alec Guinness, behält der Film auch dann noch eine gewisse Spannung, wenn sich die Regie mehr und mehr in äußerer Spannung und Abenteuerlichkeit verliert.

Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)


nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right Advertisement