Sky_left
Superbanner
 

Aushilfsgangster

Gangsterkomödie über eine Gruppe von Angestellten, die auf einen Schwindler hereinfallen und sich nun mittels eines dilettantisch geplanten Einbruchs rächen wollen.

Aushilfsgangster Großansicht
(Bild: Universal)
Verleih Universal
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2011
Regie Brett Ratner
Darsteller Ben Stiller, Eddie Murphy, Casey Affleck
Kinostart 03.11.2011
Einspielergebnis D € 3.306.015
Bes. (EDI) 456.125
Bes. (FFA) 462.155
Charthistory
Boxoffice USA $ 78.009.155
Charthistory
Filmtrailer Video
Erstausstrahlung 21.08.2014 (ZDF)

nach oben Inhalt & Info

Arthur Shaw badet förmlich im Geld. Den Boden des Dachpools seines Hotelwolkenkratzers ziert das Konterfei Benjamin Franklins, das wiederum die 100-Dollar-Noten schmückt. Der Mann besitzt Millionen - und einen Ferrari, der einst Steve McQueen gehörte. All das hat sich der Wall-Street-Hai ergaunert und nebenbei seine Angestellten durch Fehlspekulationen um deren Ersparnisse gebracht. Das darf nicht sein, also beschließen sein geprellter Manager Kovacs und ein paar Mitgeschädigte den 20-Millionen-Dollar-Safe Shaws zu leeren - unter Anleitung des einschlägig erfahrenen Kleinganoven Slide.

Regisseur Brett Ratner versammelt zu seinem "Tower Heist" eine illustre Truppe, der neben dem ewigen Underdog Ben Stiller, unter anderem Schnellsprecher Eddie Murphy, "Precious" Gabourey Sidibe und "Ocean's Eleven"-Schlitzohr Casey Affleck gehören. Als turbulente Komödie setzt der Film ein, wandelt sich im Mittelteil zum spannenden Actioner und endet schließlich als (romantisches) Sozialmärchen. Wie schon bei seinen "Rush Hour"-Abenteuern beweist der Filmemacher, dass er etwas von Tempo und Timing versteht. Die gut genutzten New Yorker Schauplätze und der pulsierende Soundtrack rund das Vergnügen ab.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

"Rush Hour"-Regisseur Brett Ratner gibt wieder mal ordentlich Gas. Sein (Tower-)Heist-Movie besticht als stimmiger Mix aus Komödie, Actioner und Sozialmärchen.

Entspannt zieht Arthur Shaw (Alan Alda) im Dachpool seines am Central Park gelegenen Hotelwolkenkratzers seine Bahnen. Vom Boden des Beckens lächelt ihm Benjamin Franklin in Form einer gefliesten 100-Dollar-Note entgegen. Der Mann hat Geld - und scheut sich auch nicht, es zur Schau zu stellen. Zum Beispiel in Form eines Ferraris, der einst Steve McQueen gehörte und nun ein Zimmer seiner Penthouses ziert. "You're looking mean and lean today", "Sie sehen heute gemein und fit aus", grüßt ihn sein treuer Manager Josh Kovacs (Ben Stiller), der seit Jahren dafür sorgt, dass in der Luxusherberge alles wie am Schnürchen läuft. Die Finanzkrise, so scheint es, ist an Manchem spurlos vorübergegangen - und bald klärt Regisseur Brett Ratner auch darüber auf, wie so etwas geht: durch Veruntreuung. Wall-Street-Hai Shaw hat unter anderem die Ersparnisse seiner Angestellten verspekuliert, und behauptet nun, nachdem die Bundespolizei ihn verhaftet hat, selbst nichts mehr zu besitzen. Nur einen kleinen Notgroschen soll's geben, 20 Millionen Dollar - gebunkert im gut versteckten Penthousesafe. Nun sind die "Aushilfsgangster" um Mastermind Kovacs gefragt.

Zunächst stehen die Zeichen auf spritzige Komödie. Das Personal wird vorgestellt: Stiller in seiner Paraderolle als ewiger Underdog, der erstmals bereit ist, um sein Recht zu kämpfen. Als einschlägig erfahrenen Einbruchsspezialisten und Lehrer heuert er den Kleinkriminellen Slide - Eddie Murphy glänzt wie gewohnt mit schneller Klappe - an, zur Crew gehören unter anderem der vorlaute Liftboy (Michael Peña), ein gescheiterter Banker (Matthew Broderick), der rechnen kann, ein tölpeliger Concierge (Casey Affleck) und ein schwergewichtiges Zimmermädchen (Gabourey "Precious" Sidibe), die mit ins Team aufgenommen wird, weil ihr Vater Schlosser ist und ihr sein manuelles Geschick vererbt hat. Sind die Mitglieder des Team mit all ihren Marotten eingeführt, wechselt der Ton: (milder) Thriller ist angesagt.

Während der Labour Day Parade, Menschenmassen, Verkehrschaos und Riesenluftballons, die die Sicht versperren, findet der "Tower Heist" - so der Originaltitel -, der Raubzug statt. Die Action kippt von der Horizontalen in die Vertikale. Die Luxuskarosse erweist sich als noch wertvoller als angenommen, besteht sie doch aus massivem Gold. Via Fensterwaschkran soll sie abgeseilt werden. Hier standen wohl die artistischen Slapstickeinlagen Harold Lloyds Pate. Wie schon bei seinen "Rush Hour"-Abenteuern beweist Ratner, der sich hier sichtlich auch von seinen Erfahrungen als Produzent der Serie "Prison Break" inspirieren ließ, dass er etwas von Tempo und Timing versteht. Gut nutzen er und Kameramann Dante Spinotti die Locations im Big Apple, flott treibt Christophe Becks Score den Film voran, derweil der Regisseur beständig an der Spannungsschraube dreht und das FBI in Person der ebenso formschönen wie taffen Téa Leoni ins Spiel bringt - und mit ihr auch die Liebe. Ein letztes Mal kippt der Film, mutiert zum Sozialmärchen im Stile Frank Capras - und als Zuseher freut man sich drüber diebisch. Die Kleinen wischen den Großen eins aus - das perfekte Wirtschaftskrisenmärchen. geh.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 28

...(28 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Universal
O-Titel Tower Heist
Alternativ-/Arbeitstitel Trump Heist (AT) / Untitled Brett Ratner Project (AT)
Land / Jahr USA 2011
Kategorie Spielfilm
Genre Action / Komödie
Produktionsfirmen Imagine Entertainment/Rat Entertainment
Kinostart 03.11.2011
Laufzeit 105
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 3.306.015
Bes. (EDI) 456.125
Bes. (FFA) 462.155
Charthistory
USA-Start 04.11.2011, bei Universal
Boxoffice USA $ 78.009.155
Filmtrailer Video
Web-Link http://movies.universal-pictures-international-germany.de/aushilfsgangster
nach oben Cast & Crew
Produzenten Brian Grazer, Eddie Murphy
Ausf. Produzenten Bill Carraro, Karen Kehela
Regie Brett Ratner
Drehbuch Bill Collage, Adam Cooper, Ted Griffin
Buchvorlage Ted Griffin
Darsteller Ben Stiller (Josh Kovacs), Eddie Murphy (Slide), Casey Affleck (Charlie Gibbs), Alan Alda (Arthur Shaw), Matthew Broderick (Mr. Fitzhugh), Stephen McKinley Henderson (Lester), Judd Hirsch (Mr. Simon), Téa Leoni (Special Agent Claire Denham), Michael Peña (Enrique Dev'Reaux), Gabourey Sidibe (Odessa Montero), Nina Arianda (Miss Iovenko), Marcia Jean Kurtz (Rose), Juan Carlos Hernandez (Manuel), Harry O'Reilly (Special Agent Dansk), Peter van Wagner (Marty Klein, Esq.), Eljko Ivanek (Direktor Mazin), Annika Pergament (Reporterin), Clem Cheung (Kwan), Robert Downey Sr. (Richter Ramos)
Kamera Dante Spinotti
Schnitt Mark Helfrich
Musik Christophe Beck
Produktionsdesign Kristi Zea
Kostüme Sarah Edwards
Casting Kathleen Chopin
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Aushilfsgangster Universal Pictures Germany DVD, ab 12, 101 Min. Kauf
Aushilfsgangster (inkl. Digital Copy) Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 12, 105 Min. Kauf
Aushilfsgangster Universal Pictures Germany DVD, ab 12, 101 Min. Leih
Aushilfsgangster Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 12, 105 Min. Leih
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Original Score Christophe Beck Christophe Beck Aushilfsgangster
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Arthur Shaw badet förmlich im Geld. Der Mann besitzt Millionen - und einen Ferrari, der einst Steve McQueen gehörte. All das hat sich der Wall-Street-Hai ergaunert und nebenbei seine Angestellten durch Fehlspekulationen um deren Ersparnisse gebracht. Das darf nicht sein, also beschließen sein geprellter Manager Kovacs und ein paar Mitgeschädigte den 20-Millionen-Dollar-Safe Shaws zu leeren - unter Anleitung des einschlägig erfahrenen Kleinganoven Slide.

Brett Ratner versammelt zu seinem "Tower Heist" eine illustre Truppe, der neben dem ewigen Underdog Ben Stiller unter anderem Eddie Murphy, Gabourey Sidibe und Casey Affleck gehören. Als turbulente Komödie setzt der Film ein, wandelt sich im Mittelteil zum spannenden Actioner und endet schließlich als (romantisches) Sozialmärchen. Wie schon bei seinen "Rush Hour"-Abenteuern beweist der Filmemacher, dass er etwas von Tempo und Timing versteht.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Eine Gruppe von einfachen Leuten will sich an dem Multimillionär rächen, dem sie ihr finanzielles Verderben zu verdanken hat. Gut getimete Actionkomödie von Brett Ratner, der mit illustrem Starensemble einen großen Raubzug orchestriert.

nach oben TV-Quoten
Sender Datum Zeit Quote Marktanteil
ZDF 21.08.2014 20:14 3.30 Mio. 11,6%
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right