Superbanner
 
München/Berlin, 12.03.2019, 14:28  MusikWoche | Unternehmen

Sony Music verlegt Deutschlandzentrale nach Berlin

Verspricht sich vom Hauptsitz in Berlin "mehr Nähe zu unseren Künstlern und Partnern", aber auch einen "erweiterten Zugang zu einflussreichen kreativen Subkulturen und führenden kulturellen und digitalen Innovatoren": Patrick Mushatsi-Kareba (Bild: Sony Music) Großansicht
Verspricht sich vom Hauptsitz in Berlin "mehr Nähe zu unseren Künstlern und Partnern", aber auch einen "erweiterten Zugang zu einflussreichen kreativen Subkulturen und führenden kulturellen und digitalen Innovatoren": Patrick Mushatsi-Kareba (Bild: Sony Music)
Gerüchte um einen möglichen Umzug von Sony Music gab es immer wieder. Nun steht der Wechsel fest: Sony Music Entertainment verlegt demnach 2020 den Sitz seiner Deutschlandzentrale von München nach Berlin. Das bestätigte Patrick Mushatsi-Kareba, CEO Sony Music Entertainment GSA, am 12. März 2019. Das Unternehmen baue so seine Präsenz in der deutschen Hauptstadt deutlich aus.

Sony Music unterzeichnete demnach einen langfristigen Mietvertrag für ein neues Gebäude mit einer Fläche von mehr als 8000 Quadratmetern in der Bülowstraße 80 in Berlin-Schöneberg. Als Alleinmieter werde das Unternehmen alle sieben Etagen des Neubaus belegen, der sich "im aufstrebenden, künstlerisch geprägten Viertel der Potsdamer Straße in der City-West befindet", wie es aus dem Hause Sony Music heißt.

Die bereits bestehenden Berliner Niederlassungen in der Schlegelstraße und der Rosenthaler Straße will Sony Music ebenso im neuen Bürogebäude vereinen wie den Hauptsitz von Sony Music Continental Europe & Africa. Der Standort von Sony Music GSA in der Münchener Balanstraße werde aber auch nach der Verlegung des Hauptsitzes nach Berlin bestehen bleiben, heißt es.

"Berlin ist das kulturelle und kreative Epizentrum Deutschlands", kommentiert Patrick Mushatsi-Kareba: Er freue sich, "in ein modernes Gebäude in einer der lebendigsten und begehrtesten Gegenden der Stadt" umziehen zu können. "Unser neuer Hauptsitz wird uns ein Zuhause geben, in dem wir mehr Nähe zu unseren Künstlern und Partnern haben, sowie erweiterten Zugang zu einflussreichen kreativen Subkulturen und führenden kulturellen und digitalen Innovatoren."

Auch Daniel Lieberberg, President Sony Music Entertainment Continental Europe & Africa, zeigt sich "hocherfreut, unser GSA-Geschäft und unsere Aktivitäten in Kontinentaleuropa und Afrika ab 2020 von einem gemeinsamen Standort aus führen zu können." Berlin sei "nicht nur das kreative Zentrum Deutschlands, sondern darüber hinaus ein Anziehungspunkt für Musik-und Kulturschaffende aus der ganzen Welt. Die massive Erweiterung unserer Präsenz in Berlin wird es uns durch die Nähe zu Kreativ- und Digitalwirtschaft erleichtern, unsere Führungsrolle bei der Erneuerung der Musikindustrie noch konsequenter einzunehmen."

Vor ziemlich genau fünf Jahren, Ende März 2014, hatte Sony Music seine Münchner Zentrale von der Neumarkter Straße in den Büro- und Gewerbekomplex an der Balanstraße verlagert und bezog damals eine Bürofläche von rund 6400 Quadratmetern.


Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot