ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen

TV-Sender, öff.recht.

Berlin, 07.12.2005, 15:40  MusikWoche

Volker Neumüller ruft "Stunde der Spezialisten" aus

"Der Vorteil von kleinen Firmen wie 313 Music ist, dass sie nicht wie die Majors einen Wasserkopf an Overheads haben", sagt Volker Neumüller, Geschäftsführer des 2004 von ihm gegründeten Indie-Labels 313 Music.

Teamplayer: Neumüller mit seinen Assistentinnen Verena von Strenge (l.) und Martina Steitz Großansicht
Teamplayer: Neumüller mit seinen Assistentinnen Verena von Strenge (l.) und Martina Steitz  
Ein weiterer Vorteil von ungebundenen Labels sei, dass sie mit Consulting weitere Gelder generieren können. "Zudem sind wir frei, die Label- und Vertriebskonstellation nach den Bedürfnissen des jeweiligen Themas zu wählen." All diese Grundsätze hat Neumüller beherzigt und damit 313 im Laufe des Jahres zu einem der erfolgreichsten deutschen Indie-Labels gemacht. So etablierte er den zuvor nur als Songwriter hoch gehandelten Lukas Hilbert als Künstler und belegte mit Melanie C., die 313 für Deutschland, Österreich und die Schweiz unter Vertrag genommen hat, jüngst mehrere Wochen lang die Spitzenposition in den MusikWoche Top 100 Singles.

"Melanie C. traf ich 2004 auf einem Showcase in London, wo sie einen Deal für Europa suchte. Ich machte ihr ein Angebot für GSA, das für sie finanziell zwar nicht das lukrativste war, aber anscheinend gefielen ihr meine Marketing-Ideen und konkrete Entscheidungsmöglichkeiten." So brachte Neumüller, der vor 313 als General Manager/A&R/Marketing bei Sony Music Domestic tätig war, den Hit "The First Day Of My Life" von Melanie C. zusammen mit dem Vertriebspartner Warner Strategic Marketing (WSM) bei der ZDF-Telenovela "Julia - Wege zum Glück" unter.

Entscheidend für den Erfolg des Labels sei auch, dass er non-exklusiv vorgehe, sagt Neumüller. "Neue Themen biete ich zwar WSM an, ich könnte aber auch mit anderen Partnern zusammenkommen." Den norwegischen Newcomer Kristian Valen, den er ebenfalls unter Vertrag genommen hat, lizenzierte er zum Beispiel an den Musikfonds von Maxi-Media-Chef Jürgen Hohmann und Alex Christensen weiter, dessen Label Kingsize Neumüller musikalisch ebenso berät wie ProSieben und RTL Enterprises. Neumüllers Credo: "Es ist die Stunde für Spezialisten. Bei mir kommt eine kaufmännische Ausbildung, A&R-Handwerk, Marketing und Vertriebserfahrung zusammen. Damit habe ich überlebt."


Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot