Stade, 12.12.2005, 15:12  MusikWoche

Trauer um Lothar Gärtner

Brachte Wolfsheim groß heraus: Lothar Gärtner Großansicht
Brachte Wolfsheim groß heraus: Lothar Gärtner  

Im Alter von 49 Jahren ist Lothar Gärtner, Gründer der Indie-Labels Strange Ways und Sireena Records, am 3. Dezember nach langer Krankheit in seiner Heimatstadt Stade verstorben.

Gärtner machte Strange Ways ab 1989 mit Bands wie Kastrierte Philosophen oder The Perc Meets The Hidden Gentleman rasch zu einem etablierten Label. Der große Durchbruch gelang mit der Band Wolfsheim, die 1995 erstmals in den deutschen Longplay-Charts auftauchte und Anfang 1999 mit dem Album "Spectators" bis auf Platz zwei kam. Im gleichen Jahr verkaufte Lothar Gärtner Strange Ways, um dann anno 2000 gemeinsam mit Tom Redecker ein neues Label an den Start zu bringen, Sireena Records.

Mit Sireena machte Gärtner unter anderem länger vergriffene Alben von verdienten deutschen Bands wie den Shiny Gnomes oder Bad News Reunion wieder zugänglich und veröffentlichte mit "Wol mich der Stunde - Live 1970-1984" (2004) und "Ouwe War" in diesem Jahr bislang unveröffentlichte Live-Aufnahmen der renommierten Mittelalter-Folkband Ougenweide.

Mit Lother Gärtner verliert die Musikbranche einen passionierten, kompetenten und engagierten Förderer der deutschen Indie-Szene.


Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Musikwoche.Daily

MusikWoche.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Musikbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot