Superbanner
 
München, 30.05.2016, 09:44  MusikWoche | Events

Thomas D erhielt GreenTec Award

Holte in München eine Trophäe für sein Engagement und sein Umweltbewusstsein ab: Thomas D (Bild: GreenTec Awards) Großansicht
Holte in München eine Trophäe für sein Engagement und sein Umweltbewusstsein ab: Thomas D (Bild: GreenTec Awards)
Thomas D holte am 29. Mai 2016 in München den GreenTec Award in der Kategorie "Music" ab. "Mit diesem Preis zeichnen wir Künstler aus, die sich im Umweltschutz engagieren und dadurch das Bewusstsein von Fans und Öffentlichkeit schärfen", erläuterte Marco Voigt, Initiator der GreenTec Awards, bereits im Vorfeld. "Thomas D spricht nicht nur über Umwelt-, Klima- und Tierschutz, er lebt und kommuniziert diese Themen auf sehr emotionale und beeindruckende Weise."

Seit 1989 feiert Thomas D Erfolge mit den Fantastischen Vier, reüssierte indes wiederholt auch auf Solopfaden. Mit seinen Fanta-Vier-Kollegen Smudo, Michi Beck und And.Ypsilon gründete er das Label Four Music und die Booking-Agentur Four Artists, um junge Talente zu fördern und sein Wissen weiterzugeben. Damit Kinder und Jugendliche jeglicher Herkunft an Bildung und sozialer Integration teilhaben können, engagiert sich Thomas D seit September 2015 zudem im Stiftungsbeirat der Til Schweiger Foundation.

Auch abseits der Musik entspreche Thomas D nicht dem Klischee des typischen HipHoppers, wie die GreenTec-Organisatoren von VKP engineering betonen. So wohne er auf dem Land, habe eine Künstlerkommune ins Leben gerufen und betreibe sein Tonstudio in der Eifel statt im "hektischem Großstadtdschungel". Im ARD-Fernsehformat "Wissen vor Acht" erklärt der Rapper donnerstags die heimische Pflanzen- und Tierwelt und gibt Tipps für den Naturschutz. Und mit der Tierschutzorganisation PETA Deutschland arbeitet der "konsequente Veganer und Tierfreund seit vielen Jahren eng zusammen".

Auf Tournee nutze Thomas D, der mit bürgerlichem Namen Thomas Dürr heißt, ein Catering ohne tierische Produkte. Und auch sonst sei umweltfreundlicher Lifestyle für ihn "eigentlich ganz einfach": "Ein wenig Gehirn einschalten beim Geldausgeben, die Guten unterstützen, einfach etwas mehr Achtsamkeit im Alltag", so der Künstler.

Zu den vorherigen Preisträgern der Kategorie "Music" beim GreenTec Award zählen Clark Datchler (Johnny Hates Jazz), Morten Harket (a-ha), Rea Garvey, Christopher von Deylen alias Schiller und Nena.

Die GreenTec Awards haben die Diplom-Ingenieure Marco Voigt und Sven Krüger 2008 mit dem Ziel gegründet, "einen Umweltpreis mit einer großen internationalen Tragweite" ins Leben zu rufen. Die Preisverleihung findet seitdem jährlich statt und soll eine medienwirksame Plattform bilden, "die Umwelttechnologien und ökologisches Engagement ins Rampenlicht stellt und somit größtmögliche Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erreicht".

Die diesjährige Verleihung der GreenTec Awards fand am 29. Mai 2016 auf dem Münchner Messegelände als Auftaktgala der IFAT statt, der "Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft".




Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu aktuellen Events

Musikwoche.Daily

MusikWoche.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Musikbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

News und Berichte

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot