Superbanner
 

Warner Music Central Europe

Tonträgerfirma

Soest/Hamburg, 29.04.2009, 17:46  MusikWoche | Unternehmen

Profil: Click Music hat Wanderlust

Auf mehr als 50 chartsnotierte Hits und vier Millionen verkaufte Alben kann der Musikproduzent, Songautor und Verleger Michael Kersting aus Soest bereits zurückblicken. Zuletzt machte er als Executive Producer von Sasha von sich reden. Mit Alexander Maurus und Thomas Wolf von Wanderlust Entertainment bildet er ein Erfolgsteam.

Arbeiten schon an ihren neuen Projekten (v.l.n.r.): Thomas Wolf (l.) und Alexander Maurus (r.) von Wanderlust Entertainment mit Michael Kersting (M.) Großansicht
Arbeiten schon an ihren neuen Projekten (v.l.n.r.): Thomas Wolf (l.) und Alexander Maurus (r.) von Wanderlust Entertainment mit Michael Kersting (M.)  
"Die technische Entwicklung hat es mit sich gebracht, dass es heute sehr viel einfacher und auch kostengünstiger geworden ist, Musik aufzunehmen. Trotzdem bin ich froh, ein eigenes Tonstudio mit allem Drum und Dran zu haben", sagt Michael Kersting im Gespräch mit MusikWoche.

Kurz nach dem Abitur machte sich der Westfale 1986 daran, in Soest ein professionelles Studio einzurichten, das er auf den Namen Click taufte. Weil er zudem die Rechte an seinen Songs nicht weggeben wollte, baute er mit Click Publishing gleichzeitig einen Verlag auf und fasste beide Firmen unter dem Namen Click Music zusammen. "Pro forma hatte ich mich zwar an der Uni eingeschrieben und studierte die Fächer Politik und Geschichte, aber man hat mich selten bis gar nicht in Vorlesungen oder Seminaren gesehen. Ich wusste damals schon genau, was ich beruflich machen wollte: Musik", erinnert sich Kersting.

Nebenbei gründete er seine erste eigene Band, Private Property, und unterschrieb 1989 einen Bandübernahmevertrag mit der damaligen Warner Music in Hamburg. Die Plattenverkäufe blieben jedoch hinter den Erwartungen zurück. Nach dieser Erfahrung schlug Kersting einen anderen Weg ein: Er verzichtete fortan darauf, selbst auf der Bühne zu stehen und verlegte sich aufs Produzieren und Entdecken von Künstlern, an die er glaubte.

Bald stellten sich die ersten großen Erfolge ein: Mit Sir Prize und dem Titel "Declaration (DipDipDa)" feierte Kersting 1993 seinen ersten Treffer in den deutschen Singles-Charts. Im Lauf der 90er-Jahre tauchte sein Name dann auch als Produzent und Autor im Zusammenhang mit den Erfolgen von Double Impact, dem Rapper Der Wolf ("Gibt's doch gar nicht"), der HipHop-Sängerin Young Denay und schließlich mit Sasha auf.

Sasha, der ebenfalls aus Soest stammt, steht seit 1991 bei Click Music unter Vertrag. Mit der Single "If You Believe" und dem Album "Dedicated To ..." gelang ihm 1998 der Durchbruch. Seitdem ist auch Sashas Manager Thomas Wolf, damals bei Hafenklang, für Michael Kersting ein enger Geschäftspartner. Und das gilt für Alexander Maurus, der vor gut einem Jahr zur hamburgisch-nordrheinwestfälischen Musikallianz stieß. Nach 18 Jahren bei Warner Music schloss er sich Anfang 2008 mit Thomas Wolf zusammen, um gemeinsam eine Künstleragentur zu betreiben, die Wanderlust Entertainment GmbH in Hamburg. "Ich kenne Alexander schon seit vielen Jahren durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sasha beziehungsweise Dick Brave und war mir daher sicher, dass wir in dieser Dreierkonstellation sehr gut aufgestellt sein würden", betont Kersting.

Das scheint nicht einfach dahingesagt zu sein: Nachdem sie jüngst auch für Max Mutzke hinter den Kulissen an seinem vielbeachteten Comeback arbeiteten, wollen die drei Partner noch in diesem Jahr mit weiteren Projekten reüssieren: Kersting verantwortet die Produktionen der Band Sondaschule und von Rafael Weber, Wolf und Maurus übernehmen dabei die Managementaufgaben.


Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right