Superbanner
 
  • Musik New York, 25.03.2020, 16:37

    Musikdienste stiften fürs US-Musikbiz

    Die Grammy-Macher hatten zuletzt eigentlich genug zu tun. Da waren personelle Querelen, aber auch die Verleihung der US-Musikpreise. Dennoch setzte man ein Charity-Projekt für Betroffene der Corona-Krise auf, und warb dafür Gelder bei Plattformen wie Amazon Music, Spotify oder YouTube Music ein.


    weiterlesen
  • Musik Koblenz, 25.03.2020, 16:23

    pop rlp lanciert Spendenaktion

    pop rlp, das Kompetenzzentrum für Popularmusik in Rheinland-Pfalz, hat eine Spendenaktion mit dem Titel "Rettet die Popkultur RLP".ins Leben gerufen, um durch die Corona-Krise "entstehende Härten aufzufangen oder zumindest abzumildern".


    weiterlesen
  • Musik Berlin, 25.03.2020, 15:49

    BMG lässt Giesinger für RTL-Stiftung singen

    Im Hause Bertelsmann unterstützen sich die in der Content Alliance zusammengeschlossenen Schwesterunternehmen auch bei Aktivitäten zur Corona-Krise. Unter anderem gibt nun BMG bekannt, die Digitalerlöse einer Single von Max Giesinger für eine Kampagne der Stiftung RTL spenden zu wollen.


    weiterlesen
  • Musik Ljubljana, 25.03.2020, 14:20

    Über 300 Festivals von Corona-Krise betroffen

    Das von dem auch als DJ Umek bekannten Uros Umek gegründete, slowenische Start-up Viberate hat unter dem Namen "Sick Festivals" eine ständig aktualisierte Übersicht über abgesagte oder verschobene Festivals veröffentlicht. Derzeit fallen gut 300 Festivals weltweit unter diese beiden Kategorien.


    weiterlesen
  • Musik München, 25.03.2020, 12:38

    Aktienkurse ziehen wieder an

    Am 24. März verbesserte sich der Aktienkurs von Live Nation um 15 Prozent, und einen Tag später ist er bereits um drei Prozent gestiegen. Auch bei den deutschen börsennotierten Livekonzernen deutet sich eine Erholung an.


    weiterlesen
  • Musik Telgte, 25.03.2020, 12:22

    AktionTicketBehalten bittet Konzertpublikum um Hilfe

    Konzertagenturen aus den Bereichen Folk und Weltmusik rufen mit der gemeinsamen Initiative #AktionTicketBehalten dazu auf, "in Solidarität mit Kulturschaffenden" gekaufte Konzertkarten für wegen der Coronakrise abgesagte Gigs zu behalten - und das Eintrittsgeld somit als Spende zur Verfügung zu stellen.


    weiterlesen
  • Musik Brüssel, 25.03.2020, 11:33

    Impala präsentiert Zehn-Punkte-Plan

    Binnen weniger Tage hat die vom Impala-Verband eigens eingerichtete Covid-19 Task Force die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Independent-Sektor in ganz Europa unter die Lupe genommen. Nun stellt der Dachverband der unabhängigen Musikunternehmen Europas ein Positionspapier vor - und mahnt beim Gesetzgeber Eile an.


    weiterlesen
  • Musik Berlin, 25.03.2020, 10:41

    Jazzunion fordert unbürokratisches Grundeinkommen als Corona-Soforthilfe

    Die Deutsche Jazzunion begrüßt die von der Bundesregierung angekündigten Soforthilfen in der Corona-Krise, fordert die Regierung aber auf, die Lebens- und Arbeitssituation von Jazzmusikern bei der Detailplanung und Umsetzung zu berücksichtigen.


    weiterlesen
  • Musik Berlin, 24.03.2020, 16:41

    Musikindustrie streicht Kulturkonferenz 2020

    Eigentlich wollte der Bundesverband Musikindustrie am 22. April in Berlin die achte Kulturkonferenz ausrichten. Doch auch dieser Branchentreff findet nun angesichts der Coronavirus-Pandemie nicht statt. Beim BVMI peilt man einen neuen Termin fürs Frühjahr 2021 an.


    weiterlesen
  • Musik Berlin, 24.03.2020, 16:36

    DEAG verzeichnet für 2019 trotz Umsatz- und Gewinnrückgang eine Margenverbesserung beim EBITDA

    Im Jahr 2019 belief sich der Konzernumsatz der DEAG auf rund 199 Millionen Euro vor Konsolidierung und auf 185,2 Millionen Euro nach Konsolidierung. Damit liegen die Zahlen unter denen des Vorjahres, was auch für den Gewinn gilt. Nach den vorläufigen Zahlen erreichte die DEAG im Jahresschlussquartal eine zweistellige EBITDA-Marge. Im Gesamtjahr stieg die EBITDA-Marge auf rund 7,6 Prozent nach 7,3 Prozent im Vorjahr. Derweil meldet der Konzern den Eingang von Versicherungssummen für ausgefallene Konzerte.


    weiterlesen

Mediabiz Datenbank

  • Musik MusikWoche Berlin, 27.02.2020, 10:05

    Deutscher Musikmarkt dreht kräftig ins Plus

    Nach einer zwei Jahre währenden Flaute fuhr der deutsche Musikmarkt 2019 wieder auf Wachstumskurs. Die Umsätze im Geschäft mit Recorded Music legten im prozentual höheren einstelligen Bereich zu. Das Umsatzplus fiel sogar noch freundlicher aus, als es sich zum Halbjahr angedeutet hatte.


    weiterlesen
  • Musik MusikWoche Berlin, 27.02.2020, 11:30

    Briegmann, von Löhneysen und Mushatsi-Kareba analysieren die Jahresbilanz

    Der deutsche Musikmarkt schloss das Jahr 2019 mit einem Plus in Höhe von 8,2 Prozent ab. Aus dem Vorstandsgremium des Bundesverbands Musikindustrie nehmen die Spitzenmanager Frank Briegmann (Universal Music) und Konrad von Löhneysen (Embassy of Sound and Media) die jüngsten Entwicklungen im Geschäft mit Recorded Music unter die Lupe. Kurz darauf meldete sich auch Patrick Mushatsi-Kareba (Sony Music) dazu zu Wort.


    weiterlesen
  • Musik MusikWoche München, 18.02.2020, 09:38

    Interview mit Siggi Loch: "Meine Begeisterung auf Andere übertragen"

    Zum Jahresbeginn 2020 hat sich der Eintritt von Siggi Loch ins Musikbusiness zum 60. Mal gejährt. Im Interview mit MusikWoche erzählt der einstige Liberty- und WEA-Chef und Gründer des Jazzlabels ACT von entscheidenden Entwicklungen und Veränderungen während seiner langen Laufbahn.


    weiterlesen

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

Kalender

  • Apr. 01

    Musikmesse Frankfurt (abgesagt)

    Frankfurt am Main
  • Apr. 03

    Backstage Clubaward 2020

    Dresden
  • Apr. 03

    European Songwriting Award & SongsCon Frankfu...

    Frankfurt am Main
  • Apr. 03

    MusicMatch Konferenz & Festival

    Dresden

MusikWoche livepaper ®

 
Sky_right