Sky_left
Superbanner
 

IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft

Verband/Organisation

Wien, 09.04.2008, 14:41  MusikWoche

Lebenswerk-Amadeus für Supermax Kurt Hauenstein

Ausgezeichnet: Kurt "Supermax" Hauenstein Großansicht
Ausgezeichnet: Kurt "Supermax" Hauenstein  
Am 18. April findet die neunte Verleihung des Amadeus Austrian Music Award statt. Mit dem als Supermax bekannt gewordenen Kurt Hauenstein steht der erste Sieger bereits fest. Der Multiinstrumentalist erhält den Amadeus für sein Lebenswerk.

"Als einer der seit Jahrzehnten international erfolgreichsten österreichischen Künstler gilt Kurt Hauenstein heute als Legende", lässt Thomas Böhm von der veranstaltenden IFPI Austria wissen. Auch wer Supermax nur vom Hörensagen kenne, werde "bei der markanten Bassline von 'Love Machine' - seinem Welthit von 1978 - anerkennend wippen". Kurt Hauenstein veröffentlichte 15 Alben als Supermax, passend zum Amadeus am 18. April erscheint bei Universal Music Austria eine "Best Of"-Werkschau des Supermax-Oeuvre mit 17 Tracks plus Remix-CD und Bonus-DVD. Beim Amadeus will Kurt Hauenstein zudem seinen Hit "Love Machine" live präsentieren.

Die IFPI Austria verleiht den Amadeus Austrian Music Award am 18. April zum neunten Mal. Die Veranstaltung geht wie bereits im Vorjahr im Wiener Gasometer über die Bühne. TV-Partner sind im Jahr 2008 erstmals Puls 4 und ProSieben Austria. Puls 4 überträgt die von Puls-4-Mitarbeiterin Sabine Mord moderierte Amadeus-Verleihung live im Hauptabendprogramm ab 20.15 Uhr, ProSieben Austria steuert am Tag darauf ebenfalls ab 20.15 Uhr eine Wiederholung der Preisgala bei.


Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right