GEMA

Generaldirektion München

Verband/Organisation

London/Berlin, 17.04.2018, 13:13  MusikWoche | Unternehmen

ICE strafft Strukturen und holt neuen CEO

Übernimmt die Führung von ICE: Thomas Sauer (Bild: ICE) Großansicht
Übernimmt die Führung von ICE: Thomas Sauer (Bild: ICE)
Bei ICE, einem von den drei Verwertungsgesellschaften GEMA, PRS for Music und STIM gegründetem Gemeinschaftsunternehmen, übernimmt Thorsten Sauer ab sofort den Posten des CEO.

Der aus Deutschland stammende Sauer fungierte zuletzt bei Ericsson als President of Broadcast and Media Services, wo er für Kunden wie BBC, ITV, Disney und Viacom arbeitete. Nun freut er sich, ein Teil von ICE zu werden und mit einem Team zu arbeiten, "dass ein sehr hohes Ansehen in der Musikindustrie genießt".

Außerdem will das Gemeinschaftsunternehmen die beiden Unternehmenszweige ICE Services und ICE Operations künftig unter dem Namen ICE zusammenschließen. ICE Services kümmert sich um die Lizenzen von Verwertungsgesellschaften und Verlagen, während ICE Operations für den Online- und Copyright-Bereich zuständig ist. Die beiden ICE-Standorte in London und Berlin solleb dabei erhalten bleiben, wie MusikWoche auf Nachfrage erfuhr.

"Ich denke, indem wir die Kraft der verschiedenen Teile von ICE kombinieren, kommen wir in eine hervorragende Position, um der Industrie in diesen spannenden Zeiten den besten Service zu bieten", erläutert Sauer.

Vor dem Amtsantritt von Thomas Sauer war Robert Ashcroft, CEO PRS for Music, als vorübergehender CEO von ICE für Großbritannien aktiv. Er wird ICE weiter als Vorstandsmitglied unterstützen, während Markus Nees, der zwischenzeitlich als CEO für Schweden und Deutschland fungierte, als COO im Führungsteam bleibt.




Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

News und Berichte

Musikcharts

Unser kostenloses Angebot