Sam's Town

The Killers



Sam's Town Großansicht
Interpret(en) The Killers
Label Island / UID
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Produktionsland USA
Auslieferung KW 2006/39
Bestellnummer 170 267-5
EAN-Code
0602517026759
EAN-Code anzeigen

nach oben MusikWoche-Kritik

Gleich mit seinem 2004 veröffentlichten Debütalbum "Hot Fuss" etablierte sich das Quartett aus Las Vegas als eine der erfolgreichsten Rockbands des dritten Millenniums. Mit "Sam's Town" legt die Gruppe um Sänger Brandon Flowers die Messlatte noch ein gutes Stück höher. Die zehn Songs, eingespielt mit Hilfe der Produzenten Flood und Alan Moulder (U2, Smashing Pumpkins), zeichnen sich durch einen unwiderstehlichen Drive aus und überzeugen mit ihrem ungewöhnlichen Melodienreichtum. So legen The Killers mit "Sam's Town" eine der vielseitigsten Platten des Jahres vor, deren Bandbreite von euphorischen Pop-Hymnen wie "Read My Mind" über mit mächtigen Bläserklängen angereicherte Stücke wie "Bones" bis hin zu elegischen Rock-Nummern wie "Uncle Jonny", die ein wenig an U2 erinnern, reicht.

Quelle: musikwoche.de

nach oben Daten zum Titel
Edelmetall 1-fach Gold
Label Island / UID
Vertrieb Universal Music
Produktionsland USA USA
Bestellnummer 170 267-5
EAN-Code
0602517026759
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
musikwoche.de besprochen in Heft Nr.: 2006/41
Auslieferung KW 2006/39
nach oben Künstler
Interpret(en) The Killers
nach oben Pressetext

The Killers haben ihr neues Album in den renommierten Palm Studios in ihrer Heimatstadt Las Vegas aufgenommen, wobei der vierköpfigen Band die britischen Produzentengrößen Flood (Mark Ellis) und (Alan) Moulder zur Seite standen. Für die beiden Produzenten waren die Aufnahmen, die zum neuen The-Killers-Album führen sollten, die erste gemeinsame Arbeit seit "Mellon Collie and the Infinite Sadness" (1995) von den Smashing Pumpkins - seitdem waren Flood und Moulder getrennte Wege gegangen und hatten u.a. Künstler wie U2, PJ Harvey, Nick Cave & the Bad Seeds und Erasure (Flood) bzw. Nine Inch Nails, Depeche Mode, Swervedriver, My Bloody Valentine, die Yeah Yeah Yeahs oder das Killers-Debüt "Hot Fuss" (Moulder) produziert. Das neue Album von The Killers setzt dort an, wo sie mit "Hot Fuss" im Jahr 2004 aufgehört hatten. Besagtes Debüt wurde im Juni des Jahres veröffentlicht und setzte sich postwendend in den "Billboard-200-Album-Charts" fest: Nicht nur war es das im Jahr 2005 am längsten in den Top-50 vertretene Album in besagten Charts; es blieb nach dem Peak (#7) stolze 53 Wochen in den Top-50 und verweilte schließlich sogar unfassbare 94 Wochen in der Top-200-Liste. Im April 2005 wurde "Hot Fuss" schließlich mit "Doppelt Platin" ausgezeichnet, nachdem vier Smash-Singles für eine regelrechte Flut von Nominierungen und Auszeichnungen gesorgt hatten: Die "Modern Rock"-Hymne "Somebody Told Me" wurde für einen Grammy nominiert, "Mr. Brightside" wurde bei den MTV-Awards ausgezeichnet, dann folgte der Rock-Smash-Hit "Smile Like You Mean It", und schließlich präsentierten The Killers noch das ebenfalls für einen Grammy nominierte "All These Things That I've Done" -, dass es sich bei The Killers um eine Band handelt, die ein goldenes Händchen für Hit-Melodien hat, war nunmehr außer Frage. Im August vergangenen Jahres wurde dann ein "Hot Fuss Limited Edition"-Album veröffentlicht, auf dem drei bis dato unveröffentlichte Tracks enthalten waren: "Glamorous Indie Rock & Roll", "The Ballad of Michael Valentine" und "Under The Gun". Unter Berücksichtigung der Gesamtverkäufe (von beiden Editionen), wurde "Hot Fuss" schon im November mit der dritten Platin-Schallplatte ausgezeichnet, seither ist die weltweite 5-Millionen-Marke längst überschritten. The Killers - bestehend aus Frontmann Brandon Flowers (Gesang/Keyboards), dem Gitarristen David Keuning, dem Bassisten Mark Stoermer und dem Schlagzeuger Ronnie Vannucci - waren im Handumdrehen zur erfolgreichsten Newcomer-Band der Jahre 2004/2005 geworden. Im August wurde ihr Album auf die "Long List" der aus insgesamt 11 Ländern stammenden Nominierten für den Shortlist-Music-Prize aufgenommen, der von XM und MTV2 präsentiert wird. Das Q-Magazin machte sie im September zum "Best New Act", und im November gewannen sie schließlich den "Breaking Woodie" (als "Freshman" - d.h. bester Newcomer) bei den ersten Woodie-Awards von mtvU. Gleich zweimal in Folge landeten The Killers auf dem Cover des Spin-Magazins, wobei sie jedes Mal zur "Band of The Year" erklärt wurden. Die einschlägige Musikpresse feierte die Band aus Las Vegas in den höchsten Tönen -weitere Cover-Storys in Q, BPM und dem einflussreichen New Musical Express belegen dies. Im April letzten Jahres traten sie schließlich auch ihre erste große Tour als Headliner an, die mit einem Auftritt in der Tonight Show von Jay Leno gebührend eingeläutet wurde. Als "Hot Fuss" im Juni dann das einjährige Jubiläum in den Billboard-Charts feierte, traten The Killers beim renommierten Glastonbury Festival auf, um direkt darauf (am 2. Juli 2005) im Rahmen von Sir Bob Geldorfs "Live 8: The Long Walk To Justice"-Festival im Hyde Park von London zu spielen. Im vergangenen September rundeten The Killers ihren zweijährigen Arbeits- und Tour-Marathon mit der "Best New Artist In a Video"-Auszeichnung bei den MTV-Awards ab, die ihnen für das von Anton Corbijn in Las Vegas realisierte Video zur "Mr. Brightside"-Single verliehen wurde.

Quelle: Universal

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner