Sky_left
Superbanner
 

Negative Capability

Marianne Faithfull

Negative Capability Großansicht
Interpret(en) Marianne Faithfull
Label BMG
Vertrieb Warner Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Auslieferung KW 2018/44
Bestellnummer 405053842171
EAN-Code
4050538421712
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2018/47    
Rang 27    
Höchste Position: Rang 27 in KW 2018/47
nach oben Daten zum Titel
Label BMG
Vertrieb Warner Music
Bestellnummer 405053842171
EAN-Code
4050538421712
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2018/44
nach oben Künstler
Interpret(en) Marianne Faithfull
nach oben MusikWoche-Kritik

Die Sängerin und Schauspielerin präsentiert vier Jahre nach ihrem letzten Soloalbum, "Give my Love To London", mit "Negative Capability" ein ebenso anrührendes wie überzeugendes Spätwerk ihrer sechs Jahrzehnte andauernden Karriere.

Marianne Faithfull hasst es, als "Überlebenskünstlerin" bezeichnet zu werden, obwohl ihre Karriere alles andere als geradlinig verlief und geprägt ist von vielen Höhe- und Tiefpunkten. Gleich mit ihrem ersten, 1964 erschienen Welthit "As Tears Go By", geschrieben von Mick Jagger und Keith Richards von den Rolling Stones, setzte sie ein Ausrufezeichen. Inzwischen ist Marianne Faithfull ein fester Bestandteil der Popgeschichte.

Auf die 60er-Jahre blickt Faithfull heute durchaus kritisch zurück. Das allseits mystifizierte Jahrzehnt sei für sie auch eine finstere Zeit gewesen, merkte sie während der Aufnahmen zum neuen Album "Negative Capability" an. "Ich habe viel zu lange die Träume und Fantasien anderer Menschen erfüllt" sagt die Sängerin heute.

London hat Marianne Faithfull bereits vor langer Zeit den Rücken gekehrt. Heute lebt sie im Herzen von Paris, in einer Gegend, in der einst auch Ernest Hemingway und Pablo Picasso verkehrten.

Mit "Negative Capability" präsentiert sich Marianne Faithfull künstlerisch absolut auf der Höhe der Zeit, kongenial unterstützt von den beiden Produzenten Rob Ellis (PJ Harvey) und Warren Ellis (Bad Seeds). Erneut arbeitete die 71-Jährige auch mit Nick Cave und Ed Harcourt zusammen, die bereits auf dem Vorgängerwerk "Give My Love To London" 2014 zu hören waren. Ihr Duett mit Nick Cave, "The Gypsy Faerie Queen", ist einer der Höhepunkte des Albums - eine wunderbar melancholische Midtempo-Hymne, die beim Hörer ihre Spuren hinterlässt. Auch die Neuauflage ihres wohl größten Hits, "As Tears Go By" sowie von "It's All Over Now, Baby Blue" leben von ihrer einzigartigen Stimme.

Und sogar ein deutlicher Kommentar zur aktuellen politischen Lage findet sich auf diesem in jeder Hinsicht erstaunlichen Album. Der Song "They Come At Night", entstanden in Zusammenarbeit mit Mark Lanegan, bringt musikalisch und textlich die aktuelle Bedrohungslage perfekt auf den Punkt.

"Negative Capability" ist ein Werk, das in dieser intensiven Ausprägung nur jemand hinbekommt, der ein entsprechendes Leben geführt hat. Den krönenden Abschluss dieser ergreifenden Platte bildet die todtraurige, sparsam instrumentierte Ballade "No Moon In Paris", mit der sich Marianne Faithfull ein weiteres künstlerisches Denkmal setzt.

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right