Superbanner
 

3 (The Purple Album)

Lukas Graham

3 (The Purple Album) Großansicht
Interpret(en) Lukas Graham
Label Island
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Auslieferung KW 2018/43
Bestellnummer 770 248-1
EAN-Code
0602577024818
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2018/46    
Rang 57    
Höchste Position: Rang 57 in KW 2018/46
nach oben Daten zum Titel
Label Island
Vertrieb Universal Music
Bestellnummer 770 248-1
EAN-Code
0602577024818
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2018/43
nach oben Künstler
Interpret(en) Lukas Graham
nach oben MusikWoche-Kritik

Die Erfolgsgeschichte von Lukas Graham ist außerordentlich. Mit "7 Years" gelang der Band um Sänger und Songwriter Lukas Forchhammer aus Kopenhagen 2015 ein weltweiter Hit. Auf "3 (The Purple Album)" verarbeitet der Musiker nun vor allem persönliche Erlebnisse.

Trotz aller Erfolge ist Lukas Forchhammer der selbe bescheidene Mensch geblieben, der er schon immer war. Und das unterstreicht er gleich zu Beginn der neuen Platte mit dem Song "Not A Damn Thing Changed". "Ich lebe zwei Blocks entfernt von dem Ort, an dem ich aufgewachsen bin", erklärt der Musiker. "Und ich verbringe meine Zeit mit den gleichen Freunden wie zuvor." Der Song ist ein Tribute an einen dieser Freunde, der sich im Januar das Leben genommen hat.

"Er war nur drei Monate älter als ich. Wir sind praktisch gemeinsam durchs Leben gegangen." Solche persönlichen Erlebnisse stehen im Mittelpunkt der neuen Platte, die aber trotzdem alles andere als düster klingt. Im Gegenteil, der Musiker untermauert in seinen Texten die Liebe zu seinem Umfeld und seinen unbändigen Willen, etwas aus sich zu machen. Durch den großen internationalen Erfolg der letzten Jahre hat sich die Ausgangssituation für ihn und seine Mitstreiter, Mark Falgren und Magnus Larsson, deutlich verbessert.

Entstanden sind die Songs für das neue Album fast komplett zwischen September 2017 und April 2018. Nach zwei Monaten in Kopenhagen beschloss Graham mit seiner Ehefrau Rillo Schwarz und der kleinen Tochter Viola erst einmal nach Los Angeles auszuweichen um dort zusammen mit Produzent Morten "Rissi" Ristorp, Songwriter Stefan Forrest, Toningenieur David LaBrel und dem Musiker Porten "Pilo" Pilegaard weiter an der Platte zu arbeiten.

Die Chemie zwischen allen Beteiligten scheint perfekt gewesen zu sein, denn anders ist ein so bis in kleinste Detail hinein berührendes Album wie dieses kaum zu erklären. Zu den herausragenden Nummern auf "3 (The Purple Album)" zählen Stücke wie der mit einem Gospel-Refrain und Streicherklängen veredelte Titel "Hold My Hand" oder das nicht weniger emotional aufgeladene "Stick Around". Und natürlich "Lullaby", das Lukas Forchhammer seiner Tochter widmet und in dem er den Tod seines Vaters verarbeitet.

Im Mittelpunkt des Albums steht aber eindeutig der Track "You're Not The Onyl One (Redemption Song)", bei dem Lukas Graham seinen Blick nach Außen richtet und dabei namentlich seine erklärten musikalischen Vorbilder Bob Marley und John Lennon erwähnt. Es sind solche besondere Momente, die diese Platte auszeichnen. "Ich möchte, dass die Leute tanzen", erklärt Lukas Graham. "Das neue Album klingt definitiv reifer und erwachsener. Es besitzt mehr Lebenserfahrung."

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right