Superbanner
 

Lichtmond 2 - Universe Of Light

Lichtmond

Lichtmond 2 - Universe Of Light Großansicht
Interpret(en) Lichtmond
Label blu phase media
Vertrieb AL!VE
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Produktionsland Deutschland
Auslieferung KW 2012/39
Bestellnummer 6842030
EAN-Code
9783868420302
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2012/48KW 2012/47KW 2012/46KW 2012/45KW 2012/44
Rang 10081626641
Höchste Position: Rang 13 in KW 2012/42
nach oben Daten zum Titel
Label blu phase media
Vertrieb AL!VE
Produktionsland Deutschland Deutschland
Bestellnummer 6842030
EAN-Code
9783868420302
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2012/39
nach oben K�nstler
Interpret(en) Lichtmond
nach oben MusikWoche-Kritik

Bereits die erste Veröffentlichung des audiovisuellen Projekts Lichtmond entwickelte sich zu einem Referenzprodukt. Nun setzt "Universe Of Light" neue Maßstäbe. Trotz avancierter 3D-Technologie und 7.1-Klang steht aber die Musik im ittelpunkt. Dazu trugen prominente Gäste wie Alan Parsons und Boy George bei.

"Lichtmond hat zwar eine starke technische Komponente, aber letztlich ist es Musik für die Seele", philosophiert Giorgio Koppehele im Gespräch mit MusikWoche. "Das Leben auf diesem Planeten ist so kompliziert geworden, aber es muss doch möglich sein, einmal in andere Welten abzutauchen", ergänzt sein Bruder Martin, mit dem Giorgio in Neufahrn bei München ein Tonstudio betreibt. Hier produzieren die Brüder Künstler wie Nicole und leisteten mit drei audiovisuell ausgerichteten Veröffentlichungen unter dem Namen Ambra schon früher Pionierarbeit. 2010 riefen sie zusammen mit ihren Ehefrauen Suna und Gabi, die als Kreativpartnerinnen vor allem bei den Texten und einfließenden Gedichten fungieren, Lichtmond ins Leben: Zum Team gehören zudem die Sängerinnen Meera Fé und Saskia Philipps, der Musiker und Sprecher Thomas Erich Killinger, die Sängerin und Songwriterin Karen Kassulat sowie die spanischen 3D-Profis Diego M. Bonati und Javier Saénz Messía.

An ihrem Konzept, eine 3D-Traumwelt mit elektronischer Ambient/Ethno-Musik in Bild und Ton zu verbinden, hielten die Koppeheles auch bei der neuen Produktion fest - obwohl jetzt mehr Pop- und Rock-Elemente das Klangbild bereichern. "Nicht zuletzt sind die erfolgreichsten Entertainmentprodukte Fantasy-Angebote wie ,Avatar', ,Herr der Ringe' oder ,Harry Potter'. Das haben wir versucht, auf die Musik zu übertragen", sagt Giorgio Koppehele. Lichtmond stünden für eine "Entschleunigung", erläutert sein Bruder, der sich dabei auf die Konzeptalben der 70er- und 80er-Jahre bezieht. "Auch wenn Lichtmond völlig im Hier und Jetzt verankert sind und wir nicht Old School sein wollen, so sind wir doch bemüht, die guten Sachen von damals in die Gegenwart zu holen." Dieser Anspruch überzeugte auch Alan Parsons, den Giorgio Koppehele auf einer Sternwarte in den Anden ansprach und für Lichtmond begeistern konnte. Der einstige Toningenieur der Beatles und von Pink Floyd, der später mit dem Alan Parsons Project erfolgreich war, arbeitete mit den Koppeheles gemeinsam an der Single "Precious Life" und schwärmt von der Kooperation: "Für mich ist denkbar, dass Lichtmond die nächsten Tangerine Dream oder Kraftwerk werden könnten - sie haben das Potenzial. Sie haben den richtigen Sound und unglaubliche Bildwelten."

Als weiterer Gast auf dem Album, das das Label bluphase media im Vertrieb von Alive als 3D-Blu-ray, 2D-Blu-ray, DVD, Audio-CD und als Special Edition mit allen Formaten am 28. September veröffentlicht, wirkte zudem Boy George mit. Den Culture-Club-Gründer lernten die Koppeheles bei der "Night Of The Proms" von Dirk Hohmeyer kennen, an der sie teilnahmen. Nicht nur die Gästeschar und der technische Aufwand sind gewachsen - auch bei der Vermarktung gehen die Brüder neue Wege. So haben sie das PR-Team stark vergrößert. Unter anderem arbeiten nun Birgit Gibson, Ragna-Brigitta Siegel, Karin Wirthmann, Angelika Ruge, Sedat Altinok und Claudia Bobzin für Lichtmond, für das Booking zeichnet World Concerts verantwortlich. "Die breite Öffentlichkeit haben wir bislang noch nicht erreicht. Dieses Potenzial wollen wir nun in Angriff nehmen, denn möglich ist ein Sprung in den Massenmarkt auf jeden Fall", findet Martin Koppehele. Dazu sollen Kooperationen mit dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin und dem Planetarium Hamburg beitragen, wo ab März 2013 eine 360-Grad-Show von Lichtmond läuft, die später weltweit gezeigt werden soll. Bei "Universe Of Light" seien sie "bis an die Grenzen des technisch Machbaren gegangen", sagen die Brüder Koppehele. "Über die Musik oder die Visuals kann man immer streiten - das ist Geschmackssache. Aber unter technischen Gesichtspunkten wird man auf diesen Planeten keine andere 3D-Musik-Blu-ray finden."

Dietmar Schwenger

Quelle: musikwoche.de

nach oben Tracks

Trackliste


Track Titel
1 Solar dust [Part 1] 2:20
2 Solar dust [Part 2] 4:09
3 Soul affinity 5:03
4 Distant dream 6:28
5 Universe of light 5:58
6 Magic forest 5:21
7 Precious life 6:05
8 Star suite 4:09
9 State of mind 5:55
10 Shadow play 4:01
11 Mystic eyes 4:37
12 Moments of joy 6:11
13 Lunar dust 3:08
14 Precious life 3:57

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner