Good News

Lena



Good News Großansicht
Interpret(en) Lena Meyer-Landrut
Label Brainpool / We Love Music / UDP
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Produktionsland Deutschland
Auslieferung KW 2011/06
Bestellnummer 276 263-9
EAN-Code
0602527626390
EAN-Code anzeigen

nach oben Daten zum Titel
Edelmetall 1-fach Platin
Label Brainpool / We Love Music / UDP
Vertrieb Universal Music
Produktionsland Deutschland Deutschland
Bestellnummer 276 263-9
EAN-Code
0602527626390
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2011/06
nach oben K�nstler
Interpret(en) Lena Meyer-Landrut
nach oben MusikWoche-Kritik

Wenn ein Künstler mit seinem Debütalbum einen Sensationserfolg schafft, steht er beim Nachfolger immer unter einem gewaltigen Druck. Im Falle von Lena muss dieser Druck aber noch um ein Vielfaches höher gewesen sein. Denn ihre erste CD, "My Cassette Player", hat rund eine halbe Million Einheiten verkauft und mit dem darauf zu findenden Song "Satellite" , hat sie in einer triumphalen Nacht in Oslo Deutschlands Grand-Prix-Träume nach einer langen Durststrecke werden lassen.

Nun steht "Good News" als Album Nummer zwei ebenfalls unter einer gewissen Erfolgserwartung und wieder soll ein Song daraus Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten - kein leichtes Unterfangen. Angesichts dieser Faktoren, die im Vorfeld der Produktion bereits feststanden, ist "Good News" aber ein überraschend lockeres Album geworden. Wenn Lena und ihr Team Druck gehabt haben, hört man ihn auf den zwölf Tracks nicht.

Im Gegenteil, Lena klingt gereift und hat bei ihrer gesanglichen Leistung etwas von ihrer Hibbeligkeit verloren - was der Musik aber zum Vorteil gereicht. Zwar wird sie wohl auch mit den neuen Songs nicht als die technisch beste Sängerin aller Zeiten in die Musikgeschichte eingehen, aber ihr gelingt es, den Stücken ihre eigene Persönlichkeit aufzudrücken.

Zudem klingt die Produktion trotz der stilistisch großen Bandbreite (von Pop über Funk, Soul und Balladeskem bis hin zu Electronika und Rockigem) sehr homogen, was vor allem wohl an Stefan Raab liegen dürfte. Mit diesem Album tritt er den Beweis an, dass er auch als Produzent auf der Höhe der Zeit agiert und internationalen Maßstäben genügt. Und auch Stücke wie "That Again", die es beim Televoting der ProSieben-Zuschauer bei den beiden Halbfinalshows von "Unser Song für Düsseldorf" nicht unter die ersten sechs geschafft haben, haben das gewisse Etwas, das man braucht, wenn man weiter dem Druck trotzen und einfach mit guter Musik punkten will.

Dietmar Schwenger

Quelle: musikwoche.de

nach oben Mediathek
  • Good News

    Titel der Audiodatei
    Good News
    Lena Meyer-Landrut
    Rock & Pop


nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner