Superbanner
 

Freudensprünge

Fantasy



Freudensprünge Großansicht
Interpret(en) Fantasy
Label Ariola / AOR Labelgroup
Vertrieb Sony Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Schlager & Volk
Produktionsland Deutschland
Auslieferung KW 2016/07
Bestellnummer 75 05025-2
EAN-Code
0888750502520
EAN-Code anzeigen

nach oben Daten zum Titel
Edelmetall 1-fach Gold
Label Ariola / AOR Labelgroup
Vertrieb Sony Music
Produktionsland Deutschland Deutschland
Bestellnummer 75 05025-2
EAN-Code
0888750502520
EAN-Code anzeigen
Genre Schlager & Volk
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2016/07
nach oben K�nstler
Interpret(en) Fantasy
nach oben MusikWoche-Kritik

Mit ihrem siebten Studioalbum untermauern Fantasy ihre Stellung als das derzeit erfolgreichste deutsche Schlagerduo. Einen großen Anteil daran hat Dieter Bohlen, der als Produzent die Aufnahmen auf ein noch höheres Qualitätsniveau gehoben hat.

Das Erfolgsgeheimnis von Fantasy war bisher ein ganz einfaches: Martin Marcell und Freddy März waren und sind exzellente Songwriter, die mit einem frischen Schlagersound die Genre-Entwicklung der vergangenen Jahre maßgeblich geprägt haben. Das hohe kompositorische Niveau halten Fantasy und der neue Produzent Dieter Bohlen auch auf "Freudensprünge" - ein Albumtitel, der nicht besser gewählt sein könnte. Denn in selbige verfallen dürften wohl Hörer, wenn die CD mit "Eine Insel in den Wolken", einem der besten Songs des Albums, schwungvoll anhebt. Und auch bei den übrigen 13 neuen Stücken lautet das Urteil gemäß einer alten Rock'n'Roll-Weisheit: "All killers, no fillers".

So setzen sich "Ich hab geträumt", "Wenn du mir in die Augen schaust" oder "Einmal um die ganze Welt" sofort im Gehörgang fest. Gemeinsam mit Bohlen haben die beiden Fantasy-Sänger auch an den Arrangements und Sounds gearbeitet: dynamischer und innovativer klang bisher kein Fantasy-Album. Auch mit der stilistischen Bandbreite weiß das Duo zu begeistern: So funktioniert "Du bist so schön" trotz einer durchgehenden Bass Drum als Ballade, während "Halt mich fest in deinen Armen" mit 6/8-Takt und Akkordeon-Klängen meisterlich an das traditionelle Schlagererbe anknüpft. Aber auch Latin-Einflüsse wie bei "Mein Schiff, es fährt heut Richtung Süden" zeigen die Klasse auf, die Fantasy in ihrem Bereich beinahe konkurrenzlos macht.

Dietmar Schwenger

Quelle: musikwoche.de

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner