Superbanner
 

A Million Degrees

Emigrate

A Million Degrees Großansicht
Interpret(en) Emigrate
Label Vertigo Berlin
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Auslieferung KW 2018/48
Bestellnummer 677 733-8
EAN-Code
0602567773382
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2018/51    
Rang 30    
Höchste Position: Rang 30 in KW 2018/51
nach oben Daten zum Titel
Label Vertigo Berlin
Vertrieb Universal Music
Bestellnummer 677 733-8
EAN-Code
0602567773382
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2018/48
nach oben K�nstler
Interpret(en) Emigrate
nach oben MusikWoche-Kritik

Mit seinem Projekt Emigrate veröffentlichte Rammstein-Gitarrist Richard Z. Kruspe bereits 2007 und 2014 zwei Alben. Nun folgt mit "A Million Degrees" die bisher ambitionierteste und zugleich vielseitigste Produktion.

Mit dem ersten Album von Emigrate landete der Musiker 2007 auf Platz acht der deutschen Charts. Der Nachfolger, "Silent So Long", mit Gastauftritten von Marilyn Manson, Peaches, Jonathan Davis und Lemmy, erschien 2014 und erreicht Rang 28.

Mit "A Million Degrees" hat Richard Z. Kruspe nun das Gesamtkonzept von Emigrate einer umfassenden Neujustierung unterzogen. Für den Gitarristen ist Emigrate über die Jahre immer mehr zu einem "Projekt aus Leidenschaft" geworden. Ein Ventil um Druck abzulassen. "Ich möchte unbedingt die Freiheit haben, mit verschiedenen Künstlern zu kollaborieren und die unterschiedlichsten Musikarten zu erkunden", erklärt Kruspe. "Mich als Autor und Sänger fernab von Deadlines, Timelines und anderen Einschränkungen ausdrücken zu können. Ziel ist es, immer weiter zu experimentieren und mich immer wieder selbst herauszufordern."

Genau das ist Kruspe mit dem dritten Album von Emigrate gelungen. Das gesamt Material schrieb er selbst und er sang auch einen Großteil der Songs selbst ein. Ein paar Gastauftritte gibt es aber auch auf "A Million Degrees", allen voran von Rammstein-Sänger Till Lindemann, der mit seiner markanten Stimme auf dem Track "Let's Go" die Akzente setzt, sowie von Benjamnin Kowalewicz (Billy Talent) und Cardinal Copia (Ghost).

"Emigrate wächst auf einem ganz natürlichen, organischen Nährboden", erläutert Richard Z. Kruspe. "Musiker kommen und gehen und das ist vollkommen ok so, es ist sogar etwas Gutes."

Ursprünglich hatte der Musiker geplant, nach dem zweiten Album "Silent So Long" 2014 zeitnah einen Nachfolger zu veröffentlichen, nachdem er bereits ein halbes Dutzend Songs geschrieben hatte. "Ich habe mich 2015 dazu entschlossen, wieder nach Los Angeles zu gehen, um erneut mit Ben Grosse das Album zu mixen. Aber zum ersten Mal im Laufe meiner Karriere hatte ich das Gefühl, dass etwas fehlte." Kruspe stoppte die Arbeiten an der Platte und widmete sich erst einmal wieder Rammstein. "2016 erlitt mein Haus in Berlin einen schweren Wasserschaden. Mein Studio war überflutet und mein halbes Equipment, darunter auch die Festplatte, war zerstört. Ich musste quasi wieder bei null anfangen."

Der Gitarrist nutzte die Chance für einen Neustart von Emigrate. Zusammen mit dem Produzenten, Toningenieur und Gitarristen Sky Van Hoff aus Düsseldorf, sowie mit Hilfe von Schlagzeuger Mikko Siren (Apocalyptica) und Bassist Arnaud Giraux entstanden die elf neuen Songs für "A Million Degrees", mit denen Richard Z. Kruspe ein überzeugender musikalischer Befreiungsschlag gelingt. "In alles, was ich mit Rammstein und Emigrate mache", so der Musiker, "fließt immer auch ein Teil meiner ganz eigenen Geschichte mit hinein."

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right