Superbanner
 

Beatsteaks

Beatsteaks

Beatsteaks Großansicht
Interpret(en) Beatsteaks
Label Warner
Vertrieb Warner Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Rock & Pop
Produktionsland Deutschland
Auslieferung KW 2014/31
Bestellnummer 5419-61997-2
EAN-Code
5054196199722
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2014/44KW 2014/43KW 2014/42KW 2014/41KW 2014/40
Rang 8161534425
Höchste Position: Rang 1 in KW 2014/34
nach oben Daten zum Titel
Edelmetall 1-fach Gold
Label Warner
Vertrieb Warner Music
Produktionsland Deutschland Deutschland
Bestellnummer 5419-61997-2
EAN-Code
5054196199722
EAN-Code anzeigen
Genre Rock & Pop
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2014/31
nach oben K�nstler
Interpret(en) Beatsteaks
nach oben MusikWoche-Kritik

Mit "Boombox", ihrem letzten Studioalbum, erreichten die Beatsteaks Rang eins der Charts. Drei Jahre danach untermauert die Gruppe aus Berlin auf ihrem siebten Longplayer mit elf knackigen Songs ihren guten Ruf und zeigt, dass sie nichts von ihrer Dynamik eingebüßt hat.

Die Beatsteaks vollbringen auf ihrem neuen Album das Kunststück, sich auf ihre musikalischen Wurzeln zu besinnen und dabei trotzdem nicht auf der Stelle zu treten. Unter der Regie des Produzenten Moses Schneider entstanden elf Songs im Spannungsfeld zwischen Rock, Punk und Pop, die sich allesamt durch ihr hohes Energielevel auszeichnen. Bereits der punkige Titel "DNA", den sie vorab an die Fans verschenkten, zeigte, dass die Beatsteaks in den letzten Jahren nichts von ihrer mitreißenden Dynamik eingebüßt haben. Und auch beim Opener, "A Real Paradise", überzeugt die Band mit einem außergewöhnlichen Gespür für packende Hooklines.

Noch nie seit der Gründung der Beatsteaks klang ein Album so vielseitig, ohne dass die Gruppe deshalb auch nur eine Sekunde lang die musikalische Orientierung verlieren würde. Das zeigt sich besonders deutlich bei Songs wie der aufwühlenden Midtempo-Hymne "Be Smart And Breathe" oder im Titel "Everything Went Black", bei dem das Quintett um Sänger und Gitarrist Arnim Teutoburg-Weiß bewusst auf alle Kraftausbrüche verzichtet. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die mitreißende Uptempo-Nummer "Up On The Roof" sowie der Song "Pass The Message", mit dem sich die Beatsteaks wieder einmal als die musikalischen Erben von Bands wie The Clash erweisen.

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

nach oben Mediathek
  • Beatsteaks

    Titel der Audiodatei
    Beatsteaks
    Beatsteaks
    Rock & Pop


nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner