Paranormal

Alice Cooper

Paranormal Großansicht
Interpret(en) Alice Cooper
Label earMusic
Vertrieb Edel
Format 2 CD (Longplay)
Genre Hard & Heavy
Auslieferung KW 2017/30
Bestellnummer 0212146EMU
EAN-Code
4029759121466
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2017/38KW 2017/37KW 2017/36KW 2017/35KW 2017/34
Rang 8161362513
Höchste Position: Rang 4 in KW 2017/33
nach oben Daten zum Titel
Label earMusic
Vertrieb Edel
Bestellnummer 0212146EMU
EAN-Code
4029759121466
EAN-Code anzeigen
Genre Hard & Heavy
Format 2 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2017/30
nach oben K�nstler
Interpret(en) Alice Cooper
nach oben MusikWoche-Kritik

Vor sechs Jahren veröffentlichte Alice Cooper mit "Welcome 2 My Nightmare" sein letztes Studioalbum. Nun meldet er sich mit "Paranormal" eindrucksvoll zurück.

"Mein Definition von ,paranormal' ist etwas, das ,anders als normal' ist oder ,Seite an Seite mit dem normalen'", erklärt Alice Cooper den Titel seines neuen Doppelalbums. Sechs Jahre nach "Welcome 2 My Nightmare" präsentiert der King Of Shock Rock endlich wieder ein neues Studioalbum. ",Paranormal' ist wie zwölf gute Episoden von ,The Twilight Zone'. Jeder Song erzählt seine eigene, verdrehte Geschichte." Alice Cooper verzichtet auf der Platte auf alle Experimente und überzeugt mit schnörkellosen Hardrock-Hymnen, entstanden unter der Regie von Bob Ezrin (Deep Purple, Pink Floyd, Kiss, Lou Reed).

Mit dem Produzenten arbeitete Cooper schon in den 70er Jahren auf Alben wie "School's Out" (1972), "Billion Dollar Babies" (1973) und "Welcome To My Nightmare" (1975) erfolgreich zusammen. Und auch diesmal scheint die Chemie wieder perfekt gewesen zu sein. Alice Cooper und seine Mitstreiter, die beiden Gitarristen Tommy Denander und Tommy Henriksen, Bassist Jimmie Lee Sloas und Schlagzeuger Neal Smith, waren bei den Aufnahmen jedenfalls motiviert bis in die Haarspitzen. Ergänzt wird das Line-up noch durch zahlreiche prominente Gäste wie Billy Gibbons von ZZ Top, Larry Mullen von U2 und Roger Glover von Deep Purple.

Im Gegensatz zum Vorgängerwerk wollte Alice Cooper diesmal kein Konzeptalbum einspielen. "Bob Ezrin und ich wollten aus diesem Gerüst ausbrechen. Ich habe vorgeschlagen, dass wir 20 verschiedene Ideen aus 20 verschiedenen Orten sammeln, unseren Dreh daraus machen und dann nehmen, was am besten klingt." Von den 20 Liedern haben es schließlich zehn auf das Album geschafft, darunter die Midtempo-Nummer "Paranoiac Personality" und die zupackende Uptempo-Nummer "Dynamite Road".

Auf der zweiten CD wartet Alice Cooper mit einer richtigen Überraschung auf. Die beiden Songs "Genuine American Girl" und "You And All Of Your Friends" entstanden mit seinen ehemaligen Bandkollegen der originalen Alice Coper Band, Gitarrist Michael Bruce, Bassist Dennis Dunaway und Schlagzeuger Neal Smith. "Als die Erstbesetzung der Band sich 1975 trennte, gab es kein böses Blut", erklärt Alice Cooper. "Es gab kein Gerichtsverfahren, wir haben nur einfach den kreativen Prozess ausbrennen lassen." Im letzten Jahr haben sich die Musiker dann erstmals wieder getroffen und gemeinsam an Songs gearbeitet. "Wenn man die Aufnahmen anhört, merkt man, da passt einfach alles."

Abgerundet wird die zweite CD von sechs Konzertaufnahmen, unter anderem Klassiker wie "No More Mr Nice Guy" und "School's Out", mit der aktuellen Liveband von Alice Cooper, mitgeschnitten in Columbus, Ohio, am 6. Mai 2016.

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right