Sky_left
Superbanner
 

Mikrokosmos

257ers

Mikrokosmos
Interpret(en) 257ers
Label Selfmade
Vertrieb Universal Music
Format 1 CD (Longplay)
Genre Hiphop & Rap
Produktionsland Deutschland
Auslieferung KW 2016/26
Bestellnummer 479 444-6
EAN-Code
0602547944467
EAN-Code anzeigen

nach oben Charts

Top-100 Longplay Deutschland


Woche KW 2017/03KW 2017/02KW 2017/01KW 2016/52KW 2016/49
Rang 8175776597
Höchste Position: Rang 1 in KW 2016/29
nach oben Daten zum Titel
Label Selfmade
Vertrieb Universal Music
Produktionsland Deutschland Deutschland
Bestellnummer 479 444-6
EAN-Code
0602547944467
EAN-Code anzeigen
Genre Hiphop & Rap
Format 1 CD (Longplay)
Auslieferung KW 2016/26
nach oben K�nstler
Interpret(en) 257ers
nach oben MusikWoche-Kritik

Seit ihrem 2009 veröffentlichten Debütalbum "Hokus Pokus" bewegen sich die 257ers in einer ganz eigenen Humor- und HipHop-Liga. Auf "Mikrokosmos", ihrem fünften Longplayer, schreckt das Duo erneut vor keiner Herausforderung zurück.

2014 platzierten sich die beiden Rapper Daniel Schneider alias Shneezin und Mike Rohleder alias Mike mit ihrem Album "Boomshakkalakka" erstmals auf Platzs ein der deutschen LP-Charts. Auf "Mikrokosmos" zeigen die 257ers aus dem Essener Stadteil Kupferdreh, dass sie nicht nur eine der durchgeknalltesten HipHop-Crews des Landes sind, mit einer beachtlichen Anzahl von unterhaltsamen Flausen im Kopf, sondern dass sie auch über ein schier unerschöpfliches Repertoire an ausgefallenen Songideen verfügen. Zusammen mit Produzent Alexis Troy sind 15 neue Tracks entstanden, in denen sie sich stilistisch an keine Regeln halten.

"Mikrokosmos" ist ein wilder Ritt durch die Musikgeschichte. Die 257ers vermischen in Nummern wie dem Opener "Wieder da" und der großmäuligen Partyhymne "Save Money" Disco- mit Funk-, Rave mit Pop- und HipHop-Elementen - alles immer im Zeichen größtmöglicher Abwechslung und gnadenlos in Richtung Eingängigkeit optimiert. Je mehr das Duo dabei alle Hemmungen verliert, desto besser, siehe Songs wie die komplett überdrehte Rave-Nummer "Jibbitbongbier" oder der textlich neue Maßstäbe an Absurdität aufstellende Titel "Out Of Se Window". Und nicht zu vergessen ihre durchaus ernstgemeinte Hommage an "Elton John", bei der sie zudem noch mit ein paar schlauen Verhaltensmaßregeln für ihre Fans glänzen.

Norbert Schiegl

Quelle: musikwoche.de

nach oben Pressetext

Nach ihrer Nummer 1-LP "Boomshakkalakka" melden sich die 257ers nach zwei Jahren Pause am 01.07.2016 mit ihrem neuen Album "Mikrokosmos" zurück.

Mit ihrer ganz eigenen Humor- und HipHop-Definition haben die Essener mit ihrer berühmt-berüchtigten Live-Show jede Halle von Deutschland bis nach Österreich und in die Schweiz abgerissen, sich eine sektenähnliche Anhängerschaft von "Mutanten" erspielt, die Jugendsprache durch Begrifflichkeiten wie "Akk!" und "Abgehn!" geprägt und Ende 2014 mit ihrem Album endlich auch die Chartspitze erklommen.

Auf dem neuen Album "Mikrokosmos" bewegen sich die 257ers auf 15 Songs mit handwerklich perfektem Rap in Text und Ton als Grundlage einmal quer durch die Musikgeschichte. Alexis Troy, der das Album als ausführender Produzent betreut hat, führt in seinen Produktionen geschickt sämtliche Genres zusammen und verpasst den Essenern ein gelungenes musikalisches Upgrade. Mit dem Opener "Wieder da" feiert die Band ihr Comeback unter der Discokugel und legt mit "Holland" eine House-Liebeserklärung auf die Niederlande, deren frittierte Fleischkroketten, trinkbaren Pudding und Fußballkünste nach. Auf "Elton John" huldigen die Essener den sonnenbebrillten Sir und Klimperking des britischen Königreichs und auf "Holz" zu Reggae-Rhythmen dem vielseitigem Rohstoff aus den Wäldern. "Früher war alles besser" zelebriert mit Hilfe von Rave-Klängen unbeschwerte Kinderzimmer-Nostalgie, während "Out of se Window" und "Jibbitbongbier" dadaistische Freidreher der bekloppten Sorte sind.

"Mikrokosmos" ist der bis dato bestgelungenste Beweis dafür, dass die 257ers nicht nur eine durchgeknallte HipHop-Crew sind und nicht nur enorm vielen Flausen, sondern auch ein schier unerschöpfliches Repertoire an neuen Songideen und jede Menge Weltherrschaftspläne im Kopf haben. Abgehn!

Quelle: Selfmade Records

nach oben Tracks

Trackliste


Track Titel
1 Wieder da 2:44
2 Save Money 2:55
3 Holland 3:09
4 Jibbitbongbier 3:21
5 Elton John 3:15
6 Out Of Se Window 3:21
7 Mama 3:05
8 Früher war besser 3:37
9 Platzverweis 3:04
10 Das Gleiche 3:22
11 ESDZDA 3:19
12 Püppchen 4:15
13 Weil ich kann 3:23
14 Diggy Diggy 2:50
15 Holz 3:09

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

 
Sky_right