Wien/Giebelstadt, 09.07.2018, 18:38  GamesMarkt | Unternehmen

THQ Nordic kauft HandyGames

Die Gründer von Handy-Games: Udo Bausewein, Markus Kassulke und Christopher Kassulke Großansicht
Die Gründer von Handy-Games: Udo Bausewein, Markus Kassulke und Christopher Kassulke  
HandyGames gehört ab sofort zur Firmengruppe von THQ Nordic. Der Publisher hat den Giebelstädter Mobile-Games-Pionier für insgesamt eine Million Euro in Cash gekauft. Weitere 1,5 Millionen Euro sind bei entsprechender Performance fällig.

HandyGames wurde im Jahr 2000 gegründet, lange bevor das iPhone den Boom von Mobile Games auslöste. Das bayerische Unternehmen bewahrte sich stets seinen Pioniergeist und zählt bei vielen Plattformen zu den ersten Entwicklern, die Produkte veröffentlichen.

Nach Angaben von THQ Nordic wird HandyGames als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben. THQ Nordic ist in den vergangenen Monaten durch Zukäufe enorm gewachsen. Unter anderem zählt auch Koch Media zu THQ Nordic.

"Unsere beiden Unternehmen verbindet eine sehr ähnliche Philosophie, wenn es um Themen wie unternehmerisches Handeln, Firmenkultur und andere Aspekte geht, wie z.B. die Wertschätzung unserer Eigenständigkeit bei gleichzeitigem Schaffen innerhalb eines größeren Firmennetzwerks", so Markus Kassulke und Christopher Kassulke, Gründer und Geschäftsführer von HandyGames. "Im Vorfeld unseres Zusammenschlusses haben wir ein Team gefunden, das nicht nur mit Leidenschaft großartige Inhalte veröffentlicht, sondern uns ebenfalls den richtigen Rahmen für die kommenden Jahre bietet."

"Es ist eine wahre Win-Win Situation für alle Beteiligten, da HandyGames sich als neuer Publisher für kleine und mittelgroße Entwickler und Projekte perfekt in unsere Gruppe einfügt und im Gegenzug von unserem Netzwerk und unserer Infrastruktur profitiert. Gemeinsam mit HandyGames steigt THQ Nordic in das VR-Segment ein und erhält Zugriff auf eines der erfahrensten Vertriebshubs für Mobile-Games in Europa", ergänzt Klemens Kreuzer, Managing Director bei der THQ Nordic GmbH.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner