Berlin, 07.02.2018, 13:16  GamesMarkt | Märkte

Spieleförderung und eSport-Anerkennung im Koalitionsvertrag verankert

- Großansicht
Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag verständigt. Damit die neue Regierung gebildet werden kann müssen jetzt noch die SPD-Mitglieder dem Vertrag zustimmen. Unterdessen sind inzwischen auch die Passagen aus dem Koalitionsvertrag bekannt geworden, welche die Gamesbranche betreffen. Hier folgt der finale Koalitionsvertrag den Ergebnissen der AG Digitales. Anders gesagt: Sowohl die Spieleförderung als auch die eSport-Anerkennung sind im Koalitionsvertrag festgeschrieben.

Konkret heißt es im Entwurf: "Mit Blick auf vergleichbare europäische Länderförderungen und im Interesse eines Level Playing Fields werden wir seitens des Bundes eine Förderung von Games zur Entwicklung hochwertiger digitaler Spiele einführen, um den Entwicklerstandort Deutschland zu stärken und international wettbewerbsfähig zu machen. Den Deutschen Computerspielpreis wollen wir unter Beteiligung der Gamesbranche weiterentwickeln und stärken." An späterer Stelle greift der Koalitionsvertrag die Förderung sogar ein weiteres Mal auf: "Wir wollen seitens des Bundes eine Förderung von Games zur Entwicklung hochwertiger digitaler Spiele einführen, um den Entwicklerstandort Deutschland zu stärken. Den Deutschen Computerspielpreis wollen wir unter Beteiligung der Gamesbranche weiterentwickeln und stärken."

Zum Thema eSport haben die Koalitionäre vereinbart: "Wir erkennen die wachsende Bedeutung der e-Sport-Landschaft in Deutschland an. Da e-Sport wichtige Fähigkeiten schult, die nicht nur in der digitalen Welt von Bedeutung sind, Training und Sportstrukturen erfordert, werden wir e-Sport künftig vollständig als eigene Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht anerkennen und bei der Schaffung einer olympischen Perspektive unterstützen."

Unter dem Strich ist der Vertrag der wahrscheinlich kommenden Großen Koalition ein voller Erfolg für die Gamesbranche. Den vollständigen Entwurf des Koalitionsvertrags finden Sie hier.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner