Superbanner
 
Berlin, 16.06.2017, 11:51  GamesMarkt | Märkte

sparkx findet Industrie-Unterstützung

-
Anfang April startete das Erich Pommer Institut in Berlin ein Schulungsprogramm für Frauen in Medienunternehmen, um deren Aufstiegs- und Karrierechancen nachhaltig zu verbessern. Zum Auftakt der ersten sparkx-Workshops kann sich das Leadership-Programm über eine Vielzahl an neuen Partner aus der Medienbrache freuen. Insgesamt 15 Medienunternehmen unterstützen in Zukunft das Projekt. Darunter die Telekom, das Deutsche Filminstitut, media:net berlinbrandenburg, Vice Media, Native Instruments, die Internationalen Filmfestspiele Berlin und Springer Science+Business Media.

"Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist in unserem Grundgesetz verankert. Diesem Anspruch müssen wir in allen gesellschaftlichen Bereichen gerecht werden", sagt Berlinale-Direktor Dieter Kosslick. "Auch in der Filmbranche gibt es noch Nachholbedarf und daher begrüßen wir das Leadership-Programm sparkx, das die Karrierechancen von Frauen stärken soll."

"Vielfalt und Chancengleichheit zu fördern ist ein zentrales Führungsthema bei NI. Leider reflektiert die Musiktechnologie-Industrie noch nicht die Vielfalt der globalen Musik-Community, die sie bedient", erklärt Daniel Haver, CEO von Native Instruments. "Deshalb arbeiten wir aktiv daran dies zu ändern und mit Programmen wie sparkx Frauen in Führungspositionen noch stärker zu fördern, um unsere Industrie nachhaltig positiv zu beeinflussen."




Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu den Märkten

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

News und Berichte

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

 
Sky_right