San Mateo, 05.01.2017, 11:26  GamesMarkt | Märkte

Sony verkauft 6,2 Mio. PS4 im Saisonfinale

Andrew House, Präsident und Global CEO von Sony Interactive Entertainment Großansicht
Andrew House, Präsident und Global CEO von Sony Interactive Entertainment  
Sony Interactive Entertainment hat nach eigenen Angaben ein fast schon rekordverdächtiges Weihnachtsgeschäft gehabt. Nach internen Berechnungen seien in den letzten sechs Wochen des Jahres weltweit rund 6,2 Mio. Playstation-4-Konsolen durchverkauft worden. Seit Launch habe man damit rund 53,4 Mio. PS4 verkauft. Und ebenfalls nach internen Berechnungen wurden im Jahresendgeschäft, also den letzten sechs Wochen des Jahres, über 50 Mio. Spiele physisch oder digital verkauft.

"Wir sind wirklich sehr dankbar über den unglaublichen Support unserer Fans und Partner", sagte Andrew House, Präsident und Global CEO von Sony Interactive Entertainment. House bezeichnete das vergangene Weihnachtsgeschäft als eines der Besten in der Firmenhistorie. Gleichzeitig kündigte er an, dass sich Sony keineswegs zurücklehnen wird. So soll das PS4-Portfolio verbreitert und die revolutionären bzw. High-end-Spielerfahrungen mit PlaystationVR bzw. PlayStationPro ausgebaut werden.

Last not least gab SIE auch eine Update zum Verkaufsstand von "Uncharted 4: A Thief's End" bekannt. Zum Stand 21. Dezember seien über 8,7 Mio. Units weitweit verkauft worden.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu den Märkten

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner