Superbanner
 
Fürth/München, 11.07.2018, 12:33  GamesMarkt | Märkte

Making Games Conference kooperiert mit animago

Medienminister Georg Eisenreich und Computec-CEO Hans Ippisch Großansicht
Medienminister Georg Eisenreich und Computec-CEO Hans Ippisch  
Bei der zweiten Making Games Conference holt sich Veranstalter Computec Media einen starken Partner an Bord. Die Konferenz, die für den 25. und 26. Oktober geplant ist, wird in Kooperation mit dem animago Award & Conference im Gasteig stattfinden. Damit wird ein umfassendes Angebot geschaffen, das sich an Content Creator aus 3D, Visual Effects und Animation für Film und Games richtet. Die Organisatoren erwarten über 1500 Besucher an den beiden Veranstaltungstagen.

Das Programm wird erstmals in Kooperation mit einem Advistory Board erstellt. Dem gehören Kate Edwards (Geogrify), Lars Janssen (Travian Games), Prof. Thomas Gronert (Mediadesign Hochschule München) und Thomas Lee (Business Development Consultant) an.

"Die Making Games Conference hat es sich zur Aufgabe gemacht, Spieleentwicklern Zugang zu Experten der Branche und deren Fachwissen zu verschaffen", so Hans Ippisch, CEO der Computec Media Group. "Indem wir dieses Jahr den Schwerpunkt auf Internationalisierung legen und deutlich mehr Branchenvertreter aus aller Welt begrüßen, machen wir einen großen Schritt nach vorne."

Die Konferenz selbst wird von der Bayerischen Staatskanzlei gefördert. Entsprechend positiv nimmt man dort die Zusammenarbeit mit dem animago aus. "Bayern setzt auf Games. Games sind spannende Unterhaltung und sie werden immer wichtiger - für den Medienstandort Bayern und auch für andere Branchen, die sich von der Kreativität der Games-Branche anstecken lassen. Vom Film über VR-Anwendungen bis zu 3D-Visualisierungen: In immer mehr Produkten stecken Games-Technologien. 'Making Games' und 'animago' präsentieren diese Vielfalt und werden hoffentlich noch mehr kreative Köpfe anziehen". so Medienminister Georg Eisenreich.

Mehr über die Hintergründe der Kooperation lesen GamesMarkt-Abonnenten in der kommenden Ausgabe.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner