Berlin, 26.04.2018, 07:12  GamesMarkt | Campus

Games Academy plant Gemeinnützigkeit

Thomas Dlugaiczyk will die Games Academy Gemeinnützig machen Großansicht
Thomas Dlugaiczyk will die Games Academy Gemeinnützig machen  
Die Games Academy wird gemeinnützig. Laut eigenen Angaben soll der gesamte Bildungsbetrieb des Games-Ausbilders im Laufe des Jahres umstrukturiertund an gemeinnützige Gesellschaften übertragen werde. Das gilt für den Hauptsitz in Berlin ebenso wie für die Niederlassung in Frankfurt am Main. Wie genau die Umstruckturierung im Detail aussieht und ob sich damit eventuell auch die Studieninhalte verändern, gab die Games Academy noch nicht bekannt.

"Die Aufwendungen für eine gute und erfolgreiche Games Ausbildung kann und darf auf Dauer nicht nur auf den Schultern der Lernenden liegen", sagt Gründer und Rektor der Games Academy Thomas Dlugaiczyk. "Industrie und Regionen profitieren besonders von guten Talenten aus der beruflichen Bildung, nun sollte dort auch Verantwortung übernommen werden."

Die Games Academy wurde im Jahr 2000 als erste deutsche Bildungseinrichtung mit Spezialisierung für die Computer- und Videospielproduktionen von Dlugaiczyk gegründet. Die Ausbildung der Games Academy setzt stark auf praktische Inhalte für seine Studenten und bietet aktuell Kurse in den Bereichen Game Design, Game Programming, Game Production, Digital Art und UX/UI Gamification an.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner