Köln, 12.10.2017, 10:37  GamesMarkt | Märkte

EHI: Große Händler profitieren vom Onlinehandel

Der Onlinehandel wächst auch 2016 beständig weiter (Bild: EHI Retail Institute) Großansicht
Der Onlinehandel wächst auch 2016 beständig weiter (Bild: EHI Retail Institute)
Auch 2016 befindet sich der deutsche Onlinehandel weiter auf Wachstumskurs. Das geht aus der aktuellen Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2017" hervor, die das Kölner EHI Retail Institute erstellt hat. Dabei stellten die Marktforscher durch Händler-Befragungen und Hochrechnungen von Statista fest, dass die Top-1000-Online-Shops im letzten Jahr rund elf Prozent mehr Umsatz eingefahren haben, als noch im Vorjahr. Bei einem Gesamtjahresumsatz von 39,6 Mrd. Euro verdienten die Händler damit 4,1 Mrd. Euro mehr, wobei davon vor allem die großen Händler profitieren. Während die Top 10 rund 15,7 Mrd. Euro erwirtschafteten und auch die Plätze 11 bis 100 und 101 bis 500 mit jeweils 11,8 Mrd. Euro und 8,3 Mrd. Euro ein Plus verzeichnen, fallen die kleinen Händler weiter zurück. Mit 3,8 Mrd. Euro 2016 büßen die unteren 500 Online-Shops bereits zum zweiten Mal in Folge Umsatz ein. Im Vorjahr lag der Anteil der Plätze 501 bis 1000 noch bei vier Mrd. Euro.

Wichtigster Faktor für die allgemeine Umsatzzunahme war dabei wieder das mobile Einkaufen. Von den größten Onlinehändlern Deutschlands setzten 2016 bereits 87,3 Prozent auf Internetseiten, die für mobile Endgeräte, Smartphones und Tablets angepasst und für den Kunden so leichter zugänglich sind. Dabei liegt der Anteil der Shops, die eigene Shopping-Apps anbieten noch vergleichsweise niedrig. Nur etwa ein Drittel (35,7 Prozent) verkauft seine Produkte über mobile Apps.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu den Märkten

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner