Sky_left Advertisement
Superbanner Advertisement
 
Grapevine, 06.03.2018, 11:06  GamesMarkt | Personalien

Ehemaliger GameStop-CEO Paul Raines verstorben

GamesStop trauert um den ehemaligen Konzernchef Paul Raines Großansicht
GamesStop trauert um den ehemaligen Konzernchef Paul Raines  
Paul Raines, langjähriger Vorstandsvorsitzender der US-Fachhandelskette GameStop, ist tot. Dies teilte das Unternehmen jetzt mit und kondolierte Raines Familie. Raines sei ein brillanter Mann gewesen, der bemerkenswert visionär und zugleich ein leidenschaftlicher und inspirierender Anführer war, der von vielen geliebt wurde. "Die gesamte GameStop-Familie betrauert seinen Verlust", heißt es in dem Statement.

Paul Raines übernahm 2010 das Ruder als Chief Executive Officer bei GameStop, nachdem er zuvor viele Jahre Firmengründer Daniel DeMatteo als COO zur Seite stand. Während Raines Zeit als CEO konsolidierte GameStop sein Filialnetz in Folge der zunehmenden Digitalisierung des Spielehandels. Gleichzeitig baute GameStop seine Position im Digitalgeschäft aus und öffnete sich erfolgreich anderen Sortimentsbereichen, insbesondere im Heimatmarkt USA.

2014 musste Raines aufgrund einer Tumor-Operation eine rund dreimonatige Pause als CEO der Kette einlegen. Im November 2017 verkündete GameStop Raines Rückzug als CEO und begründete dies mit einer nicht näher genannten Erkrankung. Seinen Posten übernahm interimsweise Daniel DeMatteo ehe Anfang Februar mit dem langjährigen GameStop-International-Chef Michael Mauler, in seiner Funktion zuständig unter anderem auch für die deutschen GameStop-Filialen, eine finale Lösung von Raines Nachfolge präsentiert wurde.




Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

News und Berichte

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

 
Sky_right Advertisement