Köln, 04.10.2017, 09:41  GamesMarkt | Handel

E-Commerce in den Alpenländern entwickelt sich weiter stark

In Österreich bestimmt ganz klar Amazon.at den Markt (Bild: EHI ) Großansicht
In Österreich bestimmt ganz klar Amazon.at den Markt (Bild: EHI )
Nicht nur in Deutschland boomt der Onlinehandel. Auch in den benachbarten Alpenländern Österreich und Schweiz steigt der Umsatz sprunghaft an. Dies geht aus dem neuen Report "E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2017" hervor, den das EHI Retail Institute jetzt vorlegte. Der Report befasst sich mit der Entwicklung der Top-100-Online-Shops in beiden Ländern. Und die konnten im vergangenen Jahr deutlich zulegen.

In Österreich wuchs der Umsatz der Top 100 um neun Prozent auf 2,1 Mrd. Euro. Eingerechnet werden allerdings lediglich Verkäufe von physischer Ware. Digitale vertriebe Musik, Film oder Games werden also nicht erfasst. In der Schweiz lag das Umsatzplus sogar noch einmal darüber und betrug 12,8 Prozent. Dort erwirtschafteten die Top 100 rund 5,5 Mrd. Schweizer Franken mit physischer Ware, die über Onlineshops verkauft wurde.

Ein weiteres Ergebnis: In beiden Ländern ist die Marktkonzentration unvermindert hoch. So erwirtschaften die Top Ten in Österreich bereits 56,7 Prozent und in der Schweiz 53,2 Prozent des Gesamtumsatzes.

In der Schweiz ist digitec.ch der Platzhirsch, dafür belegt die deutsche Amazon-Site Platz drei (Bild: EHI) Großansicht
In der Schweiz ist digitec.ch der Platzhirsch, dafür belegt die deutsche Amazon-Site Platz drei (Bild: EHI)



Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Handel

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner