Superbanner
 
Frankfurt, 11.10.2017, 13:18  GamesMarkt | Märkte

Dr. Lutz Anderie über Gamification, Digitalisierung und sein neues Video

Die Bücher "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" und "Games Industry Management" Großansicht
Die Bücher "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" und "Games Industry Management"  
Zur Gamescom 2017 wurde angekündigt, dass Ihr Fachbuch "Games Industry Management" zur Buchmesse aktualisiert und erweitert wird. Es sollte ein weiteres Kapitel mit dem Inhalt "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" erscheinen. Vom 11. bis 15 .Oktober findet nun die Frankfurter Buchmesse statt. Wie ist der aktuelle Sachstand?


Dass sich "Games Industry Management" zu einem Fachbuchbestseller und Standardwerk der Managementlehre für Computer- und Videospiele entwickelt, ist erfreulich, war jedoch nicht absehbar. Deshalb gilt mein Dank natürlich meinen Lesern und den Zuhörern bei meiner Vortragsreihe "Games Industry Management - The Talks", die sich zunehmender Bedeutung erfreut. "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" sollte ursprünglich als "Kapitel Nr. 9" in der aktualisierten und erweiterten Auflage zu "Games Industry Management" erscheinen. Deshalb finden sich im Internet immer noch entsprechende Hinweise darauf - etwaige Konfusionen bitte ich zu entschuldigen. Der Grund, warum "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" nun als Spin-off, als eigenständiges Werk in der Springer-Gabler-essentials-Reihe erscheint, ist einfach: Seit der Ankündigung auf der Gamescom 2017 gab es zahlreiche Leserwünsche dahingehend, dass die Sichtweisen, Analysen und Hinweise eigenständig erhältlich sein sollten. Diesen Wünschen wurde nun Rechnung getragen. Aufgrund der geänderten Release-Strategie wird "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" nun im Dezember 2017 erhältlich sein. Das Werk umfasst 53 Seiten und 16 Abbildungen und Grafiken, die den Sachverhalt erläutern.

Dr. Lutz Anderie, Autor von "Games Industry Management - Gründung, Strategie und Leadership" (Nr. 1 Amazon-Bestseller Fachbücher), gilt als international anerkannter Branchenkenner der Games-, Medien- und Entertainmentindustrie und Experte für Digitalisierung Großansicht
Dr. Lutz Anderie, Autor von "Games Industry Management - Gründung, Strategie und Leadership" (Nr. 1 Amazon-Bestseller Fachbücher), gilt als international anerkannter Branchenkenner der Games-, Medien- und Entertainmentindustrie und Experte für Digitalisierung  


Für unsere Leser steht während der Buchmesse eine 'Free Preview'zur Verfügung. Wenn man diese liest, hat man den Eindruck, dass Sie Gamification aus einem anderen Blickwinkel beleuchten wollen als sonst in der Literatur üblich.

Das stimmt, mein Ansatz ist immer die betriebswirtschaftliche Perspektive. Wir leben in einem marktwirtschaftlichen System, deshalb können Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0 nur erfolgreich funktionieren, wenn klare mikro- und makroökonomische Ziele verfolgt werden. Es gibt genügend Veröffentlichungen zu Gamification die durchaus nicht schlecht sind und Gamifizierung unter allen möglichen Aspekten darstellen - mir war es wichtig den Dreiklang der Innovationen aufzuzeigen. Gamification steht in Wechselwirkung mit der fortschreitenden Digitalisierung und einer erneuten 'industriellen Revolution', die unter dem Begriff Industrie 4.0 subsumiert wird. Damit einhergehend werden zahlreiche interdisziplinäre Fach- und Forschungsgebiete tangiert.

Schaubild: Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0 stehen in Wechselwirkung zueinander" im Dreiklang der Innovationen
Schaubild: Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0 stehen in Wechselwirkung zueinander" im Dreiklang der Innovationen  


Der Untertitel "Transformation und Disruption verstehen und erfolgreich managen" hört sich vielversprechend an. Was hat es damit auf sich?

Es gab zahlreiche Überlegungen dahingehend, welche Inhalte Bestandteile von "Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0" sein sollten - und welche nicht. Die "Essentials" drei komplexer Themenfelder auf wenigen Seiten darzustellen ist nur durch eine konsequente Fokussierung möglich. Deshalb wurde die Entscheidung getroffen, die drei Themenfelder, die in Wechselwirkung zueinander stehen, aufzuzeigen und dann anhand einzelner Branchen darzulegen. Während der Recherche, des Schreibens und des "Testlaufs von Themen" bei Konferenzen und Vorträgen zeigte sich ganz klar, dass diese Vorgehensweise im Interesse des Lesers ist. Deshalb werden die Kausalzusammenhänge im Hinblick auf Gamification, Digitalisierung und Industrie 4.0 aufgezeigt und exemplarisch durch Branchenbezug belegt. Im Hinblick auf den Untertitel kann ich Folgendes sagen: Dieser wurde im Wesentlichen nach der Fertigstellung des Werks gemeinsam mit Springer "fine getuned".

Zur Buchmesse veröffentlichen Sie auch Ihr neues Video "Unternehmensbewertung in der Games-Branche". Wie kam es zu diesem und den vorherigen Videos?

Die ersten beiden Videos wurden im Wesentlichen zu Promotion-Zwecken gedreht. Als diese auf meiner Webpage und YouTube hochgeladen wurden, gab es das Feedback, dass auch Content gefeatured werden sollte. Das war allerdings tricky. Denn im Wesentlichen ging es darum das Fachbuch "Games Industry Management" zu promoten und Nachfrage zu generieren. Weiterhin ist es nach wie vor relativ aufwendig ein Video zu produzieren, wenn dieses halbwegs erträglich für die Community anzusehen sein soll. Schließlich ist der Zuschauer in unserer reizüberflutenden Medienwelt verwöhnt.

Im Rahmen der BIU Academy und mit Unterstützung der SRH Hochschule in Heidelberg wurde dann im Audimax das Video "Unternehmensfinanzierung in der Games-Branche" gedreht. Es handelt sich um eine 42minütige Aufzeichnung eines Livestreams, der dann in der Postproduktion nachbearbeitet wurde. Mit circa 600 Clicks wurde es mittlerweile relativ häufig angesehenen, man darf nicht vergessen, dass es sich hierbei um ein komplexes, trockenes Thema der Betriebswirtschaftslehre handelt. Die Zuschauerbindung ist überraschend hoch - in der Regel wird es von Anfang bis Ende gesehen.

Das führte zu der Überlegung die Finanzierungsthematik in der Games-Branche noch einmal zu beleuchten. Und so kam es, dass nun das Video "Unternehmensbewertung in der Games-Branche" gedreht und veröffentlicht wurde.



Abgesehen von den verständlichen transportierten Inhalten - Unternehmensbewertung ist komplex - und dem Setting haben Sie einen professionellen Gesprächspartner an der Seite. Wie kamen Sie auf Peter Kolz?

Ich kenne Peter Kolz seit einigen Jahren und wir haben uns gemeinsam zahlreiche Game Start-ups - insbesondere in Berlin angesehen. Peter hat die Fähigkeit komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen, auf den Punkt zu bringen und dann verständlich zu erläutern. Das kommt vermutlich daher, dass er als Ex-Investmentbanker mit Stationen in London, Mailand und Frankfurt einiges gesehen hat.

Peter Kolz hat langjährige Erfahrung im Handel und Vertrieb von Finanzprodukten bei amerikanischen Instituten gesammelt. Dabei war er beratend für institutionelle Kunden tätig und nahm diese Aufgaben in Mailand, London und Frankfurt wahr. Heute ist Peter Kolz in der Beratung und Finanzierung von jungen Unternehmen tätig.
Peter Kolz hat langjährige Erfahrung im Handel und Vertrieb von Finanzprodukten bei amerikanischen Instituten gesammelt. Dabei war er beratend für institutionelle Kunden tätig und nahm diese Aufgaben in Mailand, London und Frankfurt wahr. Heute ist Peter Kolz in der Beratung und Finanzierung von jungen Unternehmen tätig.  


Ich mag insbesondere die Passage in dem er die Bilanz erklärt. Ansonsten ist es uns ganz gut gelungen das Thema zu erläutern - zumindest ist dies das Feedback, welches wir auf den Versand unserer Testlinks erhalten haben. Man darf nicht vergessen, dass die Zielgruppe eines solchen Videos sehr breit aufgestellt ist: Vom 'Game Studenten' im 1. Semester ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse, über den Start-up Unternehmer der schon einmal über seinen Exit in ein paar Jahren nachdenkt, bis hin zum Games Unternehmer auf der Suche nach neuem Kapital.

Die kostenlose Preview finden Sie während der Buchmesse hier. Weitere Informationen zu Lutz Anderie und den Fachbüchern finden Sie unter www.Anderie-Management.com und www.springer-gabler.de.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu den Märkten

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

 
Sky_right