Superbanner
 
Los Angeles, 16.06.2017, 12:49  GamesMarkt | Unternehmen
#e3 Thema: #e3

Crytek meldet sich auf der e3 mit "Hunt: Showdown" zurück

- Großansicht
Der 2013 veröffentlichte Xbox-One-Exkusivtitel "Ryse: Son of Rome" war die bis dato letzte Großproduktion des deutschen Entwicklers Crytek. Seitdem probierten sich die Frankfurter mit "The Climb" und "Robinson: The Journey" im VR-Segment. Mit "Hunt: Showdown" meldet sich das Studio auf der e3 in Los Angeles wieder im angestammten Shooter-Segment zurück, in dem Crytek einst mit "Far Cry" und "Crysis" Welterfolge feierte.

Zwar wurde der Titel bereits 2014 als "Hunt: Horrors of the Gilded Age" angekündigt und sollte von Crytek USA im texanischen Austin entwickelt werden. Seitdem geriet das Unternehmen aber immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten, musste nahezu alle Standorte rund um den Globus schließen oder veräußern.

Mit dem umgebauten "Hunt: Showdown" will Crytek zurück zu altem Ruhm. Und die Stimmen der ersten Pressevertreter, die in Los Angeles eine spielbare Version des Titels sehen konnte, sind durchaus sehr positiv. Der Shooter mischt Survival-Horror mit innovativen Koop-Elementen. Fünf Teams zu je zwei Spielern ziehen gemeinsam auf eine Karte los, um einen Dämonen zu jagen. Die Teams können kooperieren, um das Monster zu legen oder sich aber auch untereinander bekämpfen, um sich den wertvollen Loot allein zu sichern.

Eine Releasefenster nannte Crytek für "Hunt: Showdown" noch nicht, aktuell scheint fürs Erste auch wohl nur der PC als Plattform anvisiert zu sein.




Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu Unternehmen

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

News und Berichte

Produkte

Firmen

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

 
Sky_right