Berlin, 18.05.2017, 14:36  GamesMarkt | Unternehmen

Com2Us positioniert sich in eSport, Merchandising und Film

- Großansicht
Der südkoreanische Spieleentwickler Com2Us schielt auf neue Geschäftsfelder. Dies verdeutlichte der zu Gamevil gehörende Entwickler bei Bekanntgabe seiner jüngsten Quartalsergebnisse. So plant Com2Us einen Vorstoß in den eSport-Markt. Ende Juni organisieren die Koreaner in Kooperation mit Amazon und Twitch ein Turnier zu ihrem Flaggschiff-Produkt "Summoners War" in den USA. Weitere Events sind bereits geplant. Darüber hinaus will Com2Us seine Marken auch über Lizenzverträge verlängern und denkt neben klassischen Merchandising-Artikeln auch über Filme, TV-Serien und andere Medien nach.

Ob diese Produkte dann auch in den westlichen Märkten vermarktet werden sollen ist noch nicht bekannt. Anders als bei den meisten anderen asiatischen Publishern ist eine Kommerzialisierung im Westen aber wahrscheinlich. Zum einen ist Come2Us über Niederlassungen oder seinen Partner Gamevil sowohl in Amerika, als auch in Europa - zum Beispiel in Berlin - präsent. Zum anderen erwirtschaftet Com2Us den Löwenteil seines Umsatzes im Ausland. Das belegen auch die jüngsten Quartalszahlen: Das internationale Geschäft trug nicht weniger als 89 Prozent zum Gesamtumsatz in den Monaten Januar bis einschließlich März bei, der bei 120 Mrd. südkoreanischen Won lag, umgerechnet fast 100 Mio. Euro.

Com2Us' Hauptspiel "Summoners War" hat nach Unternehmensangaben als erstes südkoreanisches Produkt die Umsatzmarke von 1000 Mrd. südkoreanischen Won - rund 814 Mio. Euro - übertroffen. Die im Spielemarkt oft genannte Marke von einer Mrd. Dollar Umsatz wird das Spiel nach Com2Us-Berechnungen voraussichtlich im Juni durchbrechen.


Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zu Unternehmen

Gamesmarkt.Daily

GamesMarkt.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Gamesbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner