London, 01.02.2016, 15:54  GamesMarkt | Märkte

Briten fördern 24 Spiele-Prototypen

Ed Vaizey, britischer Minister für Kultur und digitale Wirtschaft  
Schnell und unkompliziert: Die britische Regierung zeigt einmal mehr wie hoch die Bereitschaft ist, die heimische Computer- und Videospielbranche auch mit finanziellen Mitteln zu unterstützen. Keine sechs Monate nachdem der UK Games Fund offiziell startete hat Ed Vaizey, Minister für Kultur und Digitale Wirtschaft, nun die ersten Firmen genannt, die Geld aus dem Fonds erhalten.


Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr zum Thema

News und Berichte

Unser kostenloses Angebot

 

Dieses Angebot steht nur Abonnenten von GamesMarkt premium, GamesMarkt online,
GamesMarkt standard oder mediabiz premium zur Verfügung.

  • Sie wollen weiterlesen?
  • Wenn Sie diesen und viele weitere GamesMarkt Inhalte nutzen
    möchten, wählen Sie zwischen folgenden Angeboten:
Infos rund um Unternehmen, Handel, Märkte und Produkte.
GamesMarkt PREMIUM GamesMarkt ONLINE GamesMarkt STANDARD
3 WOCHEN 0,- € mtl. Wert 39,50 € 3 WOCHEN 0,- €mtl. Wert 29,- € 3 WOCHEN 0,- €mtl. Wert 24,- €
MusikWoche
GamesMarkt
Printausgabe mit Reportagen, Hintergründen, Themenspecials, Analysen und Produktbesprechungen.
Im Paket enthalten Im Paket enthalten Im Paket enthalten
MusikWoche livepaper®
GamesMarkt livepaper®
Alle Inhalte des Printmagazins online und unterwegs mit multimedialen Extrafeatures schon einen Tag früher lesen.
Im Paket enthalten Im Paket enthalten Im Paket enthalten
MusikWoche
gamesmarkt.de
Topaktuelle News, Zugriff auf relevante GfK Entertainment Charts, täglicher Newsletter, mediabiz App, mediabiz community.
Im Paket enthalten Im Paket enthalten Im Paket enthalten
MusikWoche
Gamesdatenbank
Detaillierte Recherchemöglichkeiten zu Games- und Softwaretiteln sowie Publishern, Verbänden, Firmen und Personen.
Im Paket enthalten Im Paket enthalten Im Paket enthalten
Gerne beraten wir Sie auch individuell am Telefon: Telefon +49 (0) 89 45114 -391