München, 08.10.2018, 06:38  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts Deutschland: Wenn "Venom" durchstartet...

"Venom" holt das Publikum ins Kino (Bild: Sony Pictures) Großansicht
"Venom" holt das Publikum ins Kino (Bild: Sony Pictures)
DER SPITZENREITER

Marvel bleibt das Maß aller Dinge im Kinogeschäft 2018: Der bereits am Dienstag gestartete "Venom" Clip war gestern die klare Nummer eins in den deutschen Kinos. In 502 Kinos gemeldet, kam das "Spider-Man" Clip-Spinoff mit Tom Hardy in der Hauptrolle gestern auf 310.000 Zuschauer und 3,3 Mio. Euro Einspiel kommen. Gesamt hält der bereits am Dienstag gestartete Film bei sehr guten 465.000 Besuchern.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Das sehr schöne und milde Wetter am Wochenende in Deutschland machte vor allem jenen Filmen das Leben schwer, die von Nachmittagsvorführungen leben - sprich: Family-Entertainment. "Die Unglaublichen 2" Clip baute am zweiten Wochenende spürbar ab und kam nur noch auf 275.000 Besucher und 2,4 Mio. Euro Einspiel. Weil der 19. Pixar-Film aber am meisten vom Tag der Deutschen Einheit am vergangenen Mittwoch profitieren konnte, schlagen gesamt bereits 1,05 Mio. Zuschauer zu Buche. Damit hat sich "Die Unglaublichen 2" den ersten Bogey seit jenem aus dem Juni für "Jurassic World: Das gefallene Königreich" Clip gesichert - und erst den fünften Bogey für einen Kinostart 2018. Platz drei geht an Neustart "A Star Is Born Clip": Das vierte Remake des Hollywoodklassikers von Bradley Cooper mit Lady Gaga in ihrer ersten großen Hauptrolle holte in 467 Kinos 135.000 Zuschauer und 1,25 Mio. Euro Kasse. Aus Previews kommen weitere 35.000 Besucher dazu "Klassentreffen Clip" von Til Schweiger war an seinem dritten Wochenende gut für 130.000 verkaufte Tickets und setzte 1,1 Mio. Euro um. Gesamt hat die Komödie 700.000 Kinogänger auf der Habenseite. Auf Platz fünf schiebt sich "MET Opera: Aida (Verdi)(Live 2018)", der bei 35.000 verkauften Tickets sensationelle 1,0 Mio. Euro umsetzen konnte.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Ein Werk mit nicht sehr vielen Zuschauern ist "Werk ohne Autor" Clip von Florian Henckel von Donnersmarck, der am Mittwoch gestartet wurde und am offiziellen Wochenende in 309 Kinos mit knapp 40.000 Zuschauern und 400.000 Euro Platz acht belegte. Vom Starttag kommen weitere knapp 20.000 Besucher dazu. Auf Platz 18 findet sich noch der Eventstart "Digimon Adventure tri. - Chapter 5", der in 130 Kinos 6150 Besucher vermelden und knapp 80.000 Euro einspielen kann.

DIE DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

An seinem zweiten Wochenende belegt "Ballon" Clip von Michael Bully Herbig Platz sechs mit knapp 100.000 Besuchern und 900.000 Euro Umsatz. Gesamt wurde der Thriller von etwa 350.000 Zuschauern gesehen. "Pettersson & Findus: Findus zieht um" schafft es am vierten Wochenende mit 35.000 Besuchern und 215.000 Euro Kasse noch einmal in die Top Ten. Direkt dahinter landet am fünften Wochenende "Das schönste Mädchen der Welt" Clip, dem 25.000 Zuschauer und 180.000 Euro Einspiel beschieden waren. "Mackie Messer - Brechts 3Groschenfilm" Clip holt sich an Wochenende vier mit 13.000 Kinogängern und 110.000 Euro Kasse den 15. Platz. Auf Platz 19 findet sich "Wackersdorf" Clip, der an Wochenende drei auf 10.000 Kinogänger und 75.000 Euro Einspiel kam, gefolgt von "Sauerkrautkoma" Clip, der das neunte Wochenende mit 8500 verkauften Tickets und einem Einspiel von 70.000 Euro beendet.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 immerhin auf 1,3 Mio. verkaufte Eintrittskarten und setzten 12,3 Mio. Euro um.


Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot