Los Angeles, 08.06.2004, 09:25  Blickpunkt:Film

Wiedervereinigung von Pixar und Disney möglich

Nachdem Pixar und Disney im Februar ihre beinahe zehnjährige überaus erfolgreiche Zusammenarbeit beendet haben, scheint eine Wiedervereingung des Erfolgsgespanns zumindest im Bereich des Möglichen. Wie Pixar-Chef Steve Jobs gegenüber dem US-Fernsehsender CNBC erklärte, sei man weiterhin flexibel, was die Möglichkeit einer neuerlichen Verleihpartnerschaft mit Disney anbelange. Man sei bereit, alles zu überdenken, doch bis dato habe "das Telefon noch nicht geläutet" und es habe noch keine "neuen Vorschläge von irgendjemandem" gegeben. Jobs fügte hinzu, dass es jedoch sehr wahrscheinlich sei, dass man nach Beendigung des Vertrages mit Disney im kommenden Jahr mit einem anderen Verleihpartner zusammenarbeiten werde.
Die Zusammenarbeit zwischen Disney und Pixar hatte 1995 mit "Toy Story Clip" begonnen und im vergangenen Jahr mit "Findet Nemo Clip" ihren bisherigen Höhepunkt erreicht. Im Februar dieses Jahres scheiterten die Gespräche über eine Verlängerung der Zusammenarbeit, die mit den Filmen "Incredibles - Die Unglaublichen Clip" und "Cars Clip" im kommenden Jahr endet. Als potenzielle Kandidaten für eine Verleihpartnerschaft mit Pixar gelten u.a. MGM und Time Warner.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right