Paris, 25.10.2004, 15:11  Blickpunkt:Film

Warner setzt auf Jeunet

Die vor einem Jahr gegründete Warner Independent Pictures (WIP), eine Filiale des US-Majors, die sich überwiegend mit dem Verleih ausländischer Autorenfilme beschäftigt, wird am 26. November, d.h. kaum einen Monat nach dem französichen Start, das neue Werk von Jean-Pierre Jeunet, "A Very Long Engagement Clip", auf dem amerikanischen Markt einführen. 180 Kopien in 16 Großstädten sind geplant, und die gesamte Vermarktungsstrategie wird unter der direkten Verantwortung des WIP-Chefs Mark Gill, eines ehemaligen Miramax-Mitarbeiters, stehen.

In den vergangenen Jahren hat Gill mehrere Produktionen in Originalfassung in den Vereinigten Staaten wie z.B."Die fabelhafte Welt der Amélie Clip" oder "Das Leben ist schön Clip" erfolgreich vermarktet. Gegenüber der Zeitschrift "Le Film Francais" hat der WIP-Chef kürzlich angekündigt, "A Very Long Engagement" könne ab Januar auf tausend US-Leinwänden laufen. WIP habe weiterhin vor, ab 2005 circa zehn ausländische Filme jährlich zu koproduzieren. Es werde sich dabei um Produktionen handeln, die mit maximal 20 Mio. Euro budgetiert sein werden.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot